Weltladen umgezogen
Neues Domizil in Wipperfürth

Die vier Mitglieder des insgesamt achtköpfigen Vorstands des Weltladens in Wipperfürth freuen sich über das neue Domizil in der Marktstraße 20: Damjana Gortnar-Schacherer (v.l.), Marie-Claude Danzeglocke, Heike Simmerl sowie Regula Guhra. Foto: Siegbert Dierke
  • Die vier Mitglieder des insgesamt achtköpfigen Vorstands des Weltladens in Wipperfürth freuen sich über das neue Domizil in der Marktstraße 20: Damjana Gortnar-Schacherer (v.l.), Marie-Claude Danzeglocke, Heike Simmerl sowie Regula Guhra. Foto: Siegbert Dierke
  • Foto: Siegbert Dierke
  • hochgeladen von RAG - Redaktion

Wipperfürth - Der Weltladen in Wipperfürth hat ein neues Domizil. Seit kurzem
bietet die „Ökumenische Initiative Weltladen Wipperfürth“ ihre
Produkte aus fairem Handel in den neuen Räumlichkeiten der
Marktstraße 20 an. Und zum Eröffnungstag, musikalisch untermalt vom
Saxophon-Ensemble der Musikschule, kamen auch einige Kunden in den
neuen Weltladen, um sich über das neue Warensortiment zu informieren
und Produkte zu kaufen.

„Wir wollen die Idee zum fairen Handel mit unserem Weltladen
vorantreiben und nun in zentraler Lage mehr Kunden gewinnen“,
beschreibt Damjana Gortnar-Schacherer vom Vorstand des Weltladens die
Vorzüge des Umzuges in die Innenstadt. Dort präsentiert das
30-köpfige ehrenamtliche Verkaufsteam den Kunden die Waren in
großzügigen und neu gestalteten Räumlichkeiten.

Auch ein erweitertes Sortiment mit Kunsthandwerk, Lebensmitteln sowie
Taschen und Produkten aus peruanischer Alpaka-Wolle stehen zum
Verkauf. Dabei gelten natürlich weiterhin die Regeln fairen Handels:
Millionen von Menschen in den Entwicklungsländern möchten
gleichberechtigter Partner sein und nach fairen Bedingungen ihre
Produkte verkaufen. So unterstützt die „Ökumenische Initiative
Weltladen“ der katholischen und evangelischen Kirchengemeinden in
Wipperfürth bevorzugt Kleinproduzenten und Genossenschaften mit
glecihberechtigten Erlösen: Durch die Verkaufsgewinne,
Mitgliedsbeiträge sowie Spenden unterstützt der Wipperfürther
Weltladen nachhaltige Projekte in diesen Ländern. „Hilfe zur
Selbsthilfe ist hierbei unser vorderstes Ziel“, so
Gortnar-Schacherer weiter. Im Weltladen stehen Lebensmittel,
Haushalts- und Lederwaren, Mode und Schmuck, Kunsthandwerk und
Geschenkartikel für die Kunden bereit.

Geöffnet ist der Weltladen von montags bis freitags von 10 bis 13 Uhr
und von 15 bis 18 Uhr sowie samstags von 10 bis 13 Uhr.

 

- Siegbert Dierke

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.