Karnvalszug Bad Godesberg
Regen kam erst zum Ende

51Bilder

Bad Godesberg - Mit 25 teilnehmenden Gruppen und Karnevalsgesellschaften, 35
Prunkwagen, 21 Bagagewagen sowie 24 Fußgruppen und 12 Musikkapellen
setzte sich am Karnevalssonntag in Bad Godesberg der diesjährige
Karnevalszug in Bewegung. Der Festausschuss traf witterungsbedingt
erst zwei Stunden vor dem Zugstart die Entscheidung „Wir starten mit
alle Mann und natürlich auch mit allen Frauen“. Mehr als 300
Musiker und um die 1.000 Teilnehmer wurden von 400 Wagenengeln
begleitet. Sogar drei Salutkanonen und vier Feldküchen führten die
Karnevalisten mit. Armin Weins, Präsident des Festausschuss
Godesberger Karneval, wies darauf hin, dass gemeinsam mit dem
Zugausschuss und den Helfern des Technischen Hilfswerks sowie des
Deutschen Roten Kreuzes etwa 2.000 Menschen quer durch Bad Godesberg
zogen. Kinderprinz Tom, seine Kindergodesia Charlotte sowie das
Lannesdorfer Kinder-Dreigestirn wurden genauso wie das große Bad
Godesberger Prinzenpaar, Prinz Harald und Godesia Gabriele, begeistert
gefeiert. Die Stuttgarter Karnevalsgesellschaft Zigeunerinsel
bereicherte den rheinischen Karneval mit ihren Baronen (vergleichbar
dem Prinzenpaar im Rheinland) sowie schwäbischer Fastnacht. Alleine
aus Stuttgart waren 130 Mitglieder der KG Zigeunerinsel angereist. Die
Hauptattraktion hier waren die Hutzelmännlein, die nach einer
Geschichte von Eduard Mörike benannt sind. Bei dieser Gruppe handelte
es sich um ca. 25 bis 30 Kobolde, die für viel Spaß am Straßenrand
sorgten.

- Alfred Schmelzeisen

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.