Die Wochenzeitungen im Rheinland - lokale Nachrichten, Termine und Anzeigen

Freier Eintritt: Ein ganzer Tag nur für die Welt von Lego

Unglaublich, was man alles aus Lego nachbauen kann: Unter anderem die Mars-Roboter.

Unglaublich, was man alles aus Lego nachbauen kann: Unter anderem die Mars-Roboter.

Foto:

Patrik Sonnenberg

Euskirchen -

Das LVR-Industriemuseum in Kuchenheim lädt erneut zu einem Tag rund um die berühmten Lego-Spielsteine und alles, was man daraus bauen kann, ein.

Am Sonntag, den 15. September, präsentieren von 11 bis 17 Uhr Enthusiasten aus ganz Deutschland in der historischen Spinnerei der Tuchfabrik ihre verspielten und irrwitzigen Lego-Welten und laden Gleichgesinnte zum Mitmachen ein. Dieses Mal wird mit den Spielsteinen sogar der Weltraum erobert: Nachbauten von Mars-Rovern und Raumschiffen machen das Industriemuseum unsicher.

Für kleine und große Spielhelden gibt es die Möglichkeit, ferngesteuerte Lego-Racer über einen Parcours zu steuern.

Wer sich dabei nicht ganz dumm anstellt, erhält dann sogar einen Racer-Führerschein, verspricht Lego-Experte Patrik Sonnenberg, der die Veranstaltung im Museum mitgestaltet.

Natürlich können Besucherinnen und Besucher auch selbst bauen und kreativ gestalten. Und wer mag, kann eigene Lego-Modelle im Museum präsentieren. Ob Monstertruck oder Märchenburg – alle Modelle sind willkommen. Auf einem Lego-Flohmarkt können Fans nach Lust und Laune Spielsteine kaufen, verkaufen oder eintauschen.

Noch gibt es freie Plätze für Modell-Präsentation und Verkauf! Die Standmiete ist frei. Standanmeldung und Informationen unter 02251-1488 110, E-Mail: industriemuseum-euskirchen@lvr.de.

Für noch mehr Unterhaltung sorgen kostenlose Führungen durch die Tuchfabrik (stündlich von 11-16 Uhr). Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.