MGV Concordia Morsbach
Sänger & Kinder setzten ein Friedenszeichen

Die Kinder halfen eifrig mit.
  • Die Kinder halfen eifrig mit.
  • Foto: Peter Ozolins

Morsbach (eif). Da steht sie nun, die zehn Meter hohe Birke vor St. Gertrud, die der MGV Concordia Morsbach gleichzeitig als Osterbaum und als Friedenszeichen aufgestellt hatte. Entsprechends dekoriert, versteht sich. Vorsitzender Michael Diederich hatte die Idee, und sie fand auch bei Pfarrer Tobias Zöller spontane Zustimmung. Unterstützt wurden die Sänger von den Kindern der katholischen Kindertagesstätte Regenbogen, die ihre selbstgebastelten Friedenssymbole stifteten.

Im Wildenburger Land wurde die Birke geschlagen und von einem Sänger mit dem Traktor nach Morsbach transportiert. Die 13 Kinder aus dem Kindergarten „Regenbogen“ hatten sich ebenfalls im Rahmen des Schulkindertreffs ausführlich mit der Bedeutung des Themas „Frieden in der Welt“ beschäftig und wollten natürlich beim Schmücken des Baumes dabei sei. Sie hatten einige Symbole wie die Friedenstaube selbst kreiert und stiegen sogar mutig auf die Leiter, um ihre Friedenszeichen selbst anzubringen. Der Friedensbaum kann noch bis Pfingsten bestaunt werden.

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.