Corona-Ticker Rhein-Berg
1.879 weitere bestätigte Corona-Fälle im RBK

21. März
Heute werden die Fallzahlen vom vergangenen Freitag, Samstag und Sonntag gemeldet. Am morgigen Dienstag erfolgt dann die Meldung der Fallzahlen des heutigen Montags und gegebenenfalls vom Wochenende nachträglich eingegangener Fallzahlen. Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind 1.879 weitere bestätigte Corona-Fälle erfasst worden. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: (817) in Bergisch Gladbach, (121) in Burscheid, (171) in Kürten, (188) in Leichlingen, (89) in Odenthal, (169) in Overath, (136) in Rösrath und (188) in Wermelskirchen. Über die Anzahl der stationären Patienten kann heute keine Angabe gemacht werden.

In den Schnellteststellen im Rheinisch-Bergischen Kreis wurden am Freitag, Samstag und Sonntag 31.884 Corona-Antigentests durchgeführt, wovon 2.105 Testergebnisse positiv waren.

Im Dashboard des Rheinisch-Bergischen Kreises finden Interessierte unter https://t1p.de/uwc8 die Zahlen der Erst-, Folge- und Auffrischungsimpfungen sowie die Aufschlüsselung nach Alter der Geimpften. Termine, Standorte und Öffnungszeiten zu stationären und temporären Impfangeboten im Rheinisch-Bergischen Kreis finden Interessierte unter https://www.rbk-direkt.de/impfung-covid-19.aspx.
Aktuelle Zahlen

  • Insgesamt gibt es nun 58.725 bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (23.016), Burscheid (4.404), Kürten (3.555), Leichlingen (5.873), Odenthal (2.624), Overath (5.848), Rösrath (5.866) und Wermelskirchen (7.539).
  • Es ist zu einem Buchungsfehler bei der Eingabe der Todesfälle gekommen. Durch einen Datenabgleich mit dem Landeszentrum Gesundheit (LZG) wurde dieser Fehler nun korrigiert. Insgesamt stehen 229 Todesfälle im Rheinisch-Bergischen Kreis im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: Bergisch Gladbach (78), Burscheid (4), Kürten (6), Leichlingen (37), Odenthal (3), Overath (36), Rösrath (22) und Wermelskirchen (43).

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

16. März
Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind 1.096 weitere bestätigte Corona-Fälle erfasst worden. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: (403) in Bergisch Gladbach, (76) in Burscheid, (71) in Kürten, (167) in Leichlingen, (55) in Odenthal, (117) in Overath, (83) in Rösrath und (124) in Wermelskirchen. 39 Personen, die an Covid-19 erkrankt sind, befinden sich in einem Krankenhaus im Kreisgebiet in stationärer Behandlung, davon (2) in intensivmedizinischer Betreuung und davon (2) an einem Beatmungsplatz.

In den Schnellteststellen im Rheinisch-Bergischen Kreis wurden gestern 11.623 Corona-Antigentests durchgeführt, wovon 942 Testergebnisse positiv waren.

Im Dashboard des Rheinisch-Bergischen Kreises finden Interessierte unter https://t1p.de/uwc8 die Zahlen der Erst-, Folge- und Auffrischungsimpfungen sowie die Aufschlüsselung nach Alter der Geimpften. Termine, Standorte und Öffnungszeiten zu stationären und temporären Impfangeboten im Rheinisch-Bergischen Kreis finden Interessierte unter https://www.rbk-direkt.de/impfung-covid-19.aspx.
Aktuelle Zahlen

  • In Overath wurde ein Fall zu viel gezählt. Dies wurde nun korrigiert. Insgesamt gibt es nun 54.959 bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (21.453), Burscheid (4.188), Kürten (3.205), Leichlingen (5.467), Odenthal (2.443), Overath (5.499), Rösrath (5.540) und Wermelskirchen (7.164).
  • Insgesamt stehen 230 Todesfälle im Rheinisch-Bergischen Kreis im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: Bergisch Gladbach (79), Burscheid (4), Kürten (6), Leichlingen (37), Odenthal (3), Overath (36), Rösrath (22) und Wermelskirchen (43).

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
14. März
Heute werden die Fallzahlen vom vergangenen Freitag, Samstag und Sonntag gemeldet. Am morgigen Dienstag erfolgt dann die Meldung der Fallzahlen des heutigen Montags und gegebenenfalls vom Wochenende nachträglich eingegangener Fallzahlen. Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind 1.388 weitere bestätigte Corona-Fälle erfasst worden. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: (514) in Bergisch Gladbach, (82) in Burscheid, (103) in Kürten, (179) in Leichlingen, (50) in Odenthal, (130) in Overath, (161) in Rösrath und (169) in Wermelskirchen. Über die Anzahl der stationären Patienten kann heute keine Angabe gemacht werden.

In den Schnellteststellen im Rheinisch-Bergischen Kreis wurden am Freitag, Samstag und Sonntag 34.330 Corona-Antigentests durchgeführt, wovon 2.431 Testergebnisse positiv waren. 
Im Dashboard des Rheinisch-Bergischen Kreises finden Interessierte unter https://t1p.de/uwc8 die Zahlen der Erst-, Folge- und Auffrischungsimpfungen sowie die Aufschlüsselung nach Alter der Geimpften. Termine, Standorte und Öffnungszeiten zu stationären und temporären Impfangeboten im Rheinisch-Bergischen Kreis finden Interessierte unter https://www.rbk-direkt.de/impfung-covid-19.aspx.
Aktuelle Zahlen

  • Insgesamt gibt es nun 52.954 bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (20.629), Burscheid (4.077), Kürten (3.056), Leichlingen (5.223), Odenthal (2.334), Overath (5.296), Rösrath (5.365) und Wermelskirchen (6.974).
  • Insgesamt stehen 214 Todesfälle im Rheinisch-Bergischen Kreis im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: Bergisch Gladbach (69), Burscheid (4), Kürten (6), Leichlingen (36), Odenthal (3), Overath (34), Rösrath (20) und Wermelskirchen (42).

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
10. März
Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind 710 weitere bestätigte Corona-Fälle erfasst worden. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: (280) in Bergisch Gladbach, (45) in Burscheid, (64) in Kürten, (64) in Leichlingen, (36) in Odenthal, (82) in Overath, (80) in Rösrath und (59) in Wermelskirchen.
Über die Anzahl der stationären Patienten sowie zur Anzahl der Schnelltests kann heute keine Angabe gemacht werden.

Im Dashboard des Rheinisch-Bergischen Kreises finden Interessierte unter https://t1p.de/uwc8 die Zahlen der Erst-, Folge- und Auffrischungsimpfungen sowie die Aufschlüsselung nach Alter der Geimpften. Termine, Standorte und Öffnungszeiten zu stationären und temporären Impfangeboten im Rheinisch-Bergischen Kreis finden Interessierte unter https://www.rbk-direkt.de/impfung-covid-19.aspx.
Aktuelle Zahlen

  • In Bergisch Gladbach, Leichlingen und Overath wurde jeweils ein Fall zu viel gezählt. Dies wurde nun korrigiert. Insgesamt gibt es nun 50.789 bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (19.844), Burscheid (3.920), Kürten (2.892), Leichlingen (4.948), Odenthal (2.242), Overath (5.100), Rösrath (5.126) und Wermelskirchen (6.717).
  • Insgesamt stehen 214 Todesfälle im Rheinisch-Bergischen Kreis im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: Bergisch Gladbach (69), Burscheid (4), Kürten (6), Leichlingen (36), Odenthal (3), Overath (34), Rösrath (20) und Wermelskirchen (42).

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
9. März
Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind 596 weitere bestätigte Corona-Fälle erfasst worden. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: (228) in Bergisch Gladbach, (54) in Burscheid, (29) in Kürten, (73) in Leichlingen, (30) in Odenthal, (53) in Overath, (44) in Rösrath und (85) in Wermelskirchen. 45 Personen, die an Covid-19 erkrankt sind, befinden sich in einem Krankenhaus im Kreisgebiet in stationärer Behandlung, davon (3) in intensivmedizinischer Betreuung und davon (1) an einem Beatmungsplatz.

Zur Anzahl der Schnelltests kann heute keine Angabe gemacht werden. Im Dashboard des Rheinisch-Bergischen Kreises finden Interessierte unter https://t1p.de/uwc8 die Zahlen der Erst-, Folge- und Auffrischungsimpfungen sowie die Aufschlüsselung nach Alter der Geimpften. Termine, Standorte und Öffnungszeiten zu stationären und temporären Impfangeboten im Rheinisch-Bergischen Kreis finden Interessierte unter https://www.rbk-direkt.de/impfung-covid-19.aspx.
Aktuelle Zahlen

  • Insgesamt gibt es nun 50.082 bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (19.565), Burscheid (3.875), Kürten (2.828), Leichlingen (4.885), Odenthal (2.206), Overath (5.019), Rösrath (5.046) und Wermelskirchen (6.658).
  • Insgesamt stehen 214 Todesfälle im Rheinisch-Bergischen Kreis im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: Bergisch Gladbach (69), Burscheid (4), Kürten (6), Leichlingen (36), Odenthal (3), Overath (34), Rösrath (20) und Wermelskirchen (42).

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
8. März
Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind 493 weitere bestätigte Corona-Fälle erfasst worden. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: (213) in Bergisch Gladbach, (17) in Burscheid, (33) in Kürten, (27) in Leichlingen, (29) in Odenthal, (45) in Overath, (117) in Rösrath und (12) in Wermelskirchen. 38 Personen, die an Covid-19 erkrankt sind, befinden sich in einem Krankenhaus im Kreisgebiet in stationärer Behandlung, davon (1) in intensivmedizinischer Betreuung und davon (0) an einem Beatmungsplatz.

In den Schnellteststellen im Rheinisch-Bergischen Kreis wurden gestern 14.235 Corona-Antigentests durchgeführt, wovon 1.085 Testergebnisse positiv waren. 
Im Dashboard des Rheinisch-Bergischen Kreises finden Interessierte unter https://t1p.de/uwc8 die Zahlen der Erst-, Folge- und Auffrischungsimpfungen sowie die Aufschlüsselung nach Alter der Geimpften. Termine, Standorte und Öffnungszeiten zu stationären und temporären Impfangeboten im Rheinisch-Bergischen Kreis finden Interessierte unter https://www.rbk-direkt.de/impfung-covid-19.aspx.
Aktuelle Zahlen

  • Insgesamt gibt es nun 49.494 bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (19.340), Burscheid (3.822), Kürten (2.799), Leichlingen (4.812), Odenthal (2.176), Overath (4.968), Rösrath (5.003) und Wermelskirchen (6.574).
  • Insgesamt stehen 214 Todesfälle im Rheinisch-Bergischen Kreis im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: Bergisch Gladbach (69), Burscheid (4), Kürten (6), Leichlingen (36), Odenthal (3), Overath (34), Rösrath (20) und Wermelskirchen (42).

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
4. März
Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind 781 weitere bestätigte Corona-Fälle erfasst worden. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: (312) in Bergisch Gladbach, (50) in Burscheid, (38) in Kürten, (79) in Leichlingen, (49) in Odenthal, (87) in Overath, (84) in Rösrath und (82) in Wermelskirchen. 54 Personen, die an Covid-19 erkrankt sind, befinden sich in einem Krankenhaus im Kreisgebiet in stationärer Behandlung, davon (3) in intensivmedizinischer Betreuung und davon (0) an einem Beatmungsplatz.
In den Schnellteststellen im Rheinisch-Bergischen Kreis wurden gestern 11.476 Corona-Antigentests durchgeführt, wovon 759 Testergebnisse positiv waren. 
Im Dashboard des Rheinisch-Bergischen Kreises finden Interessierte unter https://t1p.de/uwc8 die Zahlen der Erst-, Folge- und Auffrischungsimpfungen sowie die Aufschlüsselung nach Alter der Geimpften. Termine, Standorte und Öffnungszeiten zu stationären und temporären Impfangeboten im Rheinisch-Bergischen Kreis finden Interessierte unter https://www.rbk-direkt.de/impfung-covid-19.aspx.

Aktuelle Zahlen

  • In Bergisch Gladbach, in Overath und in Wermelskirchen wurde jeweils ein Fall zu viel gezählt. Dies wurde nun korrigiert. Insgesamt gibt es nun 47.073 bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (18.389), Burscheid (3.667), Kürten (2.624), Leichlingen (4.605), Odenthal (2.042), Overath (4.698), Rösrath (4.643) und Wermelskirchen (6.405).
  • Insgesamt stehen 214 Todesfälle im Rheinisch-Bergischen Kreis im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: Bergisch Gladbach (69), Burscheid (4), Kürten (6), Leichlingen (36), Odenthal (3), Overath (34), Rösrath (20) und Wermelskirchen (42).

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
3. März
Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind 603 weitere bestätigte Corona-Fälle erfasst worden. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: (241) in Bergisch Gladbach, (65) in Burscheid, (30) in Kürten, (67) in Leichlingen, (25) in Odenthal, (45) in Overath, (42) in Rösrath und (88) in Wermelskirchen. 54 Personen, die an Covid-19 erkrankt sind, befinden sich in einem Krankenhaus im Kreisgebiet in stationärer Behandlung, davon (2) in intensivmedizinischer Betreuung und davon (0) an einem Beatmungsplatz.

In den Schnellteststellen im Rheinisch-Bergischen Kreis wurden gestern 13.759 Corona-Antigentests durchgeführt, wovon 928 Testergebnisse positiv waren. EIm Dashboard des Rheinisch-Bergischen Kreises finden Interessierte unter https://t1p.de/uwc8 die Zahlen der Erst-, Folge- und Auffrischungsimpfungen sowie die Aufschlüsselung nach Alter der Geimpften. Termine, Standorte und Öffnungszeiten zu stationären und temporären Impfangeboten im Rheinisch-Bergischen Kreis finden Interessierte unter https://www.rbk-direkt.de/impfung-covid-19.aspx.

