Leichlingen im Adventszauber
Premiere traf auf sehr positive Resonanz

n Der Adventszauber punktete mit Gemütlichkeit und Genuss rund um den Tannenbaum.
  • n Der Adventszauber punktete mit Gemütlichkeit und Genuss rund um den Tannenbaum.
  • Foto: Sabine Schnura
  • hochgeladen von RAG - Redaktion

Leichlingen - „Wir sind restlos begeistert. Mit einer solchen Resonanz haben
wir gar nicht gerechnet. Es ist, als hätten die Leichlinger auf diese
Veranstaltung gewartet."

Rolf Ischerland und seine Mitarbeiterin Karin Niemiec freuten sich
über die positive Resonanz der neuen vorweihnachtlichen Veranstaltung
„Adventszauber". Sie sei extrem gut besucht worden. „Beim Auftritt
des Chores hatten alle Gänsehaut", berichteten sie. Auch der
wunderschöne Tannenbaum auf dem Brückerfeld sei wunderbar zur
Geltung gekommen.

Ebenso zufrieden waren die Aussteller. „Im nächsten Jahr sind wir
auf jeden Fall wieder dabei. Wahrscheinlich werden noch mehr
französische Händler teilnehmen, da wir die Anfrage dieses Jahr sehr
kurzfristig bekommen hatten und viele Aussteller bereits andere
Terminzusagen gegeben hatten", erklärte Georges Vidal, Organisator
des französischen Marktes. Seine Händler kennen Leichlingen vom
Schlemmer- und Weinfest und schätzen das Leichlinger Publikum.

Vials Austern erfreuen sich jedes Mal großer Beliebtheit. Aber auch
die Maultaschen vom Schwabenläde gehörten zu den Rennern, ebenso wie
die hausgemachten Reibekuchen in verschiedenen Variationen. Angela
Weinen offerierte hausgemachte Nudeln in verschiedenen
Geschmacksrichtungen wie Speck, Spinat, Knoblauch, Bärlauch, Kastanie
oder Curry. „Da schmeckt man auch heraus, was drauf steht."

„Wir sind mit der ganzen Truppe hier. Eine solche Veranstaltung
belebt die Stadt. Man trifft Leute, die man schon lange nicht gesehen
hat", meinte Herbert Otto vom Schützenverein Trompete. Ihm schmeckte
besonders der Winzerglühwein. „Da kann ein Fertigglühwein aus der
Flasche nicht mithalten."

„Jede Veranstaltung, die Leichlingen belebt und das Miteinander
fördert, ist uns willkommen", urteilte die Vorsitzende des
Wirtschaftsförderungsvereins Birgitt Färber bei einem gemütlichen
Rundgang über die Veranstaltung.

- Sabine Schnura

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.