GSA spendet 11.350 Euro
Schwitzen für den BUND

Beim Erasmus+-Fest überreichten die Schülerinnen Lena Tennagels (links) und Anna Wrede (2. v. links) Achim Baumgärtner vom BUND (Mitte) gemeinsam mit Schulleiterin Sabine Trautwein (2. v. rechts) und Erasmus+-Koordinatorin Inken Hoischen (rechts) den Scheck über 11.350 Euro.
  • Beim Erasmus+-Fest überreichten die Schülerinnen Lena Tennagels (links) und Anna Wrede (2. v. links) Achim Baumgärtner vom BUND (Mitte) gemeinsam mit Schulleiterin Sabine Trautwein (2. v. rechts) und Erasmus+-Koordinatorin Inken Hoischen (rechts) den Scheck über 11.350 Euro.
  • Foto: Hoischen

Siegburg. Das Gymnasium Siegburg Alleestraße (GSA) ist in der Region ohnehin als ein im wörtlichen Sinne grünes Gymnasium bekannt: der Siegburger Mühlengraben durchfließt das mit Bäumen umgebene Schulgelände. Doch darauf wollen sich die Schüler*innen des Gymnasiums nicht ausruhen, sondern versuchen diese Umgebung und die Umwelt auch weiter zu erhalten und zum lokalen Umweltschutz beizutragen:

So führte das GSA seinen ersten Sponsorenlauf für den Umweltschutz durch. Angestoßen wurde die Aktion durch die Erasmus+ AG, die es sich mit dem Projekt Schools for future – be part in creating an eco-friendly world zum Ziel gesetzt hat, das GSA noch umweltfreundlicher zu gestalten. Der Sponsorenlauf ist damit der letzte von insgesamt vier Projekttagen zum Thema Umweltschutz, die sich die Mitglieder der AG überlegt haben. Am Sponsorenlauf nahmen fast alle Schülerinnen und Schüler der 5. bis 9. Klassen teil und liefen im Siegburger Stadion so viele Runden wie sie konnten. Die Anstrengung hat sich gelohnt: Gemeinschaftlich erliefen die Schüler*innen des GSA 11.350 Euro und können somit einen bedeutenden Beitrag zum Umweltschutz in der Region leisten.

Das Spendengeld geht an den BUND des Rhein-Sieg-Kreises. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland ist einer der größten nichtstaatlichen Umwelt- und Naturschutzorganisation des Landes. Mit dem Geld erwirbt die Umweltorganisation ein Waldstück und schützt es vor der Abholzung.

Nun fand das Erasmus+ Fest statt, bei dem die Schülerinnen und Schüler die Ergebnisse der letzten zwei Jahre vorstellen konnten. Unter anderem luden sie Achim Baumgartner vom BUND des Rhein-Sieg-Kreises ein und übergaben ihm den Scheck. Baumgartner bedankte sich bei der Erasmus+-AG mit neuen Pflanzen für den Schulgarten des Gymnasium Siegburg Alleestraße.

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.