Die Frage des Lebens
Das Stadtgymnasium Porz präsentierte seine Jahresproduktionen

Der Literaturkurs des achten Jahrgangs führte ein Theaterstück auf, das sich an Frank Wedekind`s „Frühlingserwachen“ orientierte.
  • Der Literaturkurs des achten Jahrgangs führte ein Theaterstück auf, das sich an Frank Wedekind`s „Frühlingserwachen“ orientierte.
  • Foto: Flick
  • hochgeladen von RAG - Redaktion

Porz - (sf) Gleich mehrere Theaterstücke und Filmvorführungen bekamen die
Besucher des Präsentationsabends im Stadtgymnasium Porz geboten: Die
Literaturkurse des Stadtgymnasiums zeigten ihre unter der Leitung von
Sven Welbers und Alexander Zeug entstandenen Jahresproduktionen.

Der Abend begann mit einem Theaterstück der 8. Jahrgangsstufe. In
diesem begaben sich die Schüler auf die Suche nach der Frage ihres
Lebens. Sie philosophierten über ihre Jugend und darüber, wer und
was sie sein möchten. Dabei kommen sie zu spannenden Erkenntnissen:
„Ich hatte mir vorgestellt, jemand anderes zu sein. Ich war
überrascht, denn die Person war mir ähnlich“, stellte einer fest.
Basierend auf der Erkenntnis „Ich weiß, was ich nicht weiß“,
versuchten die Schüler in ihren Rollen, Antworten auf Fragen zur
Bedeutung des Lebens zu finden. Bei ihrem Bühnenstück orientierten
sich die Schüler an Frank Wedekind`s „Frühlingserwachen“.
Anschließend bekamen die Besucher des Kulturabends einen Film
geboten, den der 9. Jahrgang nach der Erzählung „Opfer: lasst uns
hier raus“ von Jesper Wung-Sung entwickelt hat. Zum Abschluss des
Abends zeigte der Literaturkurs Q1 seine Bühnen-Interpretation des
Versdramas „Das Leben ist ein Traum“ des spanischen Dramatikers
Pedro Calderón de la Barca. Es war das erste Mal, dass alle
Literatur- und Filmkurse des Stadtgymnasiums ihre Werke an einem Abend
präsentierten. So konnte man einen guten Eindruck gewinnen, wie sich
der Literaturkurs von der 8. Klasse bis zur Oberstufe entwickelt.

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.