Hobby: Wunscherfüller
Sieben Menschen haben den „Accon Sternschnuppe e.V.“ gegründet

Mit diesem umgebauten Fahrzeug wollen die engagierten "Wunscherfüller" schwerkranke Menschen glücklich machen.
3Bilder
  • Mit diesem umgebauten Fahrzeug wollen die engagierten "Wunscherfüller" schwerkranke Menschen glücklich machen.
  • Foto: Robels
  • hochgeladen von RAG - Redaktion

Nippes - (sr) „Er hat oft geholfen, wenn ein schwerkranker Mensch noch einmal
irgendwohin wollte“, erzählt Sebastian Schröder, Vorsitzender des
Vereins „Accon Sternschnuppe“. Damit ist sein Chef gemeint: Holger
Renz. An dessen Krankentransport-Unternehmen werden oft Wünsche
herangetragen. Um mehr Menschen einen davon erfüllen zu können,
haben Kollegen und Freunde nun den Verein gegründet. Renz stiftete
das neue „Wunscherfüller-Auto“, das extra umgebaut und von Diakon
Wolfgang Allhorn gesegnet wurde.

Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes war unter den Gästen. Sie hat
die Schirmherrschaft übernommen.

Die ehrenamtlichen Helfer sind alle medizinisch ausgebildet, zum
Beispiel zum Rettungssanitäter oder zum Rettungsassistent. Immerhin
werden sehr kranke Menschen in dem Auto fahren. Zusätzlich bietet das
Sternschuppe-Fahrzeug auch Platz für Begleitpersonen. Das können
sowohl Verwandte als auch Ärzte sein.

Jetzt fehlen noch ein paar großzügige Sponsoren, weitere
Vereinsmitglieder und jede Menge Wünsche. Kontakt und weitere Infos
finden sich unter www.accon-sternschnuppe.de

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.