Bombenfund

Beiträge zum Thema Bombenfund

Nachrichten
Die Einsatzkräfte aus Feuerwehr, Ordnungsamt und Polizei evakutierten einen Bereich von 500 Metern rund um den Bombenfund.

Elsdorf-Giesendorf
Fünf-Zentner-Bombe kontrolliert gesprengt

Elsdorf-Giesendorf (red). Bei Gartenarbeiten wurde gestern in Elsdorf-Giesendorf eine Fünf-Zentner-Bombe entdeckt. Die Einsatzkräfte aus Feuerwehr, Ordnungsamt und Polizei evakutierten einen Bereich von 500 Metern rund um den Bombenfund. Hiervon waren auch Wohnhäuser betroffen. Nach der Evakuierung begann der Kampfmittelräumdienst mit der Entschärfung der Bombe. Sie wurde kontrolliert gesprengt und alle betroffenen Anwohner konnten wieder nach Hause zurückkehren. „Ein ganz besonderer Dank geht...

  • Elsdorf
  • 28.06.22
  • 1.262× gelesen
Nachrichten
Überbleibsel einer 50 Kilogramm-Bombe, die am Rheinufer gesprengt wurde (M.), sowie eines Funds an der Ecke Luxemburger Straße/ Militärring (vorne).
2 Bilder

Suche nach Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg
Leben mit dem Krieg "unter uns"

Köln (ha). Auch wenn die Zeiten des Krieges in Deutschland der Vergangenheit angehören, bleiben die Auswirkungen bis heute spürbar. Als militärstrategisch wichtige Metropole gehörte Köln nach Ende der Kampfhandlungen im Frühjahr 1945 zu den am stärksten zerstörten Städten Deutschlands. Alleine die Altstadt rund um den Dom lag zu über 90 Prozent in Trümmern. Nach Einschätzungen von Experten sind etwa 20 Prozent der abgeworfenen Bomben nicht oder nicht vollständig explodiert. Bis heute werden...

  • Köln Innenstadt
  • 27.01.22
  • 34× gelesen
Blaulicht
Für die Bewohner des betroffenen Evakuierungsbereichs, die nicht bei Familien oder Freunden unterkommen können, ist ab 15 Uhr eine Sammelstelle eingerichtet.

Bombenfund
Entschärfung der Bombe erfolgt gegen 16.30 Uhr

Euskirchen (red). Am heutigen Dienstag, 4. Januar, ist auf dem Gelände der Sportanlage im Auel in Euskirchen ein Teil einer amerikanischen Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Ein Teil der Bombe wurde bereits beim Aufprall zerstört, so dass nur noch ein Zünder von zweien übrig ist. Es handelte sich vermutlich um eine 500 Kilo Bombe, von der noch die Hälfte vorhanden ist. Nach Rücksprache mit dem Kampfmittelbeseitigungsdienst wird ab 15 Uhr der umliegende Bereich des Fundorts...

  • Stadt Euskirchen
  • 04.01.22
  • 578× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.