Erneuern und aufwerten
Verbesserung von Spielplätzen im Stadtbezirk Kalk

In Rath/ Heumar wacht ein Tiger über den Spielplatz Veilchenweg. Die Fläche wurde unter dem Motto „Manege frei – der Zirkus kommt“ mit Kindern konzipiert.
  • In Rath/ Heumar wacht ein Tiger über den Spielplatz Veilchenweg. Die Fläche wurde unter dem Motto „Manege frei – der Zirkus kommt“ mit Kindern konzipiert.
  • Foto: König
  • hochgeladen von RAG - Redaktion

KALK - Kalk (kg). Die Kinder- und Jugendverwaltung hat in 2016 auf
mehreren Spiel-, Bolz- und Bewegungsflächen das Angebot umgestaltet,
erneuert oder aufgewertet. An der Falckensteinstraße in Kalk
entstanden mit Hilfe der GAG und städtischen Fördermitteln eine
Sandbaustelle, ein Gerüst zum Klettern, Balancieren und Rutschen
sowie ein Sechsecksprungtuch, eine Doppelschaukel, eine Stehwippe und
ein Balltrichter.

Die Ideen dazu flossen von Kindern und Anwohnern ein. Beteiligt waren
der Pavillon e.V., die Hausaufgabenbetreuung des Nachbarschaftstreffs,
der GAG-Mieterrat und der Veedelshausmeister. Eine Umgestaltung war
erforderlich, der Spielplatz hatte nur noch geringen Spielwert.
In Höhenberg wurde auf dem Rasen des Spielplatzes Merheimer Heide ein
Fallschutz angelegt, das vorhandene Angebot um einen Seilzirkus und
eine Doppelschaukel erweitert. An der Westerwaldstraße in Humboldt/
Gremberg wurde eine vor einiger Zeit aus Verkehrssicherheitsgründen
abgebaute Bockrutsche durch einen Kletterturm mit großer Rutsche
ersetzt.
In Rath/ Heumar wurden auf dem Spielplatz Veilchenweg (Gelände An der
Fock) unter dem Motto „Manege frei – der Zirkus kommt“ drei
Bereiche für unterschiedliche Altersgruppen geschaffen: Ein
Zirkuswagen mit Rutsche und dem Karussell „Clown“, eine
Kletterkombination unter anderem mit Seilzirkus, Rutsche und
Tunnelseilnetzbrücke sowie ein Sechsecksprungnetz. Des Weiteren ein
Doppelreck, eine Doppelschaukel und die Holz-Spielskulptur „Tiger“
sowie eine Tischtennisplatte und eine Balancierstange. Letztere wurde
durch eine Spende der Katholischen Kita St. Cornelius, der KGS
Forststraße und der Turnerschaft Rath/ Heumar finanziert. Die Kita,
die Schule und die Turnerschaft steuerten die Ideen zur Gestaltung des
Spielplatzes bei, der zuvor nur noch geringen Spielwert aufwies. Neben
der Sanierung war eine umfangreiche Umgestaltung notwendig.
In Vingst wurden auf dem Spielplatz An St. Theodor aus
Verkehrssicherheitsgründen ein Klettergerüst mit Rutsche und ein
Spielschiff abgebaut. Dafür kamen eine Spielanlage mit
unterschiedlichen Aufstiegsmöglichkeiten, einer großen
Wellenrutsche, ein Dreifachreck sowie Möglichkeiten zum Hangeln und
Balancieren. Die neue Spielanlage kam auf Wunsch der Kinder und des
Spielplatzpaten.

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.