Sozial-Betriebe-Köln übergeben Orden
Orden übergeben

Die Übergabe war für alle Beteiligten ein schöner Moment.
  • Die Übergabe war für alle Beteiligten ein schöner Moment.
  • Foto: Sozial-Betriebe-Köln

Jetzt war es wieder soweit: Die Sozial-Betriebe-Köln (SBK) haben ihren beliebten handgefertigten Orden vorgestellt und ihn an Vertreterder Karnevalsgesellschaften übergeben. Auf größere Feierlichkeiten mussten alle Beteiligten aber aufgrund der Pandemie verzichten.

Köln. Normalerweise findet die Übergabe während der Session bei diversen Sitzungen oder andere karnevalistische Angeboten statt. Doch in diesen Zeiten können Veranstaltungen dieser Form nicht durchgeführt werden, was die beteiligten Personen laut SBK-Geschäftsführerin Gabriele Patzke sehr bedauern.

Der SBK-Orden 2022 wurde in Form einer Uhr und nach dem Entwurf einer Mitarbeiterin des Seniorenzentrums Riehl in der Pädagogischen Werkstatt des Behindertenzentrums Riehl von Menschen mit Beeinträchtigung gefertigt und von Pflegeheimbewohnerinnen von Hand bemalt.

Passend zum Motto „Alles hätt sing Zick“ halten zwei Jecke die Zeiger um 11.11 Uhr an, um länger Zeit zum Feiern zu haben. Insgesamt wurden circirca 140 SBK-Orden aus Ton gebrannt und von Hand bemalt, sodass jedes Exemplar ein echtes Unikat ist.

Für Heinz-Günther Hunold, den Präsidenten der Roten Funken, ist der SBK-Orden „der wichtigste Orden im Kölner Karneval.“ Und das nicht nur wegen seiner Herstellungsgeschichte, sondern weil er ein Symbol für die besonderen Momente während der Session und die Kraft des Karnevals sei. Er beispielsweise sei dankbar, alljährlich mit den betreuten Beschäftigten der SBK-Werkstätten in der Mülheimer Stadthalle gemeinsam feiern zu dürfen.

Redakteur:

EXPRESS - Die Woche - Redaktion aus Köln

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.