Proklamation Fritzdorf
Kinderdreigestirn freut sich auf geschückte Hüser beim Zug

„Die karnevalistische Zukunft von Fritzdorf“ – in der Mehrzweckhalle wurde das neue Kinderdreigestirn der KG „Grün-Gelb“ Fritzdorf proklamiert.  Foto: Peter Adolf
  • „Die karnevalistische Zukunft von Fritzdorf“ – in der Mehrzweckhalle wurde das neue Kinderdreigestirn der KG „Grün-Gelb“ Fritzdorf proklamiert. Foto: Peter Adolf
  • hochgeladen von RAG - Redaktion

Wachtberg-Fritzdorf - (Ad) Für Bürgermeister Jörg Schmidt, seit der letzten Kommunalwahl
im Amte, war es eine Premiere: Zum ersten Male durfte er närrische
Tollitäten in seiner Gemeinde proklamieren. In der Mehrzweckhalle in
Fritzdorf führte er das neue Kinder-Dreigestirn Prinzessin Sara I.
(Sara Pischel), Jungfrau Kitana I. (Kitana Kläser) und Bäuerin Jana
I. (Jana Niemz) in ihre Ämter ein.

Die Prinzessin ist 12 Jahre jung, wohnt in Fritzdorf, tanzt seit vier
Jahren in der Kindergarde der KG „Grün-Gelb“ Fritzdorf und
besucht das Konrad-Adenauer-Gymnasium in Meckenheim. Ebenfalls 12
Jahre jung ist die Jungfrau, seit sieben Jahren in der Kindergarde
aktiv. Sie besucht die 6. Klasse der Gesamtschule in Rheinbach und
wohnt in Arzdorf. Ebenfalls in der Kindergarde von „Grün-Gelb“
aktiv ist die Bäuerin, mit 10 Jahren die Jüngste im Dreigestirn. Sie
besucht die 5. Klasse des St. Joseph-Gymnasiums in Rheinbach und lebt
in Adendorf.

„Dies ist die karnevalistische Zukunft von Fritzdorf“, freute sich
Vize-Präsident Jürg Engel, der die Sitzung leitete. Und die drei
zeigten bei ihrem ersten Auftritt, dass sie sich auf die kommende
Session mit ihren vielen Aktivitäten sehr freuen. Und in ihren
„jecken Geboten“ forderten sie die Närrinnen und Narren auf, die
Häuser in Fritzdorf beim Karnevalszug entsprechend zu schmücken.

Vor der Proklamation wurde natürlich das bisherige Dreigestirn
verabschiedet, das – aufgrund der Pandemie – ein Jahr länger als
normal im Amte war: Prinzessin Kerry I. (Kerstin Sieburg), Bäuerin
Lisa I. (Elisabeth Hüllen, zugleich Präsidentin der Gesellschaft)
und Jungfrau Heike I. (Heike Kaspers). Mit großem Applaus wurde ihre
närrische Regentschaft belohnt.

Zu Ehren der neuen jungen Tollitäten tanzten natürlich die Garden
der Gesellschaft – die Bambinis, die Kindertanzgruppe, die große
Garde und die „Jecken Wiever“. Stimmung in die Mehrzweckhalle
brachte auch die „Gulaschkapell“, die Musikgruppe aus Erpel, ehe
die befreundeten Vereine aus der Region ihre Gratulation für das
junge Dreigestirn vornahmen. Karnevalistisch geht es in Fritzdorf am
22. Januar weiter. Pressesprecher Andreas Netterscheidt: „Dann
findet die große Kostümsitzung in der Mehrzweckhalle statt; der
Kartenvorverkauf hat bereits begonnen“.

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.