Schwarz-Weiß-Ausstellung
Kunstwerke in Schwarz und Weiß

Bezirksbürgermeister Christoph Jansen eröffnete die inzwischen 41. Schwarz-Weiß-Ausstellung wegen der Corona-Bestimmungen im Beisein nur einiger weniger Künstlerinnen und Künstler sowie Kunstinteressierter.
  • Bezirksbürgermeister Christoph Jansen eröffnete die inzwischen 41. Schwarz-Weiß-Ausstellung wegen der Corona-Bestimmungen im Beisein nur einiger weniger Künstlerinnen und Künstler sowie Kunstinteressierter.
  • Foto: AS

Bad Godesberg (as). Seit 1980 ist die Schwarz-Weiß-Ausstellung mit Beginn am Aschermittwoch ein fester Bestandteil im kulturellen Leben des Stadtbezirks Bad Godesberg. Ins Leben gerufen wurde die Ausstellung mit durchweg nur in den Farben schwarz und weiß gestalteten Kunstwerken seinerzeit vom ehemaligen Bad Godesberger Bezirksvorsteher Norbert Hauser. „Das Konzept der Ausstellung stammt von dem verstorbenen Künstler Helmut Richter-Rangsdorf – nach der bunten Karnevalszeit sollen sich die Werke durch das Fehlen von Farbe auszeichnen. Der Verzicht auf farblichen Ausdruck erfordert von den Künstlerinnen und Künstlern eine intensivere Beschäftigung mit dem Inhalt und der Ausdrucksfähigkeit ihres Werkes“ hieß es auch in diesem Jahr zur Ausstellungseröffnung, die coronabedingt gänzlich ohne Publikum stattfinden sollte, aber bei der dann doch einige Kunstinteressierte vorbeischauten. Im vergangenen Jahr fiel wegen Corona der Ausstellung aus. Ob da doch jemand am Haus an der Redoute an der Kurfürstenallee an der Tür gestanden hat, wusste niemand zu sagen.

Künstlerinnen und Künstler aus Bad Godesberg und Umgebung konnten sich beim Auswahlverfahren beteiligen. Von 54 Künstlerinnen und Künstlern wurden 114 Arbeiten, Malerei, Fotografie, Zeichnungen und Skulpturen eingereicht. 33 Künstlerinnen und Künstler stellen nun insgesamt 51 Werke aus. Zur Jury gehörten diesmal Waltraud Pritz (Künstlergruppe GEDOK Bonn), Jürgen Middelmann (Künstler aus Bonn), Dr. Stephanie Lange (Bonner Bildhauerin und Malerin), Jürgen Laue (Vorsitzender des Kunstverein Bad Godesberg) und Gabriele Tillmanns, Fachbereichsleiterin Kultur und Kunst im „Haus der Bildung“ der Stadt Bonn. Bis zum 27. März ist die diesjährige „Schwarz-Weiß-Ausstellung“ jeweils mittwochs bis sonntags zwischen 14 und 18 Uhr geöffnet.

Der Eintritt ist frei. Für den Besuch der Ausstellung gelten die Regeln der aktuellen Corona-Schutzverordnung des Landes NRW.

Redakteur:

Alfred Schmelzeisen aus Bad Godesberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.