Aktuelle Zahlen
In Bergisch Gladbach wurden drei Fälle zu viel gezählt, in Wermelskirchen wurde ein Fall zu viel gezählt. Dies wurde nun korrigiert. Insgesamt gibt es nun 46.295 bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (18.078), Burscheid (3.617), Kürten (2.586), Leichlingen (4.526), Odenthal (1.993), Overath (4.612), Rösrath (4.559) und Wermelskirchen (6.324).
Insgesamt stehen 214 Todesfälle im Rheinisch-Bergischen Kreis im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: Bergisch Gladbach (69), Burscheid (4), Kürten (6), Leichlingen (36), Odenthal (3), Overath (34), Rösrath (20) und Wermelskirchen (42).
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
1. März
Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind 260 weitere bestätigte Corona-Fälle erfasst worden. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: (105) in Bergisch Gladbach, (16) in Burscheid, (10) in Kürten, (17) in Leichlingen, (7) in Odenthal, (38) in Overath, (43) in Rösrath und (24) in Wermelskirchen. Über die Anzahl der stationären Patienten kann heute keine Angabe gemacht werden.
In den Schnellteststellen im Rheinisch-Bergischen Kreis wurden gestern 34.127 Corona-Antigentests durchgeführt, wovon 980 Testergebnisse positiv waren. 

Im Dashboard des Rheinisch-Bergischen Kreises finden Interessierte unter https://t1p.de/uwc8 die Zahlen der Erst-, Folge- und Auffrischungsimpfungen sowie die Aufschlüsselung nach Alter der Geimpften. Termine, Standorte und Öffnungszeiten zu stationären und temporären Impfangeboten im Rheinisch-Bergischen Kreis finden Interessierte unter https://www.rbk-direkt.de/impfung-covid-19.aspx.
Aktuelle Zahlen

  • Insgesamt gibt es nun 45.055 bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (17.609), Burscheid (3.496), Kürten (2.524), Leichlingen (4.379), Odenthal (1.953), Overath (4.498), Rösrath (4.465) und Wermelskirchen (6.131).
  • Insgesamt stehen 213 Todesfälle im Rheinisch-Bergischen Kreis im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: Bergisch Gladbach (69), Burscheid (4), Kürten (6), Leichlingen (36), Odenthal (3), Overath (33), Rösrath (20) und Wermelskirchen (42).

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
24. Februar
Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind 654 weitere bestätigte Corona-Fälle erfasst worden. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: (208) in Bergisch Gladbach, (52) in Burscheid, (50) in Kürten, (79) in Leichlingen, (17) in Odenthal, (76) in Overath, (83) in Rösrath und (89) in Wermelskirchen. 72 Personen, die an Covid-19 erkrankt sind, befinden sich in einem Krankenhaus im Kreisgebiet in stationärer Behandlung, davon (5) in intensivmedizinischer Betreuung und davon (3) an einem Beatmungsplatz.

In den Schnellteststellen im Rheinisch-Bergischen Kreis wurden gestern insgesamt 11.766 Corona-Antigentests durchgeführt, wovon 480 Testergebnisse positiv waren. 

Im Dashboard des Rheinisch-Bergischen Kreises finden Interessierte unter https://t1p.de/uwc8 die Zahlen der Erst-, Folge- und Auffrischungsimpfungen sowie die Aufschlüsselung nach Alter der Geimpften. Termine, Standorte und Öffnungszeiten zu stationären und temporären Impfangeboten im Rheinisch-Bergischen Kreis finden Interessierte unter https://www.rbk-direkt.de/impfung-covid-19.aspx.
Aktuelle Zahlen

  • In Bergisch Gladbach wurden zwei Fälle zu viel gezählt und in Overath sowie Rösrath wurde jeweils ein Fall zu viel gezählt. Dies wurde nun korrigiert. Insgesamt gibt es nun 43.174 bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (16.918), Burscheid (3.363), Kürten (2.412), Leichlingen (4.196), Odenthal (1.884), Overath (4.258), Rösrath (4.236) und Wermelskirchen (5.907).
  • Insgesamt stehen 213 Todesfälle im Rheinisch-Bergischen Kreis im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: Bergisch Gladbach (69), Burscheid (4), Kürten (6), Leichlingen (36), Odenthal (3), Overath (33), Rösrath (20) und Wermelskirchen (42).

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
22. Februar
533 weitere bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis
Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind 533 weitere bestätigte Corona-Fälle erfasst worden. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: (190) in Bergisch Gladbach, (31) in Burscheid, (28) in Kürten, (56) in Leichlingen, (24) in Odenthal, (67) in Overath, (75) in Rösrath und (62) in Wermelskirchen. 70 Personen, die an Covid-19 erkrankt sind, befinden sich in einem Krankenhaus im Kreisgebiet in stationärer Behandlung, davon (7) in intensivmedizinischer Betreuung und davon (3) an einem Beatmungsplatz.
In den Schnellteststellen im Rheinisch-Bergischen Kreis wurden gestern insgesamt 11.481 Corona-Antigentests durchgeführt, wovon 624 Testergebnisse positiv waren. Die positiven Testergebnisse werden mit einem nachfolgenden PCR-Test auf das Vorliegen einer Corona-Infektion überprüft. 

Im Dashboard des Rheinisch-Bergischen Kreises finden Interessierte unter https://t1p.de/uwc8 die Zahlen der Erst-, Folge- und Auffrischungsimpfungen sowie die Aufschlüsselung nach Alter der Geimpften. Termine, Standorte und Öffnungszeiten zu stationären und temporären Impfangeboten im Rheinisch-Bergischen Kreis finden Interessierte unter https://www.rbk-direkt.de/impfung-covid-19.aspx.

Aktuelle Zahlen

  • Insgesamt gibt es nun 41.875 bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (16.473), Burscheid (3.249), Kürten (2.322), Leichlingen (4.031), Odenthal (1.829), Overath (4.133), Rösrath (4.127) und Wermelskirchen (5.711).
  • Insgesamt stehen 213 Todesfälle im Rheinisch-Bergischen Kreis im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: Bergisch Gladbach (69), Burscheid (4), Kürten (6), Leichlingen (36), Odenthal (3), Overath (33), Rösrath (20) und Wermelskirchen (42).

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

21. Februar
Heute werden die Fallzahlen vom vergangenen Freitag, Samstag und Sonntag gemeldet. Am morgigen Dienstag erfolgt dann die Meldung der Fallzahlen des heutigen Montags und gegebenenfalls vom Wochenende nachträglich eingegangener Fallzahlen. Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind 1.405 weitere bestätigte Corona-Fälle erfasst worden.
Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: (445) in Bergisch Gladbach, (121) in Burscheid, (99) in Kürten, (153) in Leichlingen, (57) in Odenthal, (133) in Overath, (188) in Rösrath und (209) in Wermelskirchen. Über die Anzahl der stationären Patienten sowie zur Anzahl der Schnelltests kann heute keine Angabe gemacht werden. 

Im Dashboard des Rheinisch-Bergischen Kreises finden Interessierte unter https://t1p.de/uwc8 die Zahlen der Erst-, Folge- und Auffrischungsimpfungen sowie die Aufschlüsselung nach Alter der Geimpften. Termine, Standorte und Öffnungszeiten zu stationären und temporären Impfangeboten im Rheinisch-Bergischen Kreis finden Interessierte unter https://www.rbk-direkt.de/impfung-covid-19.aspx.
Aktuelle Zahlen

  • Insgesamt gibt es nun 41.349 bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (16.285), Burscheid (3.218), Kürten (2.294), Leichlingen (3.976), Odenthal (1.805), Overath (4.066), Rösrath (4.053) und Wermelskirchen (5.652).
  • Insgesamt stehen 213 Todesfälle im Rheinisch-Bergischen Kreis im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: Bergisch Gladbach (69), Burscheid (4), Kürten (6), Leichlingen (36), Odenthal (3), Overath (33), Rösrath (20) und Wermelskirchen (42).

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
18. Februar
Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind 954 weitere bestätigte Corona-Fälle erfasst worden. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: (311) in Bergisch Gladbach, (79) in Burscheid, (66) in Kürten, (96) in Leichlingen, (49) in Odenthal, (84) in Overath, (130) in Rösrath und (139) in Wermelskirchen. 61 Personen, die an Covid-19 erkrankt sind, befinden sich in einem Krankenhaus im Kreisgebiet in stationärer Behandlung, davon (4) in intensivmedizinischer Betreuung und davon (1) an einem Beatmungsplatz.

Zur Anzahl der Schnelltests kann heute keine Angabe gemacht werden. Im Dashboard des Rheinisch-Bergischen Kreises finden Interessierte unter https://t1p.de/uwc8 die Zahlen der Erst-, Folge- und Auffrischungsimpfungen sowie die Aufschlüsselung nach Alter der Geimpften. Termine, Standorte und Öffnungszeiten zu stationären und temporären Impfangeboten im Rheinisch-Bergischen Kreis finden Interessierte unter https://www.rbk-direkt.de/impfung-covid-19.aspx.

Aktuelle Zahlen

  • In Bergisch Gladbach, Burscheid und Leichlingen wurde jeweils ein Fall zu viel gezählt, in Wermelskirchen zwei. Dies wurde nun korrigiert. Insgesamt gibt es nun 39.944 bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (15.840), Burscheid (3.097), Kürten (2.195), Leichlingen (3.823), Odenthal (1.748), Overath (3.933), Rösrath (3.865) und Wermelskirchen (5.443).
  • Insgesamt stehen 213 Todesfälle im Rheinisch-Bergischen Kreis im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: Bergisch Gladbach (69), Burscheid (4), Kürten (6), Leichlingen (36), Odenthal (3), Overath (33), Rösrath (20) und Wermelskirchen (42).

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
17. Februar
Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind 1.021 weitere bestätigte Corona-Fälle erfasst worden. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: (325) in Bergisch Gladbach, (114) in Burscheid, (58) in Kürten, (102) in Leichlingen, (53) in Odenthal, (82) in Overath, (121) in Rösrath und (166) in Wermelskirchen. 64 Personen, die an Covid-19 erkrankt sind, befinden sich in einem Krankenhaus im Kreisgebiet in stationärer Behandlung, davon (3) in intensivmedizinischer Betreuung und davon (2) an einem Beatmungsplatz.
Zur Anzahl der Schnelltests kann heute keine Angabe gemacht werden. 

Im Dashboard des Rheinisch-Bergischen Kreises finden Interessierte unter https://t1p.de/uwc8 die Zahlen der Erst-, Folge- und Auffrischungsimpfungen sowie die Aufschlüsselung nach Alter der Geimpften. Termine, Standorte und Öffnungszeiten zu stationären und temporären Impfangeboten im Rheinisch-Bergischen Kreis finden Interessierte unter https://www.rbk-direkt.de/impfung-covid-19.aspx.

Aktuelle Zahlen
In Bergisch Gladbach, Leichlingen, Rösrath und Wermelskirchen wurde jeweils ein Fall zu viel gezählt. Dies wurde nun korrigiert. Insgesamt gibt es nun 38.995 bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (15.530), Burscheid (3.019), Kürten (2.129), Leichlingen (3.728), Odenthal (1.699), Overath (3.849), Rösrath (3.735) und Wermelskirchen (5.306).
Insgesamt stehen 213 Todesfälle im Rheinisch-Bergischen Kreis im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: Bergisch Gladbach (69), Burscheid (4), Kürten (6), Leichlingen (36), Odenthal (3), Overath (33), Rösrath (20) und Wermelskirchen (42).

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
15. Februar

Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind 897 weitere bestätigte Corona-Fälle erfasst worden. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: (393) in Bergisch Gladbach, (64) in Burscheid, (42) in Kürten, (69) in Leichlingen, (33) in Odenthal, (84) in Overath, (101) in Rösrath und (111) in Wermelskirchen. 61 Personen, die an Covid-19 erkrankt sind, befinden sich in einem Krankenhaus im Kreisgebiet in stationärer Behandlung, davon (7) in intensivmedizinischer Betreuung und davon (4) an einem Beatmungsplatz.

In den Schnellteststellen im Rheinisch-Bergischen Kreis wurden gestern insgesamt 14.444 Corona-Antigentests durchgeführt, wovon 830 Testergebnisse positiv waren. Die positiven Testergebnisse werden mit einem nachfolgenden PCR-Test auf das Vorliegen einer Corona-Infektion überprüft. 

Im Dashboard des Rheinisch-Bergischen Kreises finden Interessierte unter https://t1p.de/uwc8 die Zahlen der Erst-, Folge- und Auffrischungsimpfungen sowie die Aufschlüsselung nach Alter der Geimpften. Termine, Standorte und Öffnungszeiten zu stationären und temporären Impfangeboten im Rheinisch-Bergischen Kreis finden Interessierte unter https://www.rbk-direkt.de/impfung-covid-19.aspx.

Aktuelle Zahlen

  • In Bergisch Gladbach und Wermelskirchen wurden bisher zwei Fälle und in Burscheid, Kürten, Leichlingen sowie Rösrath jeweils ein Fall zu viel gezählt. Dies wurde nun korrigiert. Insgesamt gibt es nun 36.975 bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (14.860), Burscheid (2.807), Kürten (2.026), Leichlingen (3.522), Odenthal (1.581), Overath (3.658), Rösrath (3.533) und Wermelskirchen (4.988).
  • Insgesamt stehen 213 Todesfälle im Rheinisch-Bergischen Kreis im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: Bergisch Gladbach (69), Burscheid (4), Kürten (6), Leichlingen (36), Odenthal (3), Overath (33), Rösrath (20) und Wermelskirchen (42).

