Hilfe für Flutopfer
Musikschule Ahrweiler auf der Suche nach Musikinstrumenten

Sabine Köhne-Kayser (Verein KuKuG) befragte die Leiterin der Musikschule Ahrweiler, Hella Wallbaum, zu den gravierenden Folgen der Flutkatastrophe an der Ahr vor Beginn des letzten diesjährigen Konzertes unter der Zeder.
  • Sabine Köhne-Kayser (Verein KuKuG) befragte die Leiterin der Musikschule Ahrweiler, Hella Wallbaum, zu den gravierenden Folgen der Flutkatastrophe an der Ahr vor Beginn des letzten diesjährigen Konzertes unter der Zeder.
  • Foto: AS
  • hochgeladen von RAG - Redaktion

Bad Godesberg - (as) Das Resümee von Sabine Köhne-Kayser vom Verein Kunst & Kultur
Bad Godesberg (KuKuG) und Frank Oppermann (Kleines Theater) zu den
diesjährigen Konzertangeboten „Unter der Zeder“ neben dem Kleinen
Theater war ausgesprochen positiv. Von den sieben jeweils am
Montagabend in den vergangenen Wochen angebotenen Konzerten waren
sechs ausverkauft. Und kein geplantes Konzert musste wegen schlechter
Witterungsverhältnisse abgesagt werden. „Afrikans Drums in the
Park“ beim letzten Konzertabend sorgte schließlich auch für große
Begeisterung beim Publikum, als das GlobalMusicOrchestra mit
Percussionist Pape Samory Seck auftrat.

In den vergangenen Wochen hatten die Veranstalter der Konzerte unter
der Zeder zusätzlich den Hut bei den Konzerten herumgehen lassen, um
gezielt Spenden für die Opfer der Hochwasserkatastrophe zu sammeln.
Ganz besonders sollte die Musikschule des Kreises Ahrweiler
unterstützt werden, damit es irgendwann auch für die Musikschüler
wieder etwas Normalität geben wird. Und da waren die Konzertbesucher
nochmals spendabel.

Die Hobbymusiker der Band „The Seven Sins“, die am 26. Juli
„Rock around the world“ spielte, verzichteten komplett auf ihr
Honorar und stellten es für die gute Sache zur Verfügung. Über den
stolzen Endbetrag, der vom KuKuG-Verein auf 7.000 Euro aufgerundet
wurde, wird man sich in der Kreismusikschule Ahrweiler sicherlich sehr
freuen. Von den 300 Musikschülern haben im Ahrtal viele auch ihre
Instrumente verloren, sagte die Leiterin der Schule, Hella Wallbaum.

Jetzt ist zusätzlich eine Aktion angelaufen, Musikinstrumente zu
spenden. Wer ein Instrument spenden möchte, sollte sich bei der
Musikschule in Ahrweiler Tel. 02642 / 999970 oder per email
info@musikschule-im-kreis-ahrweiler.de melden und zunächst mitteilen,
was für ein Instrument gespendet werden kann. Die Musikschule meldet
sich dann zeitnah, um die Übergabe direkt an Musikschüler
beziehungsweise die Musikschule zu klären, damit die begeisterten
Musikschüler weiterhin erfolgreich ausgebildet werden können. Als
Dankeschön sagte die Musikschul-Leitung dem Verein KuKuG schon zu,
irgendwann ein Dank-Konzert in Bad Godesberg geben zu wollen.

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.