Feuerwehrgerätehaus
Mehr Platz für Kameraden und Geräte

Das Gerätehaus wurde nun auch offiziell an die Löschgruppe Windhagen überreicht.
16Bilder
  • Das Gerätehaus wurde nun auch offiziell an die Löschgruppe Windhagen überreicht.
  • Foto: Beatrix Schmittgen
  • hochgeladen von RAG - Redaktion

Gummersbach - Abgeschlossen waren die Bauarbeiten bereits im Frühjahr, nun wurde
das erweiterte Feuerwehrgerätehaus der Löschgruppe Windhagen durch
Bürgermeister Frank Helmenstein und Stadtbrandinspektor Detlef Hayer
auch offiziell eingeweiht und an die Löschgruppe übergeben.

Durch die größere Garage, die nun auch über eine Abgassauganlage
verfügt, und den Schulungsraum stehen den 22 Kameraden der
Löschgruppe rund 40 Quadratmeter mehr Platz zur Verfügung. Zudem
wurden unter anderem eine neue Küche eingebaut, ein Büroraum
eingerichtet und neue Spinde für die Umkleidekabinen angeschafft.
Auch mehr Stauraum konnte die Löschgruppe im Bereich über den
Umkleidekabinen dazu gewinnen. Abgesperrt durch ein Gitter wird dort
alles gelagert, was nicht regelmäßig benötigt wird.

212.000 Euro hat die Stadt Gummersbach für die Umbauarbeiten
investiert. „Für uns ist das ein großer Schritt nach vorn“,
freute sich der stellvertretende Einheitsführer Michael Franken über
die Erweiterung. So sei auch nun genug Platz geschaffen für das neue
Gruppenfahrzeug, dass, wie auch das erweiterte Gerätehaus, ein Teil
des im vergangenen Jahr verabschiedeten Brandschutzbedarfsplan ist und
bis 2020 übergeben werden solle.

Denn gerade die Löschgruppe Windhagen hat mit seinem
Feuerwehrgerätehaus in unmittelbarer Nähe zur Leitstelle auf der
Kotthauserhöhe, zu den drei Industriegebieten und zur Stadtmitte eine
herausragende Bedeutung, erklärte Helmenstein.

Umso wichtiger sei nicht nur ein funktionales Gerätehaus, sondern
auch gut geschultes Personal sowie eine entsprechende Ausrüstung.
Helmenstein lobte auch die erbrachte Eigenleistung durch die
Mitglieder der Löschgruppe, besonders für den Bereich der
Außenanlage. „Ihr seit wo ihr nur könnt vor Ort um zu helfen.
Macht weiter so“, dankte Hayer der Löschgruppe für ihren Einsatz.

- Beatrix Schmittgen

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.