Senioren und Jugend an der Dose
Die Graffiti-Omas vom Bilderstöckchen

Warm-up: Die 74-jährige Uta Behnisch (rechts) fing klein an und sprühte zunächst ein Herz auf einen der Pfeiler.
2Bilder
  • Warm-up: Die 74-jährige Uta Behnisch (rechts) fing klein an und sprühte zunächst ein Herz auf einen der Pfeiler.
  • Foto: Schriefer

Da dürfte so mancher Passant im Bilderstöckchen kürzlich gestaunt haben: Am helllichten Tag sprühte eine Handvoll Senioren gemeinsam mit Jugendlichen bunte Graffitis an Betonpfeiler. Ja, dürfen die das denn?

von Roland Schriefer

Bilderstöckchen. Die erste, die am Pfeiler unter der Hochbahn der KVB auf die hohe Leiter stieg, war Uta Behnisch (74). „Ich habe mit einem Herz angefangen“, sagt sie. Doch das war nur der Startpunkt für ein von bunten Farben sprühendes Bild, das die Senioren gemeinsam mit den Jugendlichen geschaffen haben: einen Reißverschluss, der den Zusammenhalt zwischen den Generationen symbolisieren soll.

Die kunterbunte Aktion war natürlich legal und eine gemeinsame Veranstaltung der Kolping Hochschule für Gesundheit und Soziales, des Seniorennetzwerks Nippes, des Caritasverbandes sowie der „Mittwochsmalern“ vom Offenen Treff „Lucky`s Haus“ des Sozialdienstes Katholischer Männer. Die Leitung des Projekts hatte der Profi-Künstler Martin Scholz vom Graffitishop „Onkel Dose“. „Mittwochsmaler“ Julian Mundt zeigte sich wie alle Beteiligten begeistert von der Sprayer-Aktion: „Unsere Erfahrung war, dass Jung und Alt wie Yin und Jang sind. Sie ergänzen sich.“

Das sieht Tobias Müller ähnlich. Der Leiter des Studiengangs Gerontologie, Gesundheit & Care an der Kolping Hochschule: „Unser generationenübergreifendes Gemeinschaftsprojekt bietet nicht nur für meine Studierenden einen großen Mehrwert.“ Die Aktion und der Austausch habe bei allen Beteiligten viel bewegt und eine Reflexion über das Altsein und das Altwerden angestoßen.

Warm-up: Die 74-jährige Uta Behnisch (rechts) fing klein an und sprühte zunächst ein Herz auf einen der Pfeiler.
Geschafft: Am Ende prangte ein riesiger Reißverschluss auf dem Pfeiler.
Redakteur:

EXPRESS - Die Woche - Redaktion aus Köln

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.