Blütenfest
Spaß und manche Überraschung

Um elf Uhr gaben Bürgermeister Holger Jung und Blütenkönigin Celina Kotz den Startschuss zum Fest.
21Bilder
  • Um elf Uhr gaben Bürgermeister Holger Jung und Blütenkönigin Celina Kotz den Startschuss zum Fest.
  • Foto: prl

Meckenheim (prl). Ein gelungenes Blütenfest richteten die Stadt, Obstbauern, Landwirte sowie Gewerbetreibende und Vereine am vergangenen Wochenende gemeinsam aus. Mehrere hundert Menschen trafen sich zur Eröffnung am Bahnhof. Um elf Uhr gaben Bürgermeister Holger Jung und Blütenkönigin Celina Kotz den Startschuss zum Fest. Kurze Zeit später wanderten und radelten die Besucher auf der 17 Kilometer langen Strecke quer durch die Plantagen. Während des Festes wurde die neue Nebenschleife der Apfelroute eingeweiht.

Am Bahnhof empfing die Bigband der Musikschule Voreifel die Gäste mit lockerem Swing im floralen Ambiente, für das die Baumschule Ley gesorgt hatte. Wer länger der perfekt dargebotenen Musik lauschen wollte, stärkte sich im benachbarten Stellwerk, ehe er sich auf den Weg durch die Plantagen machte. Für die Sicherheit der Ausflügler hatten die Organisatoren an den wenigen kreuzenden und zugleich viel befahrenen Straßen einen Security-Dienst eingesetzt. Für das Tourerlebnis per Bus wartete das Shuttle der RVK auf Fahrgäste. Manch einen lockte es auch zur geführten Apfelroutentour, die ab 13 Uhr auf die neue Nebenschleife zu den Schönheiten der Region führte.

Am Campus Klein-Altendorf hatten sich die Organisatoren in diesem Jahr das große Gebäudeensemble für ihre Präsentationen ausgesucht. Hier amüsierten sich die Kinder auf der Hüpfburg oder beim Bienenwachskerzen-Drehen des Bienenzuchtvereins, während die Eltern sich die Möglichkeiten des Bauens mit nachhaltigen Materialien beim bio innovation park Rheinland und die Arbeit der Malteser ansahen. Interessiert nahmen viele Ausflügler auch die Gelegenheit wahr, sich über den Naturpark Rheinland und die Bürgerstiftung sowie über die Hildegard und Arno Lückert-Stiftung zu informieren.

Die nächste Etappe führte die Radfahrer und Wanderer zum Schützenhaus der Sankt Sebastianus-Schützenbruderschaft Altendorf-Ersdorf. Hier durften die Kleinen ein Einsatzfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr aus der Nähe ansehen und gerne auch einmal einsteigen. Auf der Wiese hinter dem Haus half die Jugendfeuerwehr dem neugierigen Nachwuchs, selbst einmal mit einem Strahlrohr Wasser spritzen zu lassen. Der Pfadfinderstamm Swabidua präsentierte bei einem kleinen Feuer und Stockbrot ebenfalls sein Programm. Derweil sorgten die Schützen und die Landfrauen mit Frischem vom Grill, Kaffee und Kuchen sowie kalten Getränken für eine gelungene Pause mit Plausch, ehe weiter durch die Plantagen ging.

Reichlich Spaß und manch überraschende Erfahrung gab es auf der Zwischenstation bei Merry Legs Ranch. Das Team um Tanja Klapproth sorgte mit den Pferden und Ponys des Fahrstalls für glänzende Kinderaugen und staunende Gesichter. Pferdevorführungen, Kunststücke und kleine Stunts zogen Kinder wie Erwachsene in ihren Bann. Spannend fanden die Zuschauer aller Altersgruppen auch die Schur eines Ponys. Wenn es nämlich warm wird, werden die Tiere je nach Fellzustand tatsächlich fast geschoren wie Schafe, um sie vom Winterfell zu befreien.

Die große Abschlussveranstaltung fand in diesem Jahr im Obsthof Dahlhausen statt. Bei bester Verpflegung mit Waffeln und Grillspezialitäten füllten die Radler und Wanderer die Energiereserven im hübsch dekorierten Hof auf und genossen die Musik der regional bekannten Band M & M und von den Stadtsoldaten. Um 17 Uhr zog die Blütenkönigin Celina Kotz, unterstützt von Bürgermeister Holger Jung, die an den Stationen gestempelten Teilnehmerkarten aus der Lostrommel. Die Gewinner der Verlosung in den Kategorien Kinderpreis und Erwachsenenpreis freuten sich über Präsentkörbe und über zwei Hauptgewinne. Für den ersten Preis erhielten die Glücklichen jeweils einen Gutschein für ein Kinderfahrrad beziehungsweise ein Erwachsenenfahrrad von Zweirad Leuer in Höhe von mehreren hundert Euro. Zum Abend hin untermalte das Duo Timeless im Hof der Familie Dahlhausen den Ausklang eines gelungenen Tags in Meckenheim.

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.