Karneval in Dünnwald und Höhenhaus
Jeck über die Ortsgrenze hinweg

Jecke stonn zesamme.
  • Jecke stonn zesamme.
  • Foto: zVg

Dünnwald/Höhenhaus. „In den Farben getrennt in der Sache vereint“: Diese bekannte Phrase trifft für die Vereine in den Kölner Stadtteilen den Nagel auf den Kopf. Auch in diesem Jahr werden keine Züge gehen. Dass Krisen auch Zeiten der Veränderungen sein können, um etwas Gutes für die Zukunft zu entwickeln, lässt sich hoffentlich bald in den Stadtteilen Dünnwald und Höhenhaus beobachten. So haben der Vorstand des Festausschusses Höhenhauser Vereine um Geschäftsführer Hans-Peter Korth, den Vorsitzenden Alexander Schmitz sowie Flavio Zoni als Zugleiter des Dünnwalder Veedelszochs, die Zeit genutzt, um sich kennenzulernen und um sich über die Arbeit im jeweiligen Stadtteil auszutauschen.

„Wir leben so eng beieinander und für viele verschwimmt die Grenze zwischen Höhenhaus und Dünnwald im Privaten ohnehin, also warum nicht einfach mal mit den Nachbarn ins Gespräch kommen und sich kennenlernen. Das hat es in den vergangenen Jahren von beiden Seiten leider viel zu selten gegeben. Letztlich haben doch beide Seiten jedes Jahr dasselbe Ziel: Einen tollen Karnevalszug auf die Beine zu stellen“, so Schmitz. Zoni freut sich bereits „auf weitere kreative Gespräche“ und führt fort: „Wir wollen uns zukünftig noch häufiger zusammensetzen und uns auf dem Laufenden halten, was die Planung und Entwicklung der Züge, aber auch die der allgemeinen karnevalistischen Aktivitäten in unseren Veedeln angeht.“ Wer jetzt konkrete Pläne erwartet, wird enttäuscht sein. Einig sind sich die Beteiligten in einem Punkt: Die Gespräche werden fortgesetzt.

Redakteur:

EXPRESS - Die Woche - Redaktion aus Köln

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.