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
14. Februar
1.793 weitere bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis
Heute werden die Fallzahlen vom vergangenen Freitag, Samstag und Sonntag gemeldet. Am morgigen Dienstag erfolgt dann die Meldung der Fallzahlen des heutigen Montags und gegebenenfalls vom Wochenende nachträglich eingegangener Fallzahlen. Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind 1.793 weitere bestätigte Corona-Fälle erfasst worden. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: (584) in Bergisch Gladbach, (175) in Burscheid, (88) in Kürten, (168) in Leichlingen, (64) in Odenthal, (161) in Overath, (202) in Rösrath und (351) in Wermelskirchen. 6.014 Personen gelten als aktuell infiziert. Über die Anzahl der stationären Patienten kann heute keine Angabe gemacht werden.

In den Schnellteststellen im Rheinisch-Bergischen Kreis wurden von Freitag bis Sonntag insgesamt 45.664 Corona-Antigentests durchgeführt, wovon 1.816 Testergebnisse positiv waren. Die positiven Testergebnisse werden mit einem nachfolgenden PCR-Test auf das Vorliegen einer Corona-Infektion überprüft. Eine Übersicht mit den öffentlichen Schnelltestzentren im Kreisgebiet gibt es hier: https://bit.ly/3t6ZW3v.
Im Dashboard des Rheinisch-Bergischen Kreises finden Interessierte unter https://t1p.de/uwc8 die Zahlen der Erst-, Folge- und Auffrischungsimpfungen sowie die Aufschlüsselung nach Alter der Geimpften. Termine, Standorte und Öffnungszeiten zu stationären und temporären Impfangeboten im Rheinisch-Bergischen Kreis finden Interessierte unter https://www.rbk-direkt.de/impfung-covid-19.aspx.

Aktuelle Zahlen

  • Insgesamt gibt es nun 36.086 bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (14.469), Burscheid (2.744), Kürten (1.985), Leichlingen (3.454), Odenthal (1.548), Overath (3.574), Rösrath (3.433) und Wermelskirchen (4.879).
  • Insgesamt stehen 213 Todesfälle im Rheinisch-Bergischen Kreis im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: Bergisch Gladbach (69), Burscheid (4), Kürten (6), Leichlingen (36), Odenthal (3), Overath (33), Rösrath (20) und Wermelskirchen (42).
  • 6.014 Personen sind aktuell infiziert. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (2.101), Burscheid (536), Kürten (309), Leichlingen (594), Odenthal (224), Overath (518), Rösrath (680) und Wermelskirchen (1.052).

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
11. Februar
Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind 1.089 weitere bestätigte Corona-Fälle erfasst worden. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: (367) in Bergisch Gladbach, (107) in Burscheid, (67) in Kürten, (121) in Leichlingen, (47) in Odenthal, (103) in Overath, (129) in Rösrath und (148) in Wermelskirchen. 4.929 Personen gelten als aktuell infiziert. 60 Personen, die an Covid-19 erkrankt sind, befinden sich in einem Krankenhaus im Kreisgebiet in stationärer Behandlung, davon (6) in intensivmedizinischer Betreuung und davon (5) an einem Beatmungsplatz.

In den Schnellteststellen im Rheinisch-Bergischen Kreis wurden gestern 12.833 Corona-Antigentests durchgeführt, wovon 719 Testergebnisse positiv waren. Die positiven Testergebnisse werden mit einem nachfolgenden PCR-Test auf das Vorliegen einer Corona-Infektion überprüft. 
Im Dashboard des Rheinisch-Bergischen Kreises finden Interessierte unter https://t1p.de/uwc8 die Zahlen der Erst-, Folge- und Auffrischungsimpfungen sowie die Aufschlüsselung nach Alter der Geimpften. Termine, Standorte und Öffnungszeiten zu stationären und temporären Impfangeboten im Rheinisch-Bergischen Kreis finden Interessierte unter https://www.rbk-direkt.de/impfung-covid-19.aspx.

Aktuelle Zahlen

  • In Bergisch Gladbach, Rösrath und Wermelskirchen wurde bisher jeweils ein Fall zu viel gezählt. Dies wurde nun korrigiert. Insgesamt gibt es nun 34.293 bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (13.885), Burscheid (2.569), Kürten (1.897), Leichlingen (3.286), Odenthal (1.484), Overath (3.413), Rösrath (3.231) und Wermelskirchen (4.528).
  • Insgesamt stehen 213 Todesfälle im Rheinisch-Bergischen Kreis im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: Bergisch Gladbach (69), Burscheid (4), Kürten (6), Leichlingen (36), Odenthal (3), Overath (33), Rösrath (20) und Wermelskirchen (42).
  • 4.929 Personen sind aktuell infiziert. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (1.793), Burscheid (394), Kürten (268), Leichlingen (492), Odenthal (188), Overath (424), Rösrath (572) und Wermelskirchen (798).

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

10. Februar
Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind 1.026 weitere bestätigte Corona-Fälle erfasst worden. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: (341) in Bergisch Gladbach, (101) in Burscheid, (53) in Kürten, (109) in Leichlingen, (36) in Odenthal, (97) in Overath, (129) in Rösrath und (160) in Wermelskirchen. 3.877 Personen gelten als aktuell infiziert. 59 Personen, die an Covid-19 erkrankt sind, befinden sich in einem Krankenhaus im Kreisgebiet in stationärer Behandlung, davon (5) in intensivmedizinischer Betreuung und davon (4) an einem Beatmungsplatz.

In den Schnellteststellen im Rheinisch-Bergischen Kreis wurden gestern 13.213 Corona-Antigentests durchgeführt, wovon 713 Testergebnisse positiv waren. Die positiven Testergebnisse werden mit einem nachfolgenden PCR-Test auf das Vorliegen einer Corona-Infektion überprüft.

Im Dashboard des Rheinisch-Bergischen Kreises finden Interessierte unter https://t1p.de/uwc8 die Zahlen der Erst-, Folge- und Auffrischungsimpfungen sowie die Aufschlüsselung nach Alter der Geimpften. Termine, Standorte und Öffnungszeiten zu stationären und temporären Impfangeboten im Rheinisch-Bergischen Kreis finden Interessierte unter https://www.rbk-direkt.de/impfung-covid-19.aspx.

Aktuelle Zahlen

  • Insgesamt gibt es nun 33.207 bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (13.519), Burscheid (2.462), Kürten (1.830), Leichlingen (3.165), Odenthal (1.437), Overath (3.310), Rösrath (3.103) und Wermelskirchen (4.381).
  • Insgesamt stehen 213 Todesfälle im Rheinisch-Bergischen Kreis im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: Bergisch Gladbach (69), Burscheid (4), Kürten (6), Leichlingen (36), Odenthal (3), Overath (33), Rösrath (20) und Wermelskirchen (42).
  • 3.877 Personen sind aktuell infiziert. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (1.434), Burscheid (290), Kürten (203), Leichlingen (374), Odenthal (143), Overath (323), Rösrath (451) und Wermelskirchen (659).

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
9. Februar
Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind 561 weitere bestätigte Corona-Fälle erfasst worden. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: (194) in Bergisch Gladbach, (55) in Burscheid, (16) in Kürten, (69) in Leichlingen, (18) in Odenthal, (31) in Overath, (47) in Rösrath und (131) in Wermelskirchen. 2.886 Personen gelten als aktuell infiziert. 69 Personen, die an Covid-19 erkrankt sind, befinden sich in einem Krankenhaus im Kreisgebiet in stationärer Behandlung, davon (6) in intensivmedizinischer Betreuung und davon (4) an einem Beatmungsplatz.
In den Schnellteststellen im Rheinisch-Bergischen Kreis wurden gestern 13.483 Corona-Antigentests durchgeführt, wovon 632 Testergebnisse positiv waren. Die positiven Testergebnisse werden mit einem nachfolgenden PCR-Test auf das Vorliegen einer Corona-Infektion überprüft.

Im Dashboard des Rheinisch-Bergischen Kreises finden Interessierte unter https://t1p.de/uwc8 die Zahlen der Erst-, Folge- und Auffrischungsimpfungen sowie die Aufschlüsselung nach Alter der Geimpften. Termine, Standorte und Öffnungszeiten zu stationären und temporären Impfangeboten im Rheinisch-Bergischen Kreis finden Interessierte unter https://www.rbk-direkt.de/impfung-covid-19.aspx.

Aktuelle Zahlen

  • Insgesamt gibt es nun 32.181 bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (13.178), Burscheid (2.361), Kürten (1.777), Leichlingen (3.056), Odenthal (1.401), Overath (3.213), Rösrath (2.974) und Wermelskirchen (4.221).
  • Insgesamt stehen 213 Todesfälle im Rheinisch-Bergischen Kreis im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: Bergisch Gladbach (69), Burscheid (4), Kürten (6), Leichlingen (36), Odenthal (3), Overath (33), Rösrath (20) und Wermelskirchen (42).
  • 2.886 Personen sind aktuell infiziert. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (1.107), Burscheid (189), Kürten (156), Leichlingen (266), Odenthal (108), Overath (226), Rösrath (328) und Wermelskirchen (506).

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

8. Februar
Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind 576 weitere bestätigte Corona-Fälle erfasst worden. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: (207) in Bergisch Gladbach, (38) in Burscheid, (48) in Kürten, (29) in Leichlingen, (24) in Odenthal, (53) in Overath, (102) in Rösrath und (75) in Wermelskirchen. 2.473 Personen gelten als aktuell infiziert. Über die Anzahl der stationären Patienten kann heute keine Angabe gemacht werden.
In den Schnellteststellen im Rheinisch-Bergischen Kreis wurden gestern 15.376 Corona-Antigentests durchgeführt, wovon 888 Testergebnisse positiv waren. Die positiven Testergebnisse werden mit einem nachfolgenden PCR-Test auf das Vorliegen einer Corona-Infektion überprüft. 
Im Dashboard des Rheinisch-Bergischen Kreises finden Interessierte unter https://t1p.de/uwc8 die Zahlen der Erst-, Folge- und Auffrischungsimpfungen sowie die Aufschlüsselung nach Alter der Geimpften. Termine, Standorte und Öffnungszeiten zu stationären und temporären Impfangeboten im Rheinisch-Bergischen Kreis finden Interessierte unter https://www.rbk-direkt.de/impfung-covid-19.aspx.
Aktuelle Zahlen

  • Insgesamt gibt es nun 31.621 bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (12.985), Burscheid (2.306), Kürten (1.761), Leichlingen (2.987), Odenthal (1.383), Overath (3.182), Rösrath (2.927) und Wermelskirchen (4.090).
  • Insgesamt stehen 213 Todesfälle im Rheinisch-Bergischen Kreis im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: Bergisch Gladbach (69), Burscheid (4), Kürten (6), Leichlingen (36), Odenthal (3), Overath (33), Rösrath (20) und Wermelskirchen (42).
  • 2.473 Personen sind aktuell infiziert. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (993), Burscheid (142), Kürten (154), Leichlingen (203), Odenthal (98), Overath (205), Rösrath (289) und Wermelskirchen (389).

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
7. Februar
Heute werden die Fallzahlen vom vergangenen Freitag, Samstag und Sonntag gemeldet. Am morgigen Dienstag erfolgt dann die Meldung der Fallzahlen des heutigen Montags und gegebenenfalls vom Wochenende nachträglich eingegangener Fallzahlen. Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind 1.529 weitere bestätigte Corona-Fälle erfasst worden.
Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: (630) in Bergisch Gladbach, (82) in Burscheid, (75) in Kürten, (141) in Leichlingen, (56) in Odenthal, (124) in Overath, (154) in Rösrath und (267) in Wermelskirchen. 3.016 weitere Personen gelten derzeit als genesen.
1.901 Personen gelten als aktuell infiziert. Über die Anzahl der stationären Patienten und die Anzahl der Schnelltests kann heute keine Angabe gemacht werden. 

Aktuelle Zahlen

  • Insgesamt gibt es nun 31.049 bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (12.780), Burscheid (2.268), Kürten (1.713), Leichlingen (2.958), Odenthal (1.359), Overath (3.129), Rösrath (2.826) und Wermelskirchen (4.016).
  • Insgesamt stehen 213 Todesfälle im Rheinisch-Bergischen Kreis im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: Bergisch Gladbach (69), Burscheid (4), Kürten (6), Leichlingen (36), Odenthal (3), Overath (33), Rösrath (20) und Wermelskirchen (42).
  • Von den 31.049 bestätigten Fällen gelten 28.935 Personen inzwischen als genesen. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (11.923), Burscheid (2.156), Kürten (1.602), Leichlingen (2.747), Odenthal (1.283), Overath (2.942), Rösrath (2.621) und Wermelskirchen (3.661).
  • 1.901 Personen sind aktuell infiziert. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (788), Burscheid (108), Kürten (105), Leichlingen (175), Odenthal (73), Overath (154), Rösrath (185) und Wermelskirchen (313).

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

2. Februar
433 weitere bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis
Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind 433 weitere bestätigte Corona-Fälle bekannt geworden. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: (168) in Bergisch Gladbach, (22) in Burscheid, (31) in Kürten, (44) in Leichlingen, (13) in Odenthal, (57) in Overath, (17) in Rösrath und (81) in Wermelskirchen. 522 weitere Personen gelten als genesen. 2.791 Personen sind aktuell infiziert.
Es befinden sich 3.048 Personen in Quarantäne, das sind 6 Personen mehr als bei der letzten Meldung. Über die Anzahl der stationären Patienten kann heute keine Angabe gemacht werden. Die tagesaktuelle 7-Tage-Inzidenz liegt laut Robert Koch-Institut (RKI) nun bei 538,7. Der Rheinisch-Bergische Kreis weist nochmals darauf hin, dass die Zahlen aufgrund der aktuellen Situation im Lagezentrum des Gesundheitsamtes derzeit nicht belastbar sind und nicht der tatsächlichen Corona-Lage entsprechen.

