Jo, mer künne fiere!
Dä längste Desch vun Kölle war eingedeckt

Das älteste Straßenfest in Köln lockte zum 39. Mal Bewohner und Besucher auf die Severinstraße.
16Bilder
  • Das älteste Straßenfest in Köln lockte zum 39. Mal Bewohner und Besucher auf die Severinstraße.
  • Foto: Kellner
  • hochgeladen von RAG - Redaktion

Innenstadt - (nk). Von der Severinstorburg bis zur Severinsbrücke sowie auf dem
Severinskirchplatz feierte der Interessengemeinschaft Severinsviertel
e.V. mit Anwohnern und Gästen das älteste Straßenfest Kölns „Dä
längste Desch vun Kölle“. Rund 100 Fachhändler, Gastronomen und
Vereine präsentierten sich unter dem Motto „Vielfalt, Qualität,
Nähe und Kölsch-Jeföhl“. Auf der Bühne am Severinskirchplatz
sagten Larry G. Rieger und Manfred Schweinheim Künstler wie die Bands
5 Jraad, Pläsier und Rheinklang an. Dabei wurde der Kirchplatz zur
Tanzfläche.

 

 

 

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.