Spende an die Bürgerstiftung
WfL spendet an die Bürgerstiftung

Spendenübergabe für die Flutopfer (v. links): Claudia Wiese, Aufsichtsratsvorsitzende der WfL, Markus Märtens, Geschäftsführer der WfL, Manuel Bast, Geschäftsführer der Bürgerstiftung Leverkusen, und Oberbürgermeister Uwe Richrath.
  • Spendenübergabe für die Flutopfer (v. links): Claudia Wiese, Aufsichtsratsvorsitzende der WfL, Markus Märtens, Geschäftsführer der WfL, Manuel Bast, Geschäftsführer der Bürgerstiftung Leverkusen, und Oberbürgermeister Uwe Richrath.
  • Foto: WFL

Leverkusen. Aufgrund der pandemischen Lage, die sich ab Mitte November wieder zugespitzt hat, musste die Wirtschaftsförderung Leverkusen die für den 24. November geplante Unternehmerpreisverleihung kurzfristig absagen. Geplant war ein feierlicher Abend im kleinen, exklusiven Rahmen, um nicht nur den Unternehmerpreis 2021, sondern auch den Unternehmerpreisträger 2020 Karl-Heinz Horst und den Nachwuchspreisträger 2020 Stefan Lutz nachträglich zu ehren.

Dennoch hat das Thema, um das sich der Abend drehen sollte, Bestand. Denn neben der Pandemie, hat eine weitere Katastrophe Leverkusens Bürger und Unternehmer in diesem Jahr hart getroffen: das Hochwasser Mitte des Jahres.

Zahlreiche Leverkusener waren betroffen und kämpfen immer noch für den Wiederaufbau ihrer Häuser und Betriebe. Gleichzeitig zeigte sich, wie stark der Zusammenhalt in Leverkusen ist und wie groß Solidarität geschrieben wird. Zahlreiche Freiwillige halfen mit – ob direkt vor Ort oder im Nachgang mit

Sachspenden, Geldspenden, kostenlosen Beratungen zu Finanzierungshilfen oder unbürokratischen Kreditangeboten.Deswegen vergibt die Jury des Unternehmerpreises, bestehend aus Oberbürgermeister Uwe Richrath, IHK Köln Leverkusen/Rhein Berg-Leiterin Eva Babatz, Kreishandwerkerschaft-Geschäftsführer Marcus Otto, Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Markus Grawe und WfL-Geschäftsführer Markus Märtens, den Unternehmerpreis 2021 nicht an einen einzigen Unternehmer, sondern an

alle vom Hochwasser getroffenen Bürger, Unternehmer und deren Mitarbeiter, genauso wie an alle Unterstützer, die in den letzten Monaten gezeigt haben, was Zusammenhalt und ein starkes Leverkusener Netzwerk bewirken können. Als Zeichen der Anerkennung und zur Unterstützung der Betroffenen, spendet die Wirtschaftsförderung Leverkusen anlässlich des Unternehmerpreises 2021 15.000 Euro an den Hochwasser-Fonds der Bürgerstiftung Leverkusen. Weil auch weiterhin Hilfe benötigt wird und finanzielle Mittel direkt eingesetzt werden können.Kürzlich nahm Bürgerstiftung Leverkusen-Geschäftsführer Manuel Bast den Spendenscheck von Oberbürgermeister Uwe Richrath, WfL-Aufsichtsratsvorsitzende Claudia Wiese und WfL-Geschäftsführer Markus Märtens entgegen.

„Wir sind täglich im Kontakt mit Leverkusener Unternehmern, die auch nach einem halben Jahr noch nicht zur Normalität zurückkehren konnten und versuchen bestmögliche Unterstützung bei allen Problemstellungen zu leisten. Dazu gehört für uns auch, die Aufmerksamkeit weiterhin auf das Thema zu lenken und mit unserer Geldspende hoffentlich einen wertvollen Beitrag für Leverkusens Bürger und Unternehmer leisten zu können“, resümiert WfL-Chef Märtens.

Redakteur:

Claus Schloot aus Leverkusen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.