In den Schnellteststellen im Rheinisch-Bergischen Kreis wurden gestern insgesamt 13.494 Corona-Antigentests durchgeführt, wovon 569 Testergebnisse positiv waren. Die positiven Testergebnisse sollen grundsätzlich mit einem nachfolgenden PCR-Test auf das Vorliegen einer Corona-Infektion überprüft werden. 
Im Dashboard des Rheinisch-Bergischen Kreises finden Interessierte unter https://t1p.de/uwc8 die Zahlen der Erst-, Folge- und Auffrischungsimpfungen sowie die Aufschlüsselung nach Alter der Geimpften. Termine, Standorte und Öffnungszeiten zu stationären und temporären Impfangeboten im Rheinisch-Bergischen Kreis finden Interessierte unter https://www.rbk-direkt.de/impfung-covid-19.aspx.

Aktuelle Zahlen

  • In Bergisch Gladbach wurden bisher drei Fälle, in Burscheid zwei Fälle und in Kürten ein Fall zu viel gezählt. Dies wurde nun korrigiert. Insgesamt gibt es nun 28.558 bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (11.744), Burscheid (2.120), Kürten (1.573), Leichlingen (2.740), Odenthal (1.266), Overath (2.912), Rösrath (2.596) und Wermelskirchen (3.607).
  • Insgesamt stehen 213 Todesfälle im Rheinisch-Bergischen Kreis im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: Bergisch Gladbach (69), Burscheid (4), Kürten (6), Leichlingen (36), Odenthal (3), Overath (33), Rösrath (20) und Wermelskirchen (42).
  • Von den 28.558 bestätigten Fällen gelten 25.554 Personen inzwischen als genesen. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (10.437), Burscheid (1.930), Kürten (1.409), Leichlingen (2.463), Odenthal (1.168), Overath (2.613), Rösrath (2.398) und Wermelskirchen (3.136).
  • 2.791 Personen sind aktuell infiziert. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (1.238), Burscheid (186), Kürten (158), Leichlingen (241), Odenthal (95), Overath (266), Rösrath (178) und Wermelskirchen (429).
  • 3.048 Personen befinden sich in Quarantäne. Bergisch Gladbach (1.311), Burscheid (197), Kürten (188), Leichlingen (247), Odenthal (115), Overath (315), Rösrath (201) und Wermelskirchen (474).

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
1. Februar
 Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind 451 weitere bestätigte Corona-Fälle bekannt geworden. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: (196) in Bergisch Gladbach, (19) in Burscheid, (15) in Kürten, (28) in Leichlingen, (16) in Odenthal, (52) in Overath, (58) in Rösrath und (67) in Wermelskirchen. 1.187 weitere Personen gelten als genesen. 2.886 Personen sind aktuell infiziert.
Es befinden sich 3.042 Personen in Quarantäne, das sind 811 Personen weniger als bei der letzten Meldung. 34 Personen, die an Covid-19 erkrankt sind, befinden sich in einem Krankenhaus im Kreisgebiet in stationärer Behandlung, davon (4) in intensivmedizinischer Betreuung und davon (1) an einem Beatmungsplatz. Die tagesaktuelle 7-Tage-Inzidenz liegt laut Robert Koch-Institut (RKI) nun bei 663,3.

Es gibt leider fünf weitere Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion, die dem Gesundheitsamt des Rheinisch-Bergischen Kreises jetzt bekannt wurden. Es handelt sich um eine über 50-jährige Person aus Bergisch Gladbach mit Vorerkrankungen, drei über 80-jährige Personen aus Bergisch Gladbach, zwei davon mit Vorerkrankungen, bei einer liegen keine Informationen zu Vorerkrankungen vor, sowie eine über 70-jährigen Person aus Overath mit Vorerkrankungen.
Von den verstorbenen Personen waren zwei nicht geimpft und eine genesen. Bei den übrigen Personen ist der Impfstatus nicht bekannt. Die heute gemeldeten Personen sind bereits in den vergangenen Tagen verstorben. Sie fließen jedoch erst in die Statistik ein, wenn der Totenschein vorliegt und damit die Todesursache geklärt ist. Dies ist heute der Fall.

In den Schnellteststellen im Rheinisch-Bergischen Kreis wurden gestern insgesamt 17.422 Corona-Antigentests durchgeführt, wovon 886 Testergebnisse positiv waren. Die positiven Testergebnisse sollen grundsätzlich mit einem nachfolgenden PCR-Test auf das Vorliegen einer Corona-Infektion überprüft werden. 
Im Dashboard des Rheinisch-Bergischen Kreises finden Interessierte unter https://t1p.de/uwc8 die Zahlen der Erst-, Folge- und Auffrischungsimpfungen sowie die Aufschlüsselung nach Alter der Geimpften. Termine, Standorte und Öffnungszeiten zu stationären und temporären Impfangeboten im Rheinisch-Bergischen Kreis finden Interessierte unter https://www.rbk-direkt.de/impfung-covid-19.aspx.

Aktuelle Zahlen

  • In Bergisch Gladbach wurden bisher vier Fälle und in Rösrath zwei Fälle zu viel gezählt. Dies wurde nun korrigiert. Insgesamt gibt es nun 28.131 bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (11.579), Burscheid (2.100), Kürten (1.543), Leichlingen (2.696), Odenthal (1.253), Overath (2.855), Rösrath (2.579) und Wermelskirchen (3.526).
  • Insgesamt stehen 213 Todesfälle im Rheinisch-Bergischen Kreis im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: Bergisch Gladbach (69), Burscheid (4), Kürten (6), Leichlingen (36), Odenthal (3), Overath (33), Rösrath (20) und Wermelskirchen (42).
  • Von den 28.131 bestätigten Fällen gelten 25.032 Personen inzwischen als genesen. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (10.252), Burscheid (1.882), Kürten (1.375), Leichlingen (2.412), Odenthal (1.134), Overath (2.567), Rösrath (2.355) und Wermelskirchen (3.055).
  • 2.886 Personen sind aktuell infiziert. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (1.258), Burscheid (214), Kürten (162), Leichlingen (248), Odenthal (116), Overath (255), Rösrath (204) und Wermelskirchen (429).
  • 3.042 Personen befinden sich in Quarantäne. Bergisch Gladbach (1.303), Burscheid (223), Kürten (180), Leichlingen (254), Odenthal (136), Overath (258), Rösrath (210) und Wermelskirchen (478).

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
25. Januar
Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind 573 weitere bestätigte Corona-Fälle bekannt geworden. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: (277) in Bergisch Gladbach, (40) in Burscheid, (33) in Kürten, (48) in Leichlingen, (27) in Odenthal, (34) in Overath, (43) in Rösrath und (71) in Wermelskirchen. 648 weitere Personen gelten als genesen.
3.190 Personen sind aktuell infiziert. Es befinden sich 3.467 Personen in Quarantäne, das sind 239 Personen weniger als bei der letzten Meldung. 21 Personen, die an Covid-19 erkrankt sind, befinden sich in einem Krankenhaus im Kreisgebiet in stationärer Behandlung, davon (3) in intensivmedizinischer Betreuung und davon (2) an einem Beatmungsplatz. Die tagesaktuelle 7-Tage-Inzidenz liegt laut Robert Koch-Institut (RKI) nun bei 844,4.

In den Schnellteststellen im Rheinisch-Bergischen Kreis wurden gestern insgesamt 16.615 Corona-Antigentests durchgeführt, wovon 612 Testergebnisse positiv waren. Die positiven Testergebnisse sollen grundsätzlich mit einem nachfolgenden PCR-Test auf das Vorliegen einer Corona-Infektion überprüft werden. 

Aktuelle Zahlen

  • In Bergisch Gladbach und in Leichlingen wurde bisher jeweils ein Fall zu viel gezählt. Dies wurde nun korrigiert. Insgesamt gibt es nun 25.291 bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (10.360), Burscheid (1.900), Kürten (1.390), Leichlingen (2.454), Odenthal (1.144), Overath (2.607), Rösrath (2.363) und Wermelskirchen (3.073).
  • Insgesamt stehen 208 Todesfälle im Rheinisch-Bergischen Kreis im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: Bergisch Gladbach (65), Burscheid (4), Kürten (6), Leichlingen (36), Odenthal (3), Overath (32), Rösrath (20) und Wermelskirchen (42).
  • Von den 25.291 bestätigten Fällen gelten 21.893 Personen inzwischen als genesen. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (8.885), Burscheid (1.642), Kürten (1.226), Leichlingen (2.145), Odenthal (988), Overath (2.373), Rösrath (2.108) und Wermelskirchen (2.526).
  • 3.190 Personen sind aktuell infiziert. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (1.410), Burscheid (254), Kürten (158), Leichlingen (273), Odenthal (153), Overath (202), Rösrath (235) und Wermelskirchen (505).
  • 3.467 Personen befinden sich in Quarantäne. Bergisch Gladbach (1.554), Burscheid (261), Kürten (222), Leichlingen (283), Odenthal (156), Overath (211), Rösrath (247) und Wermelskirchen (533).

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
24. Januar
Heute werden die Fallzahlen vom vergangenen Freitag und Samstag gemeldet. Am morgigen Dienstag erfolgt dann die Meldung der bis einschließlich des heutigen Montags und gegebenenfalls vom Wochenende nachträglich eingegangenen Fallzahlen. Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind 590 weitere bestätigte Corona-Fälle bekannt geworden.
Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: (287) in Bergisch Gladbach, (31) in Burscheid, (34) in Kürten, (41) in Leichlingen, (24) in Odenthal, (37) in Overath, (38) in Rösrath und (98) in Wermelskirchen. 809 weitere Personen gelten als genesen. 3.267 Personen sind aktuell infiziert. Es befinden sich 3.706 Personen in Quarantäne, das sind 200 Personen weniger als bei der letzten Meldung. Über die Anzahl der stationären Patienten kann heute keine Angabe gemacht werden. Die tagesaktuelle 7-Tage-Inzidenz liegt laut Robert Koch-Institut (RKI) nun bei 758,6.

In den Schnellteststellen im Rheinisch-Bergischen Kreis wurden von Freitag bis Sonntag insgesamt 43.112 Corona-Antigentests durchgeführt, wovon 899 Testergebnisse positiv waren. Die positiven Testergebnisse sollen grundsätzlich mit einem nachfolgenden PCR-Test auf das Vorliegen einer Corona-Infektion überprüft werden. 

Aktuelle Zahlen

  • Insgesamt gibt es nun 24.720 bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (10.084), Burscheid (1.860), Kürten (1.357), Leichlingen (2.407), Odenthal (1.117), Overath (2.573), Rösrath (2.320) und Wermelskirchen (3.002).
  • Insgesamt stehen 208 Todesfälle im Rheinisch-Bergischen Kreis im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: Bergisch Gladbach (65), Burscheid (4), Kürten (6), Leichlingen (36), Odenthal (3), Overath (32), Rösrath (20) und Wermelskirchen (42).
  • Von den 24.720 bestätigten Fällen gelten 21.245 Personen inzwischen als genesen. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (8.582), Burscheid (1.595), Kürten (1.191), Leichlingen (2.075), Odenthal (968), Overath (2.334), Rösrath (2.055) und Wermelskirchen (2.445).
  • 3.267 Personen sind aktuell infiziert. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (1.437), Burscheid (261), Kürten (160), Leichlingen (296), Odenthal (146), Overath (207), Rösrath (245) und Wermelskirchen (515).
  • 3.706 Personen befinden sich in Quarantäne. Bergisch Gladbach (1.651), Burscheid (276), Kürten (239), Leichlingen (313), Odenthal (153), Overath (225), Rösrath (281) und Wermelskirchen (568).

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
21. Januar

Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind 535 weitere bestätigte Corona-Fälle bekannt geworden. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: (175) in Bergisch Gladbach, (55) in Burscheid, (28) in Kürten, (49) in Leichlingen, (37) in Odenthal, (21) in Overath, (47) in Rösrath und (123) in Wermelskirchen. 250 weitere Personen gelten als genesen. 3.486 Personen sind aktuell infiziert. Es befinden sich 3.906 Personen in Quarantäne, das sind 293 Personen mehr als bei der letzten Meldung. 17 Personen, die an Covid-19 erkrankt sind, befinden sich in einem Krankenhaus im Kreisgebiet in stationärer Behandlung, davon (3) in intensivmedizinischer Betreuung und davon (3) an einem Beatmungsplatz. Die tagesaktuelle 7-Tage-Inzidenz liegt laut Robert Koch-Institut (RKI) nun bei 762,9.

In den Schnellteststellen im Rheinisch-Bergischen Kreis wurden gestern insgesamt 14.092 Corona-Antigentests durchgeführt, wovon 277 Testergebnisse positiv waren. Die positiven Testergebnisse sollen grundsätzlich mit einem nachfolgenden PCR-Test auf das Vorliegen einer Corona-Infektion überprüft werden. 

Ab Montag wird in allen Impfstelle des Kreises wieder die Impfung mit BioNTech für Personen unter 30 Jahren angeboten. Im Dashboard des Rheinisch-Bergischen Kreises finden Interessierte unter https://t1p.de/uwc8 die Zahlen der Erst-, Folge- und Auffrischungsimpfungen sowie die Aufschlüsselung nach Alter der Geimpften. Termine, Standorte und Öffnungszeiten zu stationären und temporären Impfangeboten im Rheinisch-Bergischen Kreis finden Interessierte unter https://www.rbk-direkt.de/impfung-covid-19.aspx.

