Sekundarschule nahm am Landesprojekt teil
Lehrer: Vielfalt fördern

Tanja Sawatzki-Müller, Dr. Michael Friedrich, Sigurd Mahr und Claudia Lengen-Mertel (v.l.) mit dem Lehrerkollegium, das die langjährige Fortbildung erfolgreich abgeschlossen hat.
  • Tanja Sawatzki-Müller, Dr. Michael Friedrich, Sigurd Mahr und Claudia Lengen-Mertel (v.l.) mit dem Lehrerkollegium, das die langjährige Fortbildung erfolgreich abgeschlossen hat.
  • Foto: Andrea Eischeid-Mathies
  • hochgeladen von RAG - Redaktion

Engelskirchen - (aem). Vor rund drei Jahren entschied sich die Sekundarschule in
Ründeroth, bei dem Projekt „Vielfalt fördern" des
Schulministeriums NRW und der Bertelsmann Stiftung mitzumachen.

„Schulen und Lehrkräfte sollen im Umgang mit Heterogenität und
individueller Förderung unterstützt werden", sagte Sigurd Mahr,
Co-Leiter des Kompetenz-Teams Oberbergischer Kreis.

Tanja Sawatzki-Müller und Dr. Michael Friedrich waren als Moderatoren
für die Lehrerfortbildung in das Projekt eingebunden.

Auf individuelle Förderung und Kompetenzentwicklung fokussiert,
bieten die Moderatoren systematisch Inhalte und Lernanlässe zur
Weiterentwicklung des Unterrichts.

Vier Module gehören zur Fortbildung, „Teamentwicklung im
Kollegium/Kooperation", Identifizierung von Potenzialen und
Interessen/Evaluation" sowie „Lernen und Lehren-Potenziale fördern
und kompetenzorientiert unterrichten".

32 Lehrer erhielten in einer kleinen Feierstunde das Zertifikat von
den beiden Moderatoren Sawatzki-Müller und Friedrich. Schulleiterin
Claudia Lengen-Mertel sagte: „Der Weg zum Ziel war nicht immer ganz
eben, aber wir haben das große Ganze im Blick behalten und wenden
mittlerweile schon vieles im Unterricht an."

So wird ein Beitrag von Chancengleichheit, sozialer Gerechtigkeit und
Leistungsfähigkeit des Schulsystems in Nordrhein-Westfalen geleistet
werden.

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.