Falsche Urinprobe
... hat auch dieses Mal nichts gebracht

Bergneustadt: In der Nacht zu Mittwoch (13. April) hat ein Streifenteam einen mutmaßlich unter Drogeneinfluss stehenden BMW-Fahrer (32) auf der Bundesautobahn 4 gestoppt. Der Bergneustädter war für die Polizisten kein Unbekannter. Bereits am 28. Februar war der 32-Jährige mit dem gleichen Wagen alkoholisiert und unter dem Einfluss von Drogen von einer Streife gestoppt worden. Bei dem damaligen Drogenschnelltest hatte er versucht, den Polizisten eine falsche Urinprobe unterzujubeln, war jedoch aufgeflogen, weil der abgegebene Urin ungewöhnlich kalt gewesen war. In der Unterwäsche des Fahrers hatten die Beamten ein mit einer Urin-Ersatzflüssigkeit befülltes Behältnis gefunden.

Bei der jetzigen Kontrolle gegen 4 Uhr auf dem Parkplatz "Lustheide" rochen die Beamten bei dem 32-Jährigen Cannabis und nahmen ihn für die Entnahme einer Blutprobe mit zur Wache. In seiner Unterwäsche fanden sie erneut ein mit "HANDSOAP" beschriftetes und mit einer Flüssigkeit befülltes Behältnis. Zudem trug der Tatverdächtige ein verbotenes Butterflymesser bei sich.

Redakteur:

Beate Pack aus Oberberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.