Informationen zu Genesenenbescheinigungen
Laut der aktuellen Corona-Schutzverordnung gelten Bürgerinnen und Bürger jetzt drei Monate, genauer 28 bis 90 Tage, nach einer Corona-Infektion als genesen. Personen, die sich mit dem Corona-Virus infiziert haben, müssen sich für zehn Tage in Isolierung begeben. Des Weiteren ist eine vorzeitige Beendigung der Isolierung frühestens nach sieben Tagen möglich.
Voraussetzung ist hierfür derzeit ein negativer PCR-Test. Außerdem muss die betroffene Person 48 Stunden vor dem Ende der Isolierung symptomfrei sein.
Die Freitestung müssen Bürgerinnen und Bürger nicht an das Gesundheitsamt übermitteln. Das Testergebnis zur Beendigung der Isolierung muss jedoch mindestens einen Monat aufbewahrt und auf Anfrage der Behörde oder des Arbeitgebers vorgelegt werden, dies gilt für Infizierte und Kontaktpersonen. Die Bescheinigung zum Nachweis des Genesenenstatus wird automatisch per Post versendet. Ab sofort enthält die Bescheinigung keine Quarantänezeit mehr, nur noch das Datum des ersten positiven PCR-Tests. Das Gesundheitsamt stellt ab sofort keine Quarantänebescheinigung mehr für Kontaktpersonen im selben Haushalt aus. Als Nachweis für den Arbeitgeber reicht der positive Testnachweis des Infizierten aus demselben Haushalt sowie der Nachweis des gemeinsamen Wohnsitzes.
Aktuelle Zahlen

  • Insgesamt gibt es nun 24.130 bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (9.797), Burscheid (1.829), Kürten (1.323), Leichlingen (2.366), Odenthal (1.093), Overath (2.536), Rösrath (2.282) und Wermelskirchen (2.904).
  • Insgesamt stehen 208 Todesfälle im Rheinisch-Bergischen Kreis im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: Bergisch Gladbach (65), Burscheid (4), Kürten (6), Leichlingen (36), Odenthal (3), Overath (32), Rösrath (20) und Wermelskirchen (42).
  • Von den 24.130 bestätigten Fällen gelten 20.436 Personen inzwischen als genesen. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (8.175), Burscheid (1.545), Kürten (1.155), Leichlingen (2.014), Odenthal (938), Overath (2.275), Rösrath (1.969) und Wermelskirchen (2.365).
  • 3.486 Personen sind aktuell infiziert. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (1.557), Burscheid (280), Kürten (162), Leichlingen (316), Odenthal (152), Overath (229), Rösrath (293) und Wermelskirchen (497).
  • 3.906 Personen befinden sich in Quarantäne. Bergisch Gladbach (1.792), Burscheid (304), Kürten (179), Leichlingen (339), Odenthal (156), Overath (251), Rösrath (339) und Wermelskirchen (546).

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
20. Januar
Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind 336 weitere bestätigte Corona-Fälle bekannt geworden. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: (142) in Bergisch Gladbach, (27) in Burscheid, (20) in Kürten, (30) in Leichlingen, (11) in Odenthal, (35) in Overath, (21) in Rösrath und (50) in Wermelskirchen. 255 weitere Personen gelten als genesen.
3.201 Personen sind aktuell infiziert. Es befinden sich 3.613 Personen in Quarantäne, das sind 157 Personen mehr als bei der letzten Meldung. 19 Personen, die an Covid-19 erkrankt sind, befinden sich in einem Krankenhaus im Kreisgebiet in stationärer Behandlung, davon (3) in intensivmedizinischer Betreuung und davon (3) an einem Beatmungsplatz. Die tagesaktuelle 7-Tage-Inzidenz liegt laut Robert Koch-Institut (RKI) nun bei 675.

Ab heute führt der Rheinisch-Bergische Kreis die Omikron-Fälle nicht mehr gesondert auf. Das Gesundheitsamt des Rheinisch-Bergischen Kreises verweist in Bezug auf die weitere Verbreitung der Omikron-Variante auf das Robert Koch-Institut (RKI). Laut RKI beträgt die Verbreitung der Omikron-Variante im Bundesgebiet und auch in NRW aktuell 70 Prozent. Omikron ist somit der vorherrschende Typ in Deutschland und auch im Rheinisch-Bergischen Kreis. Zudem gibt die aktuelle Rechtslage, beispielsweise zur Kontaktverfolgung oder Quarantäne, eine Differenzierung zwischen „Omikron-Varianten-Fallkonstellationen“ und „Nicht-Omikron-Varianten-Fallkonstellationen“ nicht mehr vor, so dass sich hier keine unterschiedlichen Auswirkungen mehr ergeben.

Der Rheinisch-Bergische Kreis erfasst und meldet alle Fälle der Omikron-Variante, die von den Laboren übermittelt werden, an das Landeszentrum Gesundheit (LZG). Das Gesundheitsamt weist jedoch darauf hin, dass nicht jeder Corona-Fall von den verschiedenen Laboren auf die Omikron-Variante hin untersucht wird. Insofern besteht im Rheinisch-Bergischen Kreis wie auch bundes- und landesweit keine vollständige Erfassung aller Fälle. Das Gesundheitsamt des Kreises lässt bei den von ihm durchgeführten PCR-Testungen alle positiven Ergebnisse durch das beauftragte Labor auf Virusvarianten prüfen. Dies gilt nicht durchgängig für die PCR-Testungen, die durch andere Stellen, zum Beispiel durch Hausärzte, durchgeführt werden. Daher erhält das Gesundheitsamt viele positive PCR-Befunde, in denen keine Typisierung durchgeführt wurde.

In den Schnellteststellen im Rheinisch-Bergischen Kreis wurden gestern insgesamt 11.529 Corona-Antigentests durchgeführt, wovon 264 Testergebnisse positiv waren. Die positiven Testergebnisse sollen grundsätzlich mit einem nachfolgenden PCR-Test auf das Vorliegen einer Corona-Infektion überprüft werden.

Im Dashboard des Rheinisch-Bergischen Kreises finden Interessierte unter https://t1p.de/uwc8 die Zahlen der Erst-, Folge- und Auffrischungsimpfungen sowie die Aufschlüsselung nach Alter der Geimpften. Termine, Standorte und Öffnungszeiten zu stationären und temporären Impfangeboten im Rheinisch-Bergischen Kreis finden Interessierte unter https://www.rbk-direkt.de/impfung-covid-19.aspx.

Aktuelle Zahlen

  • In Burscheid und Wermelskirchen wurde jeweils ein Fall zu viel gezählt. Dies wurde nun korrigiert. Insgesamt gibt es nun 23.595 bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (9.622), Burscheid (1.774), Kürten (1.295), Leichlingen (2.317), Odenthal (1.056), Overath (2.515), Rösrath (2.235) und Wermelskirchen (2.781).
  • Insgesamt stehen 208 Todesfälle im Rheinisch-Bergischen Kreis im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: Bergisch Gladbach (65), Burscheid (4), Kürten (6), Leichlingen (36), Odenthal (3), Overath (32), Rösrath (20) und Wermelskirchen (42).
  • Von den 23.595 bestätigten Fällen gelten 20.186 Personen inzwischen als genesen. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (8.077), Burscheid (1.530), Kürten (1.138), Leichlingen (1.994), Odenthal (923), Overath (2.250), Rösrath (1.933) und Wermelskirchen (2.341).
  • 3.201 Personen sind aktuell infiziert. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (1.480), Burscheid (240), Kürten (151), Leichlingen (287), Odenthal (130), Overath (233), Rösrath (282) und Wermelskirchen (398).
  • 3.613 Personen befinden sich in Quarantäne. Bergisch Gladbach (1.730), Burscheid (260), Kürten (165), Leichlingen (307), Odenthal (139), Overath (253), Rösrath (322) und Wermelskirchen (437).

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
19. Januar
Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind 511 weitere bestätigte Corona-Fälle bekannt geworden. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: (215) in Bergisch Gladbach, (57) in Burscheid, (16) in Kürten, (56) in Leichlingen, (25) in Odenthal, (27) in Overath, (29) in Rösrath und (86) in Wermelskirchen. 395 weitere Personen gelten als genesen.
3.122 Personen sind aktuell infiziert. Es befinden sich 3.456 Personen in Quarantäne, das sind 117 Personen mehr als bei der letzten Meldung. 25 Personen, die an Covid-19 erkrankt sind, befinden sich in einem Krankenhaus im Kreisgebiet in stationärer Behandlung, davon (4) in intensivmedizinischer Betreuung und davon (4) an einem Beatmungsplatz. Die tagesaktuelle 7-Tage-Inzidenz liegt laut Robert Koch-Institut (RKI) nun bei 658,7.

Am 26.11.2021 hat das RKI die Omikron-Variante des Corona-Virus als besorgniserregend eingestuft. Seit diesem Stichtag (26.11.2021) gibt es 1.259 Nachweise der Omikron-Variante im Rheinisch-Bergischen Kreis. Der Rheinisch-Bergische Kreis erfasst und meldet alle Fälle der Omikron-Variante, die seitens der Labore übermittelt werden. Das Gesundheitsamt weist jedoch darauf hin, dass nicht jeder Corona-Fall von den verschiedenen Laboren auf die Omikron-Variante hin untersucht wird. Insofern besteht aktuell im Rheinisch-Bergischen Kreis wie auch bundes- und landesweit keine vollständige Erfassung aller Fälle.

In den Schnellteststellen im Rheinisch-Bergischen Kreis wurden gestern insgesamt 15.691 Corona-Antigentests durchgeführt, wovon 225 Testergebnisse positiv waren. Die positiven Testergebnisse sollen grundsätzlich mit einem nachfolgenden PCR-Test auf das Vorliegen einer Corona-Infektion überprüft werden.

Im Dashboard des Rheinisch-Bergischen Kreises finden Interessierte unter https://t1p.de/uwc8 die Zahlen der Erst-, Folge- und Auffrischungsimpfungen sowie die Aufschlüsselung nach Alter der Geimpften. Termine, Standorte und Öffnungszeiten zu stationären und temporären Impfangeboten im Rheinisch-Bergischen Kreis finden Interessierte unter https://www.rbk-direkt.de/impfung-covid-19.aspx.

Aktuelle Zahlen

  • In Rösrath wurde ein Fall zu viel gezählt. Dies wurde nun korrigiert. Insgesamt gibt es nun 23.261 bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (9.480), Burscheid (1.748), Kürten (1.275), Leichlingen (2.287), Odenthal (1.045), Overath (2.480), Rösrath (2.214) und Wermelskirchen (2.732).
  • Insgesamt stehen 208 Todesfälle im Rheinisch-Bergischen Kreis im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: Bergisch Gladbach (65), Burscheid (4), Kürten (6), Leichlingen (36), Odenthal (3), Overath (32), Rösrath (20) und Wermelskirchen (42).
  • Von den 23.261 bestätigten Fällen gelten 19.931 Personen inzwischen als genesen. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (7.961), Burscheid (1.518), Kürten (1.119), Leichlingen (1.970), Odenthal (912), Overath (2.225), Rösrath (1.902) und Wermelskirchen (2.324).
  • 3.122 Personen sind aktuell infiziert. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (1.454), Burscheid (226), Kürten (150), Leichlingen (281), Odenthal (130), Overath (223), Rösrath (292) und Wermelskirchen (366).

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
18. Januar
Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind 306 weitere bestätigte Corona-Fälle bekannt geworden. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: (161) in Bergisch Gladbach, (12) in Burscheid, (12) in Kürten, (27) in Leichlingen, (8) in Odenthal, (20) in Overath, (43) in Rösrath und (23) in Wermelskirchen. 250 weitere Personen gelten als genesen.
3.007 Personen sind aktuell infiziert. Es befinden sich 3.339 Personen in Quarantäne, das sind 57 Personen mehr als bei der letzten Meldung. 19 Personen, die an Covid-19 erkrankt sind, befinden sich in einem Krankenhaus im Kreisgebiet in stationärer Behandlung, davon (6) in intensivmedizinischer Betreuung und davon (4) an einem Beatmungsplatz. Die tagesaktuelle 7-Tage-Inzidenz liegt laut Robert Koch-Institut (RKI) nun bei 583,5.

Am 26.11.2021 hat das RKI die Omikron-Variante des Corona-Virus als besorgniserregend eingestuft. Seit diesem Stichtag (26.11.2021) gibt es 1.154 Nachweise der Omikron-Variante im Rheinisch-Bergischen Kreis. Der Rheinisch-Bergische Kreis erfasst und meldet alle Fälle der Omikron-Variante, die seitens der Labore übermittelt werden. Das Gesundheitsamt weist jedoch darauf hin, dass nicht jeder Corona-Fall von den verschiedenen Laboren auf die Omikron-Variante hin untersucht wird. Insofern besteht aktuell im Rheinisch-Bergischen Kreis wie auch bundes- und landesweit keine vollständige Erfassung aller Fälle.

In den Schnellteststellen im Rheinisch-Bergischen Kreis wurden gestern insgesamt 15.225 Corona-Antigentests durchgeführt, wovon 303 Testergebnisse positiv waren. Die positiven Testergebnisse sollen grundsätzlich mit einem nachfolgenden PCR-Test auf das Vorliegen einer Corona-Infektion überprüft werden. Eine Übersicht mit den öffentlichen Schnelltestzentren im Kreisgebiet gibt es hier: https://bit.ly/3t6ZW3v.
Im Dashboard des Rheinisch-Bergischen Kreises finden Interessierte unter https://t1p.de/uwc8 die Zahlen der Erst-, Folge- und Auffrischungsimpfungen sowie die Aufschlüsselung nach Alter der Geimpften. Termine, Standorte und Öffnungszeiten zu stationären und temporären Impfangeboten im Rheinisch-Bergischen Kreis finden Interessierte unter https://www.rbk-direkt.de/impfung-covid-19.aspx.

