30 Jahre Café F.
Geschätzte Institution für Frauenarbeit

Das Café F an der Venloer Straße feiert sein 30-jähriges Bestehen.
  • Das Café F an der Venloer Straße feiert sein 30-jähriges Bestehen.
  • Foto: Café F

Auf den Tag genau am 20. März wird das Café F an der Venloer Straße 135 30 Jahre alt. Das Café ist Sitz des gemeinnützigen Vereins F.e.V. Beratung, Bildung, Kultur und Treff für Frauen, der in seinen Räumen nicht nur ein kleines Café betreibt, sondern auch seine Frauenberatungsstelle dort angesiedelt hat. Darüber hinaus werden nahezu alle Veranstaltungen des Vereins aus Bereichen Bildung und Kultur im Café F durchgeführt.

Pulheim (me). Um das Jubiläum gebührend zu feiern, wird der Verein nach den Sommerferien ein großes Fest im Café F ausrichten. Zudem hat Karin Burmeister, Gründerin und langjährige Vorsitzende des Vereins, ein Buch zusammengestellt. Das soll die Vereinsgeschichte anhand jener Rundbriefe veranschaulichen, mit denen der F.e.V. seine Mitglieder seit fast 30 Jahren in regelmäßigen Abständen über alle Aktivitäten in den Bereichen Beratung, Bildung, Kultur und Treff informiert.

„Das Buch spiegelt zugleich auch eine Stück Zeitgeschichte von Pulheim wieder“ sagt Karin Burmeister. Denn die Frauen vom Café F haben das Geschehen der Stadt immer wieder aktiv begleitet.

Entstanden sind Café F und der gemeinnützige Verein ursprünglich aus einem schon 1985 gegründeten Frauenstammtisch für politisch Interessierte, der sich zunächst in Pulheimer Gaststätten traf.

Doch weil die Zahl der Teilnehmerinnen mit den Jahren immer stärker wuchs, nutzten die Frauen 1992 die Möglichkeit, einen Teil der alten Post, die damals von der Venloer Straße in die Steinstraße umzog, für ihre Zwecke zu nutzen.

Mit viel Eigeninitiative, aber auch finanzieller Unterstützung der Stadt, wandelten sie die schmucklosen Posträume in ein gemütliches Café um. Der neuen Einrichtung gaben sie nach einem Ideenwettbewerb den Namen „Café F“, wobei das „F“ nicht nur für Frauen, sondern auch für Freunde, Freiheit, Frieden und Frohsinn steht.

Zunächst beschränkte sich Angebot vom „Café F“ nur auf die Bereiche Café-Betrieb, Bildung und Kultur. Zwei Jahre später kam die Frauenberatungsstelle hinzu, die - nicht zuletzt durch das Engagement der beiden Beraterinnen Marlis Klöckner und Birgit Floßdorf sowie ihre Vernetzung mit allen Institutionen in Pulheim und im Rhein-Erft-Kreis - mittlerweile zu den tragenden Säulen des F.e.V. zählt. Insgesamt ist das Café F seit seiner Gründung zu einer über die Grenzen Pulheims hinaus bekannten und geschätzten Institution geworden, die wertvolle offene Frauenarbeit leistet.

Das liegt nicht zuletzt am Engagement der Vorstandsfrauen und Mitglieder, die ehrenamtlich viel Arbeit leisten, dabei immer wieder neue Wege einschlagen und für Ideen offen sind, um den Verein jung und lebendig zu erhalten.

Redakteur:

Martina Thiele-Effertz aus Elsdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.