Für die Verstorbenen der Gesellschaft
Stilles Alaaf auf dem Manforter Friedhof

An einer zentralen Stelle wurde der Gedenkstein für die Verstorbenen der Karnevalsgesellschaft Manfort aufgestellt und am Karnevalssamstag eingeweiht.
  • An einer zentralen Stelle wurde der Gedenkstein für die Verstorbenen der Karnevalsgesellschaft Manfort aufgestellt und am Karnevalssamstag eingeweiht.
  • Foto: Ursula Willumat

Leverkusen (UW). Mit einer stillen Minute begann die Einweihung der Gedenkstätte der Karnevalsfreunde auf dem Manforter Friedhof. KFM-Präsident Virgilio Perez Guembe begrüßte die zahlreich erschienenen Mitglieder und Freunde der Gesellschaft. Den Verstorbenen der Gesellschaft am Karnevalssamstag zu gedenken gehört zur Tradition des Vereins. In diesem Jahr weihten die Karnevalsfreunde einen Gedenkstein auf dem Memorian-Garten ein. „Etliche Kameraden haben hier schon die letzte Ruhe auf dem Friedhof gefunden und ich bin mir sicher, mit einem Blick zum Himmel, im „Himmelspötzje wird Fastelovend gefeiert“, so der Präsident. Stadtdechant Heinz Peter Teller segnete den Gedenkstein und wünschte den Karnevalisten noch viel Spaß. Mit einem stillen Alaaf und dem Vereinslied endete die feierliche Einweihung.

Redakteur:

Ursula Willumat aus Leverkusen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.