Aktuelle Zahlen

  • In Bergisch Gladbach und Wermelskirchen wurde jeweils ein Fall zu viel gezählt. Dies wurde nun korrigiert. Insgesamt gibt es nun 22.751 bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (9.265), Burscheid (1.691), Kürten (1.259), Leichlingen (2.231), Odenthal (1.020), Overath (2.453), Rösrath (2.186) und Wermelskirchen (2.646).
  • Insgesamt stehen 208 Todesfälle im Rheinisch-Bergischen Kreis im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: Bergisch Gladbach (65), Burscheid (4), Kürten (6), Leichlingen (36), Odenthal (3), Overath (32), Rösrath (20) und Wermelskirchen (42).
  • Von den 22.751 bestätigten Fällen gelten 19.536 Personen inzwischen als genesen. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (7.790), Burscheid (1.474), Kürten (1.096), Leichlingen (1.929), Odenthal (893), Overath (2.194), Rösrath (1.874) und Wermelskirchen (2.286).
  • 3.007 Personen sind aktuell infiziert. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (1.410), Burscheid (213), Kürten (157), Leichlingen (266), Odenthal (124), Overath (227), Rösrath (292) und Wermelskirchen (318).
  • 3.339 Personen befinden sich in Quarantäne. Bergisch Gladbach (1.597), Burscheid (249), Kürten (164), Leichlingen (281), Odenthal (137), Overath (241), Rösrath (328) und Wermelskirchen (342).

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
17. Januar
Heute werden die Fallzahlen vom vergangenen Freitag und Samstag gemeldet. Am morgigen Dienstag erfolgt dann die Meldung der bis einschließlich des heutigen Montags und gegebenenfalls vom Wochenende nachträglich eingegangenen Fallzahlen. Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind 537 weitere bestätigte Corona-Fälle bekannt geworden. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: (242) in Bergisch Gladbach, (39) in Burscheid, (34) in Kürten, (57) in Leichlingen, (19) in Odenthal, (44) in Overath, (30) in Rösrath und (72) in Wermelskirchen. 289 weitere Personen gelten als genesen. 2.953 Personen sind aktuell infiziert. Es befinden sich 3.282 Personen in Quarantäne, das sind 181 Personen mehr als bei der letzten Meldung. Über die Anzahl der stationären Patienten kann heute keine Angabe gemacht werden. Die tagesaktuelle 7-Tage-Inzidenz liegt laut Robert Koch-Institut (RKI) nun bei 546,8.
Am 26.11.2021 hat das RKI die Omikron-Variante des Corona-Virus als besorgniserregend eingestuft. Seit diesem Stichtag (26.11.2021) gibt es 1.029 Nachweise der Omikron-Variante im Rheinisch-Bergischen Kreis. Der Rheinisch-Bergische Kreis erfasst und meldet alle Fälle der Omikron-Variante, die seitens der Labore übermittelt werden. Das Gesundheitsamt weist jedoch darauf hin, dass nicht jeder Corona-Fall von den verschiedenen Laboren auf die Omikron-Variante hin untersucht wird. Insofern besteht aktuell im Rheinisch-Bergischen Kreis wie auch bundes- und landesweit keine vollständige Erfassung aller Fälle.
In den Schnellteststellen im Rheinisch-Bergischen Kreis wurden von Freitag bis Sonntag insgesamt 38.898 Corona-Antigentests durchgeführt, wovon 423 Testergebnisse positiv waren. Die positiven Testergebnisse sollen grundsätzlich mit einem nachfolgenden PCR-Test auf das Vorliegen einer Corona-Infektion überprüft werden. Eine Übersicht mit den öffentlichen Schnelltestzentren im Kreisgebiet gibt es hier: https://bit.ly/3t6ZW3v.
Im Dashboard des Rheinisch-Bergischen Kreises finden Interessierte unter https://t1p.de/uwc8 die Zahlen der Erst-, Folge- und Auffrischungsimpfungen sowie die Aufschlüsselung nach Alter der Geimpften. Termine, Standorte und Öffnungszeiten zu stationären und temporären Impfangeboten im Rheinisch-Bergischen Kreis finden Interessierte unter https://www.rbk-direkt.de/impfung-covid-19.aspx.

Aktuelle Zahlen

  • Insgesamt gibt es nun 22.447 bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (9.105), Burscheid (1.679), Kürten (1.247), Leichlingen (2.204), Odenthal (1.012), Overath (2.433), Rösrath (2.143) und Wermelskirchen (2.624).
  • Insgesamt stehen 208 Todesfälle im Rheinisch-Bergischen Kreis im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: Bergisch Gladbach (65), Burscheid (4), Kürten (6), Leichlingen (36), Odenthal (3), Overath (32), Rösrath (20) und Wermelskirchen (42).
  • Von den 22.447 bestätigten Fällen gelten 19.286 Personen inzwischen als genesen. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (7.683), Burscheid (1.460), Kürten (1.085), Leichlingen (1.910), Odenthal (875), Overath (2.163), Rösrath (1.843) und Wermelskirchen (2.267).
  • 2.953 Personen sind aktuell infiziert. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (1.357), Burscheid (215), Kürten (156), Leichlingen (258), Odenthal (134), Overath (238), Rösrath (280) und Wermelskirchen (315).
  • 3.282 Personen befinden sich in Quarantäne. Bergisch Gladbach (1.518), Burscheid (262), Kürten (172), Leichlingen (281), Odenthal (157), Overath (253), Rösrath (311) und Wermelskirchen (328).

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
13. Januar
Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind 322 weitere bestätigte Corona-Fälle bekannt geworden. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: (173) in Bergisch Gladbach, (15) in Burscheid, (21) in Kürten, (16) in Leichlingen, (7) in Odenthal, (27) in Overath, (27) in Rösrath und (36) in Wermelskirchen. 70 weitere Personen gelten als genesen. 2.471 Personen sind aktuell infiziert. Es befinden sich 2.964 Personen in Quarantäne, das sind 226 Personen mehr als bei der letzten Meldung. 17 Personen, die an Covid-19 erkrankt sind, befinden sich in einem Krankenhaus im Kreisgebiet in stationärer Behandlung, davon (3) in intensivmedizinischer Betreuung und davon (3) an einem Beatmungsplatz. Die tagesaktuelle 7-Tage-Inzidenz liegt laut Robert Koch-Institut (RKI) nun bei 468,8.

Am 26.11.2021 hat das RKI die Omikron-Variante des Corona-Virus als besorgniserregend eingestuft. Seit diesem Stichtag (26.11.2021) gibt es 814 Nachweise der Omikron-Variante im Rheinisch-Bergischen Kreis. Der Rheinisch-Bergische Kreis erfasst und meldet alle Fälle der Omikron-Variante, die seitens der Labore übermittelt werden. Das Gesundheitsamt weist jedoch darauf hin, dass nicht jeder Corona-Fall von den verschiedenen Laboren auf die Omikron-Variante hin untersucht wird. Insofern besteht aktuell im Rheinisch-Bergischen Kreis wie auch bundes- und landesweit keine vollständige Erfassung aller Fälle.

In den Schnellteststellen im Rheinisch-Bergischen Kreis wurden gestern insgesamt 17.139 Corona-Antigentests durchgeführt, wovon 116 Testergebnisse positiv waren. Die positiven Testergebnisse sollen grundsätzlich mit einem nachfolgenden PCR-Test auf das Vorliegen einer Corona-Infektion überprüft werden. 
Im Dashboard des Rheinisch-Bergischen Kreises finden Interessierte unter https://t1p.de/uwc8 die Zahlen der Erst-, Folge- und Auffrischungsimpfungen sowie die Aufschlüsselung nach Alter der Geimpften. Termine, Standorte und Öffnungszeiten zu stationären und temporären Impfangeboten im Rheinisch-Bergischen Kreis finden Interessierte unter https://www.rbk-direkt.de/impfung-covid-19.aspx.
Aktuelle Zahlen

  • In Burscheid, Leichlingen und Overath wurde jeweils ein Fall zu viel gezählt. Dies wurde nun korrigiert. Insgesamt gibt es nun 21.609 bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (8.708), Burscheid (1.626), Kürten (1.198), Leichlingen (2.122), Odenthal (983), Overath (2.370), Rösrath (2.082) und Wermelskirchen (2.520).
  • Insgesamt stehen 208 Todesfälle im Rheinisch-Bergischen Kreis im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: Bergisch Gladbach (65), Burscheid (4), Kürten (6), Leichlingen (36), Odenthal (3), Overath (32), Rösrath (20) und Wermelskirchen (42).
  • Von den 21.609 bestätigten Fällen gelten 18.930 Personen inzwischen als genesen. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (7.522), Burscheid (1.434), Kürten (1.060), Leichlingen (1.884), Odenthal (849), Overath (2.136), Rösrath (1.810) und Wermelskirchen (2.235).
  • 2.471 Personen sind aktuell infiziert. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (1.121), Burscheid (188), Kürten (132), Leichlingen (202), Odenthal (131), Overath (202), Rösrath (252) und Wermelskirchen (243).
  • 2.964 Personen befinden sich in Quarantäne. Bergisch Gladbach (1.371), Burscheid (240), Kürten (154), Leichlingen (233), Odenthal (174), Overath (234), Rösrath (285) und Wermelskirchen (273).

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
12. Januar
Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind 310 weitere bestätigte Corona-Fälle bekannt geworden. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: (137) in Bergisch Gladbach, (28) in Burscheid, (8) in Kürten, (27) in Leichlingen, (27) in Odenthal, (21) in Overath, (15) in Rösrath und (47) in Wermelskirchen. 103 weitere Personen gelten als genesen. 2.222 Personen sind aktuell infiziert. Es befinden sich 2.738 Personen in Quarantäne, das sind 212 Personen mehr als bei der letzten Meldung. 19 Personen, die an Covid-19 erkrankt sind, befinden sich in einem Krankenhaus im Kreisgebiet in stationärer Behandlung, davon (4) in intensivmedizinischer Betreuung und davon (4) an einem Beatmungsplatz. Die tagesaktuelle 7-Tage-Inzidenz liegt laut Robert Koch-Institut (RKI) nun bei 433,9.

Es gibt leider einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion, der dem Gesundheitsamt des Rheinisch-Bergischen Kreises jetzt bekannt wurden. Es handelt sich um eine über 90-jährige Person aus Overath. Informationen zu Vorerkrankungen und zum Impfstatus sind nicht bekannt. Die heute gemeldete Person ist bereits in den vergangenen Tagen verstorben. Sie fließt jedoch erst in die Statistik ein, wenn der Totenschein vorliegt und damit die Todesursache geklärt ist. Dies ist heute der Fall.
Am 26.11.2021 hat das RKI die Omikron-Variante des Corona-Virus als besorgniserregend eingestuft. Seit diesem Stichtag (26.11.2021) gibt es 734 Nachweise der Omikron-Variante im Rheinisch-Bergischen Kreis.

Der Rheinisch-Bergische Kreis erfasst und meldet alle Fälle der Omikron-Variante, die seitens der Labore übermittelt werden. Das Gesundheitsamt weist jedoch darauf hin, dass nicht jeder Corona-Fall von den verschiedenen Laboren auf die Omikron-Variante hin untersucht wird. Insofern besteht aktuell im Rheinisch-Bergischen Kreis wie auch bundes- und landesweit keine vollständige Erfassung aller Fälle.

In den Schnellteststellen im Rheinisch-Bergischen Kreis wurden gestern insgesamt 15.979 Corona-Antigentests durchgeführt, wovon 117 Testergebnisse positiv waren. Die positiven Testergebnisse sollen grundsätzlich mit einem nachfolgenden PCR-Test auf das Vorliegen einer Corona-Infektion überprüft werden. 
Im Dashboard des Rheinisch-Bergischen Kreises finden Interessierte unter https://t1p.de/uwc8 die Zahlen der Erst-, Folge- und Auffrischungsimpfungen sowie die Aufschlüsselung nach Alter der Geimpften. Termine, Standorte und Öffnungszeiten zu stationären und temporären Impfangeboten im Rheinisch-Bergischen Kreis finden Interessierte unter https://www.rbk-direkt.de/impfung-covid-19.aspx.

Aktuelle Zahlen

  • In Rösrath wurde ein Fall zu viel gezählt. Dies wurde nun korrigiert. Insgesamt gibt es nun 21.290 bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (8.535), Burscheid (1.612), Kürten (1.177), Leichlingen (2.107), Odenthal (976), Overath (2.344), Rösrath (2.055) und Wermelskirchen (2.484).
  • Insgesamt stehen 208 Todesfälle im Rheinisch-Bergischen Kreis im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: Bergisch Gladbach (65), Burscheid (4), Kürten (6), Leichlingen (36), Odenthal (3), Overath (32), Rösrath (20) und Wermelskirchen (42).
  • Von den 21.290 bestätigten Fällen gelten 18.860 Personen inzwischen als genesen. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (7.493), Burscheid (1.430), Kürten (1.053), Leichlingen (1.874), Odenthal (844), Overath (2.130), Rösrath (1.803) und Wermelskirchen (2.233).
  • 2.222 Personen sind aktuell infiziert. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (977), Burscheid (178), Kürten (118), Leichlingen (197), Odenthal (129), Overath (182), Rösrath (232) und Wermelskirchen (209).
  • 2.738 Personen befinden sich in Quarantäne. Bergisch Gladbach (1.243), Burscheid (232), Kürten (142), Leichlingen (227), Odenthal (173), Overath (215), Rösrath (267) und Wermelskirchen (239).

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

11. Januar

Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind 216 weitere bestätigte Corona-Fälle bekannt geworden. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: (109) in Bergisch Gladbach, (10) in Burscheid, (9) in Kürten, (14) in Leichlingen, (6) in Odenthal, (15) in Overath, (40) in Rösrath und (13) in Wermelskirchen. 102 weitere Personen gelten als genesen.
2.017 Personen sind aktuell infiziert. Es befinden sich 2.526 Personen in Quarantäne, das sind 76 Personen mehr als bei der letzten Meldung. 22 Personen, die an Covid-19 erkrankt sind, befinden sich in einem Krankenhaus im Kreisgebiet in stationärer Behandlung, davon (5) in intensivmedizinischer Betreuung und davon (4) an einem Beatmungsplatz. Die tagesaktuelle 7-Tage-Inzidenz liegt laut Robert Koch-Institut (RKI) nun bei 403,5.

