Unterwegs im Namen des Herrn
Diesmal geht es um den Klimawandel

Die Sternsinger sind in diesen Tagen in vielen Gemeinden unterwegs. Sie bitten um eine Spende für Kinder in Entwicklungsländern.
  • Die Sternsinger sind in diesen Tagen in vielen Gemeinden unterwegs. Sie bitten um eine Spende für Kinder in Entwicklungsländern.
  • Foto: Ralf Adloff/Kindermissionswerk
  • hochgeladen von RAG - Redaktion

Rhein-Erft-Kreis - Zum 59. Mal sind in diesen Tagen die Sternsinger unterwegs. „Segen
bringen, Segen sein. Gemeinsam für Gottes Schöpfung – in Kenia und
weltweit!“ heißt das aktuelle Leitwort der Aktion
Dreikönigssingen, bei der Kinder und Jugendliche in den Gewändern
der Heiligen Drei Könige von Tür zu Tür ziehen. Mit ihrem Motto
machen die Sternsinger gemeinsam mit den Trägern der Aktion – dem
Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und dem Bund der Deutschen
Katholischen Jugend (BDKJ) – darauf aufmerksam, wie sehr der
Klimawandel das Leben von Menschen in aller Welt bedroht und wie
gerade Menschen in den Industrieländern durch ihren sorglosen Umgang
mit den natürlichen Ressourcen die Zukunft von Kindern in der Einen
Welt bedrohen.
Vier Kinder aus der katholischen Kirchengemeinde Christus König in
Horrem vertreten am kommenden Montag, 9. Januar, das Erzbistum Köln
beim Sternsingerempfang von Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin.
Bei ihrer zurückliegenden Aktion hatten die Mädchen und Jungen zum
Jahresbeginn 2016 rund 46,2 Millionen Euro gesammelt. Die rund 300.000
beteiligten Sternsinger und ihre rund 90.000 Begleitenden in 10.282
Pfarrgemeinden, Schulen und Kindergärten erzielten damit das
zweithöchste Ergebnis seit dem Start ihrer Aktion 1959.
Mit den gesammelten Spenden können die Sternsinger mehr als 1.500
Projekte für Not leidende Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien,
Ozeanien und Osteuropa unterstützen.

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.