Erftkreiszyklus 2022
Von Klassik bis Weltmusik

Melodien  mit  Disziplin  –  verpönt,  verdrängt,  vergessen: „Walhalla zum Seidlwirt“ erweckt die Kunst & Gemütlichkeit eines  Männergesangsvereins  wieder  zum  Leben.  Lässig und mit einem Augenzwinkern!
  • Melodien mit Disziplin – verpönt, verdrängt, vergessen: „Walhalla zum Seidlwirt“ erweckt die Kunst & Gemütlichkeit eines Männergesangsvereins wieder zum Leben. Lässig und mit einem Augenzwinkern!
  • Foto: Raphael Fischer-Dieskau

Ein abwechslungsreiches Programme mit hochkarätigen Künstlern in einzigartiger Atmosphäre in den Burgen, Schlössern und historischen Bauten des Rhein-Erft-Kreises verspricht der Erftkreiszyklus auch im Jahr 2022. Klassische wie auch extravagante Ensembles und Formationen, präsentieren ein breites Repertoire von Klassik bis hin zu Weltmusik: Acht Konzerte und zwei Sonderkonzerte.

Rhein-Erft-Kreis (me). „Konzerte mit Künstlern, die Corona-bedingt abgesagt werden mussten, holen wir in 2022 nach und freuen uns, darüber hinaus auch zahlreiche neue Gesichter präsentieren zu können“, kündigt Christian Ludwig, Vorsitzender des Hürther Musikseminars an. Im Sommer sind eine Reihe von Open-Air-Konzerten geplant, die, abhängig von derdann aktuellen Wetterlage, im Freien stattfinden.

„Wir planen die Konzerte, unter dem Vorbehalt, dass es keine weiteren pandemischen Überraschungen gibt, wieder in voller Länge und unter Anwendung der 2G-Regelung durchzuführen. Dabei lassen wir unsere Erfahrungen, die wir alle in den letzten Monaten bei der Durchführung oder dem Besuch von Konzerten sammeln konnten, einfließen: Die Räumlichkeiten werden lockerer als zur Vor-Corona-Zeit bestuhlt. Des Weiteren wird mit professionellen virenbereinigenden mobilen Luftfiltergeräten inklusive H14- Filtern weiterhin modernste Technik zum Gesundheitsschutz aller eingesetzt“, beschreibt Christian Ludwig die Rahmenbedingungen für die Konzerte.

Die Mehrzahl der Veranstaltungen des Erftkreiszyklus 2021 konnte trotz der durch das Corona-Virus anhaltenden Einschränkungen erfolgreich durchgeführt werden. „Dabei sind unsere Open-Air Konzerte in den Sommermonaten ausgesprochen gut von unserem Publikum angenommen worden. Eine ganz besondere Atmosphäre hatten wir auch durch den Einsatz von sehr stimmungsvoller Lichttechnik beim Konzert im November 2021 mit dem einzigartigen Vision String Quartet, welches im Klassik- wie auch im Pop-Bereich gleichermaßen zu Hause ist und das Publikum mit seiner einmaligen Bühnenshow fasziniert hat“, blickt Christian Ludwig zurück.

Der Erftkreiszyklus 2022 wird am Samstag, 7. Mai, 18 Uhr, mit dem Konzert des „Duo Orlowsky & Bergmüller“ auf der Burg Bergerhausen eröffnet. Als junger Klezmer-Virtuose machte David Orlowsky an der Klarinette mit seinem nach ihm benannten David- Orlowsky-Trio Furore und füllte weltweit viele Jahre gleichermaßenKonzertsäle und Clubs. Jetzt kehrt er zurück mit seinem neuen Programm „Alter Ego“. In diesem widmet er sich, zusammen mit dem Lautenisten David Bergmüller, der Musik von Henry Purcell und John Dowland, die sie mit Elementen der Minimalmusik und mit reißenden Improvisationen verbinden.

Open-Air Konzerte sind am Sonntag, 14. August, 17 Uhr, auf Schloss Loersfeld, mit dem „Schuman-Quartett“ und am Sonntag, 21. August, 17 Uhr, im Landschaftspark des Ritterguts Orr in Pulheim mit dem „Duo Aliada“ geplant.

Den Abschluss macht das „Streichtrio Feldmann, Berthaud, Steckel“ am 27. November auf der Burg Konradsheim.

Ein Sonderkonzert präsentiert am Sonntag, 26. Juni, um 15 und 18 Uhr, „Junge Talente & Neue Erlebnisse“ als Open-Air auf dem Gelände von Schloss Loersfeld. Das Überraschungsprogramm steht unter der musikalischen Leitung von Christian Ludwig.

Das zweite Sonderkonzert findet am Samstag, 26. November, 17 Uhr, im Feierabendhaus Knapsack statt. Das Vokalensemble „Walhalla Zum Seidlwirt“ präsentiert Klassik, Chansons, Barbershop & Weltmusik.

Karten zu den Konzerten sind nun auch online, direkt über die Website zu erwerben und werden digital zugestellt.

„In den vergangenen Monaten hat der organisatorische Aufwand der Konzertreihe sehr zugenommen – mit der Digitalisierung eines Teils der Abläufe gehen wir nicht nur einen Schritt in Richtung Zukunft, sondern haben die Gelegenheit, damit auch Arbeitsabläufe zugleich kostensparend zu reduzieren, beschleunigen und zu vereinfachen“, erläutert Christian Ludwig.

www.erftkreiszyklus.de
0177 8877217
karten@erftkreiszyklus.de

Erwachsene: 33 Euro
Schüler und Studenten: 16 Euro
zuzüglich Servicegebühr* je Ticket
telefonische und schriftliche Bestellung: 3 Euro
Online-Bestellung direkt über Website: 2,50 Euro
(*1,50 Euro je Ticket für Schüler und Studenten)

Redakteur:

Martina Thiele-Effertz aus Elsdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.