Es gibt leider zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion, die dem Gesundheitsamt des Rheinisch-Bergischen Kreises jetzt bekannt wurden. Es handelt sich um zwei über 80-jährige Personen aus Bergisch Gladbach, davon eine mit und eine ohne Vorerkrankungen. Beide verstorbenen Personen waren geimpft. Die heute gemeldeten Personen sind bereits in den vergangenen Tagen verstorben. Sie fließen jedoch erst in die Statistik ein, wenn die Totenscheine vorliegen und damit die Todesursache geklärt ist. Dies ist heute der Fall.

Am 26.11.2021 hat das RKI die Omikron-Variante des Corona-Virus als besorgniserregend eingestuft. Seit diesem Stichtag (26.11.2021) gibt es 622 Nachweise der Omikron-Variante im Rheinisch-Bergischen Kreis. Der Rheinisch-Bergische Kreis erfasst und meldet alle Fälle der Omikron-Variante, die seitens der Labore übermittelt werden. Das Gesundheitsamt weist jedoch darauf hin, dass nicht jeder Corona-Fall von den verschiedenen Laboren auf die Omikron-Variante hin untersucht wird. Insofern besteht aktuell im Rheinisch-Bergischen Kreis wie auch bundes- und landesweit keine vollständige Erfassung aller Fälle.

In den Schnellteststellen im Rheinisch-Bergischen Kreis wurden gestern insgesamt 18.391 Corona-Antigentests durchgeführt, wovon 121 Testergebnisse positiv waren. Die positiven Testergebnisse sollen grundsätzlich mit einem nachfolgenden PCR-Test auf das Vorliegen einer Corona-Infektion überprüft werden. 
Im Dashboard des Rheinisch-Bergischen Kreises finden Interessierte unter https://t1p.de/uwc8 die Zahlen der Erst-, Folge- und Auffrischungsimpfungen sowie die Aufschlüsselung nach Alter der Geimpften. Termine, Standorte und Öffnungszeiten zu stationären und temporären Impfangeboten im Rheinisch-Bergischen Kreis finden Interessierte unter https://www.rbk-direkt.de/impfung-covid-19.aspx.

Aktuelle Zahlen

  • In Bergisch Gladbach wurden zwei Fälle und in Wermelskirchen wurde ein Fall zu viel gezählt. Dies wurde nun korrigiert. Insgesamt gibt es nun 20.981 bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (8.398), Burscheid (1.584), Kürten (1.169), Leichlingen (2.080), Odenthal (949), Overath (2.323), Rösrath (2.041) und Wermelskirchen (2.437).
  • Insgesamt stehen 207 Todesfälle im Rheinisch-Bergischen Kreis im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: Bergisch Gladbach (65), Burscheid (4), Kürten (6), Leichlingen (36), Odenthal (3), Overath (31), Rösrath (20) und Wermelskirchen (42).
  • Von den 20.981 bestätigten Fällen gelten 18.757 Personen inzwischen als genesen. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (7.453), Burscheid (1.423), Kürten (1.046), Leichlingen (1.865), Odenthal (839), Overath (2.122), Rösrath (1.791) und Wermelskirchen (2.218).
  • 2.017 Personen sind aktuell infiziert. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (880), Burscheid (157), Kürten (117), Leichlingen (179), Odenthal (107), Overath (170), Rösrath (230) und Wermelskirchen (177).
  • 2.526 Personen befinden sich in Quarantäne. Bergisch Gladbach (1.151), Burscheid (215), Kürten (142), Leichlingen (205), Odenthal (145), Overath (201), Rösrath (268) und Wermelskirchen (199).

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
10. Januar
Heute werden die Fallzahlen vom vergangenen Freitag und Samstag gemeldet. Am morgigen Dienstag erfolgt dann die Meldung der bis einschließlich des heutigen Montags und gegebenenfalls vom Wochenende nachträglich eingegangenen Fallzahlen.
Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind 355 weitere bestätigte Corona-Fälle bekannt geworden. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: (164) in Bergisch Gladbach, (31) in Burscheid, (13) in Kürten, (35) in Leichlingen, (24) in Odenthal, (14) in Overath, (40) in Rösrath und (34) in Wermelskirchen. 177 weitere Personen gelten als genesen. 1.908 Personen sind aktuell infiziert. Es befinden sich 2.450 Personen in Quarantäne, das sind 230 Personen mehr als bei der letzten Meldung. 23 Personen, die an Covid-19 erkrankt sind, befinden sich in einem Krankenhaus im Kreisgebiet in stationärer Behandlung, davon (6) in intensivmedizinischer Betreuung und davon (4) an einem Beatmungsplatz. Die tagesaktuelle 7-Tage-Inzidenz liegt laut Robert Koch-Institut (RKI) nun bei 364.

Am 26.11.2021 hat das RKI die Omikron-Variante des Corona-Virus als besorgniserregend eingestuft. Seit diesem Stichtag (26.11.2021) gibt es 553 Nachweise der Omikron-Variante im Rheinisch-Bergischen Kreis. Der Rheinisch-Bergische Kreis erfasst und meldet alle Fälle der Omikron-Variante, die seitens der Labore übermittelt werden. Das Gesundheitsamt weist jedoch darauf hin, dass nicht jeder Corona-Fall von den verschiedenen Laboren auf die Omikron-Variante hin untersucht wird. Insofern besteht aktuell im Rheinisch-Bergischen Kreis wie auch bundes- und landesweit keine vollständige Erfassung aller Fälle.

In den Schnellteststellen im Rheinisch-Bergischen Kreis wurden von Freitag bis Sonntag insgesamt 49.290 Corona-Antigentests durchgeführt, wovon 267 Testergebnisse positiv waren. Die positiven Testergebnisse sollen grundsätzlich mit einem nachfolgenden PCR-Test auf das Vorliegen einer Corona-Infektion überprüft werden.
Im Dashboard des Rheinisch-Bergischen Kreises finden Interessierte unter https://t1p.de/uwc8 die Zahlen der Erst-, Folge- und Auffrischungsimpfungen sowie die Aufschlüsselung nach Alter der Geimpften. Termine, Standorte und Öffnungszeiten zu stationären und temporären Impfangeboten im Rheinisch-Bergischen Kreis finden Interessierte unter https://www.rbk-direkt.de/impfung-covid-19.aspx.

Aktuelle Zahlen

  • Insgesamt gibt es nun 20.768 bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (8.291), Burscheid (1.574), Kürten (1.160), Leichlingen (2.066), Odenthal (943), Overath (2.308), Rösrath (2.001) und Wermelskirchen (2.425).
  • Insgesamt stehen 205 Todesfälle im Rheinisch-Bergischen Kreis im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: Bergisch Gladbach (63), Burscheid (4), Kürten (6), Leichlingen (36), Odenthal (3), Overath (31), Rösrath (20) und Wermelskirchen (42).
  • Von den 20.768 bestätigten Fällen gelten 18.655 Personen inzwischen als genesen. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (7.416), Burscheid (1.420), Kürten (1.038), Leichlingen (1.858), Odenthal (833), Overath (2.108), Rösrath (1.775) und Wermelskirchen (2.207).
  • 1.908 Personen sind aktuell infiziert. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (812), Burscheid (150), Kürten (116), Leichlingen (172), Odenthal (107), Overath (169), Rösrath (206) und Wermelskirchen (176).
  • 2.450 Personen befinden sich in Quarantäne. Bergisch Gladbach (1.098), Burscheid (204), Kürten (145), Leichlingen (197), Odenthal (149), Overath (202), Rösrath (254) und Wermelskirchen (201).

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
7. Januar
Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind 217 weitere bestätigte Corona-Fälle bekannt geworden. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: (91) in Bergisch Gladbach, (12) in Burscheid, (16) in Kürten, (15) in Leichlingen, (5) in Odenthal, (31) in Overath, (26) in Rösrath und (21) in Wermelskirchen. 95 weitere Personen gelten als genesen.
1.730 Personen sind aktuell infiziert. Es befinden sich 2.220 Personen in Quarantäne, das sind 109 Personen mehr als bei der letzten Meldung. 25 Personen, die an Covid-19 erkrankt sind, befinden sich aktuell in einem Krankenhaus im Kreisgebiet in stationärer Behandlung, davon (7) in intensivmedizinischer Betreuung und davon (5) an einem Beatmungsplatz. Die tagesaktuelle 7-Tage-Inzidenz liegt laut Robert Koch-Institut (RKI) nun bei 321,9.

Am 26.11.2021 hat das RKI die Omikron-Variante des Corona-Virus als besorgniserregend eingestuft. Seit diesem Stichtag (26.11.2021) gibt es 267 Nachweise der Omikron-Variante im Rheinisch-Bergischen Kreis. Der Rheinisch-Bergische Kreis erfasst und meldet alle Fälle der Omikron-Variante, die seitens der Labore übermittelt werden. Das Gesundheitsamt weist jedoch darauf hin, dass nicht jeder Corona-Fall von den verschiedenen Laboren auf die Omikron-Variante hin untersucht wird. Insofern besteht aktuell im Rheinisch-Bergischen Kreis wie auch bundes- und landesweit keine vollständige Erfassung aller Fälle.

In den Schnellteststellen im Rheinisch-Bergischen Kreis wurden gestern insgesamt 16.557 Corona-Antigentests durchgeführt, wovon 59 Testergebnisse positiv waren. Die positiven Testergebnisse sollen grundsätzlich mit einem nachfolgenden PCR-Test auf das Vorliegen einer Corona-Infektion überprüft werden. Eine Übersicht mit den öffentlichen Schnelltestzentren im Kreisgebiet gibt es hier: https://bit.ly/3t6ZW3v.
Im Dashboard des Rheinisch-Bergischen Kreises finden Interessierte unter https://t1p.de/uwc8 die Zahlen der Erst-, Folge- und Auffrischungsimpfungen sowie die Aufschlüsselung nach Alter der Geimpften. Termine, Standorte und Öffnungszeiten zu stationären und temporären Impfangeboten im Rheinisch-Bergischen Kreis finden Interessierte unter https://www.rbk-direkt.de/impfung-covid-19.aspx.

Aktuelle Zahlen

  • In Leichlingen, Overath und Rösrath wurde jeweils ein Fall zu viel gezählt. Dies wurde nun korrigiert. Insgesamt gibt es nun 20.413 bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (8.127), Burscheid (1.543), Kürten (1.147), Leichlingen (2.031), Odenthal (919), Overath (2.294), Rösrath (1.961) und Wermelskirchen (2.391).
  • Insgesamt stehen 205 Todesfälle im Rheinisch-Bergischen Kreis im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: Bergisch Gladbach (63), Burscheid (4), Kürten (6), Leichlingen (36), Odenthal (3), Overath (31), Rösrath (20) und Wermelskirchen (42).
  • Von den 20.413 bestätigten Fällen gelten 18.478 Personen inzwischen als genesen. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (7.346), Burscheid (1.405), Kürten (1.019), Leichlingen (1.846), Odenthal (826), Overath (2.096), Rösrath (1.762) und Wermelskirchen (2.178).
  • 1.730 Personen sind aktuell infiziert. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (718), Burscheid (134), Kürten (122), Leichlingen (149), Odenthal (90), Overath (167), Rösrath (179) und Wermelskirchen (171).
  • 2.220 Personen befinden sich in Quarantäne. Bergisch Gladbach (986), Burscheid (169), Kürten (145), Leichlingen (169), Odenthal (129), Overath (199), Rösrath (231) und Wermelskirchen (192).

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
6. Januar
294 weitere bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis
 Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind 294 weitere bestätigte Corona-Fälle bekannt geworden. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: (123) in Bergisch Gladbach, (25) in Burscheid, (23) in Kürten, (23) in Leichlingen, (16) in Odenthal, (25) in Overath, (35) in Rösrath und (24) in Wermelskirchen. 89 weitere Personen gelten als genesen.
1.611 Personen sind aktuell infiziert. Es befinden sich 2.111 Personen in Quarantäne, das sind 222 Personen mehr als bei der letzten Meldung. 26 Personen, die an Covid-19 erkrankt sind, befinden sich aktuell in einem Krankenhaus im Kreisgebiet in stationärer Behandlung, davon (9) in intensivmedizinischer Betreuung und davon (7) an einem Beatmungsplatz. Die tagesaktuelle 7-Tage-Inzidenz liegt laut Robert Koch-Institut (RKI) nun bei 299,4.

Zur Anzahl der durchgeführten Schnelltests kann heute keine Angabe gemacht werden. Eine Übersicht mit den öffentlichen Schnelltestzentren im Kreisgebiet gibt es hier: https://bit.ly/3t6ZW3v.
Im Dashboard des Rheinisch-Bergischen Kreises finden Interessierte unter https://t1p.de/uwc8 die Zahlen der Erst-, Folge- und Auffrischungsimpfungen sowie die Aufschlüsselung nach Alter der Geimpften. Termine, Standorte und Öffnungszeiten zu stationären und temporären Impfangeboten im Rheinisch-Bergischen Kreis finden Interessierte unter https://www.rbk-direkt.de/impfung-covid-19.aspx.

