Fährmann hol über!
Neue Fähre „Rheinschwan“ wurde mit großem Fest eingeweiht

Die neue Fähre zwischen Niederkassel und Wesseling - frisch getauft auf den Namen „Rheinschwan“ - kehrt von ihrer Jungfernfahrt zurück und legt wieder in Lülsdorf an.   
46Bilder
  • Die neue Fähre zwischen Niederkassel und Wesseling - frisch getauft auf den Namen „Rheinschwan“ - kehrt von ihrer Jungfernfahrt zurück und legt wieder in Lülsdorf an.   
  • Foto: Bracker
  • hochgeladen von Irmgard Bracker

Niederkassel/Wesseling - Schon fast einem kleinen Volksfest glich die Einweihung der neuen
Fähre „Rheinschwan“, die ab sofort zwischen Lülsdorf und
Wesseling verkehrt.

Die Bürgermeister beider Städte, Stephan Vehreschild und Erwin
Esser, begrüßten am Samstag bei strahlendem Sonnenschein neben den
vielen Gästen, die unterhalb des Schneppenhofes am Lülsdorfer
Rheinufer der Jungfernfahrt der modernen Fähre der Weisbarth GmbH
beiwohnen wollten, auch Elmar und Rainer Miebach von der Lux-Werft, wo
die Fähre gebaut wurde.

Den ganzen Tag über nutzten denn hunderte von Bürgen die
Gelegenheit, kostenlos überzusetzen. Wer übersetzen möchte - die
Fähre kommt auf Anruf.

Redakteur:

Irmgard Bracker aus Siegburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.