Aktuelle Zahlen

  • In Bergisch Gladbach wurde ein Fall zu viel gezählt. Dies wurde nun korrigiert. Insgesamt gibt es nun 20.199 bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (8.036), Burscheid (1.531), Kürten (1.131), Leichlingen (2.017), Odenthal (914), Overath (2.264), Rösrath (1.936) und Wermelskirchen (2.370).
  • Insgesamt stehen 205 Todesfälle im Rheinisch-Bergischen Kreis im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: Bergisch Gladbach (63), Burscheid (4), Kürten (6), Leichlingen (36), Odenthal (3), Overath (31), Rösrath (20) und Wermelskirchen (42).
  • Von den 20.199 bestätigten Fällen gelten 18.383 Personen inzwischen als genesen. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (7.297), Burscheid (1.402), Kürten (1.014), Leichlingen (1.841), Odenthal (820), Overath (2.091), Rösrath (1.750) und Wermelskirchen (2.168).
  • 1.611 Personen sind aktuell infiziert. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (676), Burscheid (125), Kürten (111), Leichlingen (140), Odenthal (91), Overath (142), Rösrath (166) und Wermelskirchen (160).
  • 2.111 Personen befinden sich in Quarantäne. Bergisch Gladbach (954), Burscheid (159), Kürten (139), Leichlingen (165), Odenthal (130), Overath (180), Rösrath (204) und Wermelskirchen (180).

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
5. Januar
Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind 170 weitere bestätigte Corona-Fälle bekannt geworden. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: (72) in Bergisch Gladbach, (21) in Burscheid, (9) in Kürten, (24) in Leichlingen, (5) in Odenthal, (11) in Overath, (13) in Rösrath und (15) in Wermelskirchen. 111 weitere Personen gelten als genesen. 1.407 Personen sind aktuell infiziert. Es befinden sich 1.889 Personen in Quarantäne, das sind 106 Personen mehr als bei der letzten Meldung. 30 Personen, die an Covid-19 erkrankt sind, befinden sich aktuell in einem Krankenhaus im Kreisgebiet in stationärer Behandlung, davon (9) in intensivmedizinischer Betreuung und davon (6) an einem Beatmungsplatz. Die tagesaktuelle 7-Tage-Inzidenz liegt laut Robert Koch-Institut (RKI) nun bei 236,9.

Am 26.11.2021 hat das RKI die Omikron-Variante des Corona-Virus als besorgniserregend eingestuft. Seit diesem Stichtag (26.11.2021) gibt es 211 Nachweise der Omikron-Variante im Rheinisch-Bergischen Kreis. Der Rheinisch-Bergische Kreis erfasst und meldet alle Fälle der Omikron-Variante, die seitens der Labore übermittelt werden. Das Gesundheitsamt weist jedoch darauf hin, dass nicht jeder Corona-Fall von den verschiedenen Laboren auf die Omikron-Variante hin untersucht wird. Insofern besteht aktuell im Rheinisch-Bergischen Kreis wie auch bundes- und landesweit keine vollständige Erfassung aller Fälle.

In den Schnellteststellen im Rheinisch-Bergischen Kreis wurden gestern insgesamt 17.710 Corona-Antigentests durchgeführt, wovon 81 Testergebnisse positiv waren. Die positiven Testergebnisse sollen grundsätzlich mit einem nachfolgenden PCR-Test auf das Vorliegen einer Corona-Infektion überprüft werden. 

Im Dashboard des Rheinisch-Bergischen Kreises finden Interessierte unter https://t1p.de/uwc8 die Zahlen der Erst-, Folge- und Auffrischungsimpfungen sowie die Aufschlüsselung nach Alter der Geimpften. Termine, Standorte und Öffnungszeiten zu stationären und temporären Impfangeboten im Rheinisch-Bergischen Kreis finden Interessierte unter https://www.rbk-direkt.de/impfung-covid-19.aspx.

Aktuelle Zahlen

  • Insgesamt gibt es nun 19.906 bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (7.914), Burscheid (1.506), Kürten (1.108), Leichlingen (1.994), Odenthal (898), Overath (2.239), Rösrath (1.901) und Wermelskirchen (2.346).
  • Insgesamt stehen 205 Todesfälle im Rheinisch-Bergischen Kreis im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: Bergisch Gladbach (63), Burscheid (4), Kürten (6), Leichlingen (36), Odenthal (3), Overath (31), Rösrath (20) und Wermelskirchen (42).
  • Von den 19.906 bestätigten Fällen gelten 18.294 Personen inzwischen als genesen. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (7.269), Burscheid (1.394), Kürten (1.004), Leichlingen (1.836), Odenthal (810), Overath (2.085), Rösrath (1.740) und Wermelskirchen (2.156).
  • 1.407 Personen sind aktuell infiziert. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (582), Burscheid (108), Kürten (98), Leichlingen (122), Odenthal (85), Overath (123), Rösrath (141) und Wermelskirchen (148).
  • 1.889 Personen befinden sich in Quarantäne. Bergisch Gladbach (819), Burscheid (143), Kürten (136), Leichlingen (150), Odenthal (119), Overath (160), Rösrath (190) und Wermelskirchen (172).

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

4. Januar
Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind 47 weitere bestätigte Corona-Fälle bekannt geworden. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: (16) in Bergisch Gladbach, (2) in Burscheid, (4) in Kürten, (2) in Leichlingen, (3) in Odenthal, (8) in Overath, (8) in Rösrath und (4) in Wermelskirchen. 107 weitere Personen gelten als genesen. 1.348 Personen sind aktuell infiziert. Es befinden sich 1.783 Personen in Quarantäne, das sind 41 Personen mehr als bei der letzten Meldung. Über die Anzahl der stationären Patienten kann heute keine Angabe gemacht werden. Die tagesaktuelle 7-Tage-Inzidenz liegt laut Robert Koch-Institut (RKI) nun bei 215,3.

In den Schnellteststellen im Rheinisch-Bergischen Kreis wurden gestern insgesamt 19.690 Corona-Antigentests durchgeführt, wovon 117 Testergebnisse positiv waren. Die positiven Testergebnisse sollen grundsätzlich mit einem nachfolgenden PCR-Test auf das Vorliegen einer Corona-Infektion überprüft werden. Eine Übersicht mit den öffentlichen Schnelltestzentren im Kreisgebiet gibt es hier: https://bit.ly/3t6ZW3v.
Im Dashboard des Rheinisch-Bergischen Kreises finden Interessierte unter https://t1p.de/uwc8 die Zahlen der Erst-, Folge- und Auffrischungsimpfungen sowie die Aufschlüsselung nach Alter der Geimpften. Termine, Standorte und Öffnungszeiten zu stationären und temporärem Impfangeboten im Rheinisch-Bergischen Kreis finden Interessierte unter https://www.rbk-direkt.de/impfung-covid-19.aspx.

Aktuelle Zahlen

  • Insgesamt gibt es nun 19.736 bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (7.842), Burscheid (1.485), Kürten (1.099), Leichlingen (1.970), Odenthal (893), Overath (2.228), Rösrath (1.888) und Wermelskirchen (2.331).
  • Insgesamt stehen 205 Todesfälle im Rheinisch-Bergischen Kreis im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: Bergisch Gladbach (63), Burscheid (4), Kürten (6), Leichlingen (36), Odenthal (3), Overath (31), Rösrath (20) und Wermelskirchen (42).
  • Von den 19.736 bestätigten Fällen gelten 18.183 Personen inzwischen als genesen. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (7.230), Burscheid (1.388), Kürten (999), Leichlingen (1.826), Odenthal (803), Overath (2.073), Rösrath (1.725) und Wermelskirchen (2.139).
  • 1.348 Personen sind aktuell infiziert. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (549), Burscheid (93), Kürten (94), Leichlingen (108), Odenthal (87), Overath (124), Rösrath (143) und Wermelskirchen (150).
  • 1.783 Personen befinden sich in Quarantäne. Bergisch Gladbach (763), Burscheid (134), Kürten (117), Leichlingen (142), Odenthal (113), Overath (152), Rösrath (186) und Wermelskirchen (176).

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
3. Januar
Heute werden die Corona-Fallzahlen vom vergangenen Donnerstag, Freitag und Sonntag gemeldet, teilt der Rheinisch-Bergische Kreis mit. Am morgigen Dienstag erfolgt dann die Meldung der bis einschließlich des heutigen Montags und gegebenenfalls vom Wochenende nachträglich eingegangenen Fallzahlen. Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind 395 weitere bestätigte Corona-Fälle bekannt geworden. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: (170) in Bergisch Gladbach, (28) in Burscheid, (28) in Kürten, (31) in Leichlingen, (31) in Odenthal, (35) in Overath, (34) in Rösrath und (38) in Wermelskirchen. 277 weitere Personen gelten als genesen. 1.408 Personen sind aktuell infiziert. Es befinden sich 1.742 Personen in Quarantäne, das sind 92 Personen mehr als bei der letzten Meldung. 30 Personen, die an Covid-19 erkrankt sind, befinden sich aktuell in einem Krankenhaus im Kreisgebiet in stationärer Behandlung, davon (7) in intensivmedizinischer Betreuung und davon (6) an einem Beatmungsplatz (Stand: 30.12.2021). Die tagesaktuelle 7-Tage-Inzidenz liegt laut Robert Koch-Institut (RKI) nun bei 227.

Am 26.11.2021 hat das RKI die Omikron-Variante des Corona-Virus als besorgniserregend eingestuft. Seit diesem Stichtag (26.11.2021) gibt es 172 Nachweise der Omikron-Variante im Rheinisch-Bergischen Kreis. Der Rheinisch-Bergische Kreis erfasst und meldet alle Fälle der Omikron-Variante, die seitens der Labore übermittelt werden. Das Gesundheitsamt weist jedoch darauf hin, dass nicht jeder Corona-Fall von den verschiedenen Laboren auf die Omikron-Variante hin untersucht wird. Insofern besteht aktuell im Rheinisch-Bergischen Kreis wie auch bundes- und landesweit keine vollständige Erfassung aller Fälle.

Wie dem Gesundheitsamt bekannt wurde, wurde bei Mitarbeitenden und Gästen des Quirls Drinks & Food in Bergisch Gladbach die Omikron-Variante nachgewiesen. Gäste, die die Einrichtung zwischen dem 23. und 30. Dezember besucht haben, besteht ein erhöhtes Infektionsrisiko. Das Gesundheitsamt empfiehlt daher allen Gästen, die in diesem Zeitraum dort waren, täglich auf das Auftreten von Symptomen zu achten und mindestens jeden zweiten Tag Selbst- oder Schnelltests durchzuführen. Bei Auftreten von Symptomen sollte der Hausarzt umgehend kontaktiert und über den möglichen Omikron-Kontakt informiert werden.
Der Betrieb kontrolliert am Eingang die Einhaltung der 2G-Regel. Die Besucherinnen und Besucher wurden aber nicht namentlich registriert, da das nach aktueller Erlasslage nicht vorgeschrieben ist. Das Gesundheitsamt konnte diese und mögliche weitere enge Kontaktaktpersonen daher nicht einzeln kontaktieren. Die Corona-Warn-App wurde an den für Übertragungen in Frage kommenden Abenden von den Betroffenen eingesetzt. Alle dann anwesende Gäste mit aktiver Corona-Warn-App sollten darüber bereits eine Risiko-Meldung erhalten haben.

Alle betroffenen Mitarbeitenden werden in Quarantäne gesetzt. Quirls Drink & Food ist derzeit geschlossen. Das Gesundheitsamt steht in engem Kontakt mit den Betriebsinhabern, um das Infektionsgeschehen weiterhin zu beobachten.

In den Schnellteststellen im Rheinisch-Bergischen Kreis wurden Donnerstag bis Sonntag insgesamt 47.700 Corona-Antigentests durchgeführt, wovon 217 Testergebnisse positiv waren. Die positiven Testergebnisse sollen grundsätzlich mit einem nachfolgenden PCR-Test auf das Vorliegen einer Corona-Infektion überprüft werden. 
Im Dashboard des Rheinisch-Bergischen Kreises finden Interessierte unter https://t1p.de/uwc8 die Zahlen der Erst-, Folge- und Auffrischungsimpfungen sowie die Aufschlüsselung nach Alter der Geimpften. Termine, Standorte und Öffnungszeiten zu stationären und temporärem Impfangeboten im Rheinisch-Bergischen Kreis finden Interessierte unter https://www.rbk-direkt.de/impfung-covid-19.aspx.

Aktuelle Zahlen

  • Insgesamt gibt es nun 19.689 bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (7.826), Burscheid (1.483), Kürten (1.095), Leichlingen (1.968), Odenthal (890), Overath (2.220), Rösrath (1.880) und Wermelskirchen (2.327).
  • Insgesamt stehen 205 Todesfälle im Rheinisch-Bergischen Kreis im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: Bergisch Gladbach (63), Burscheid (4), Kürten (6), Leichlingen (36), Odenthal (3), Overath (31), Rösrath (20) und Wermelskirchen (42).
  • Von den 19.689 bestätigten Fällen gelten 18.076 Personen inzwischen als genesen. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (7.184), Burscheid (1.377), Kürten (994), Leichlingen (1.818), Odenthal (794), Overath (2.061), Rösrath (1.720) und Wermelskirchen (2.128).
  • 1.408 Personen sind aktuell infiziert. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (579), Burscheid (102), Kürten (95), Leichlingen (114), Odenthal (93), Overath (128), Rösrath (140) und Wermelskirchen (157).
  • 1.742 Personen befinden sich in Quarantäne. Bergisch Gladbach (744), Burscheid (128), Kürten (111), Leichlingen (135), Odenthal (111), Overath (151), Rösrath (181) und Wermelskirchen (181).
  • Das Dashboard zu den Corona-Fällen im Rheinisch-Bergischen Kreis gibt es hier: https://arcg.is/1189D, die entsprechende mobile Version hier: https://arcg.is/1X5mLy.

Hotline des Gesundheitsamtes
Die Hotline des Gesundheitsamtes für den Rheinisch-Bergischen Kreis ist von Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr, Freitag von 8 bis 15 Uhr sowie Samstag von 10 bis 14 Uhr unter der Telefonnummer 02202 131415 erreichbar.

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.