Stadt ehrt 40 Ehrenamtler
Die Kultur stand dieses Jahr im Mittelpunkt

Die Stadt Hennef ehrte 40 ehrenamtlich tätige Hennefer im Foyer des Hennefer Rathauses zum „Internationen Tag des Ehrenamtes“.
18Bilder
  • Die Stadt Hennef ehrte 40 ehrenamtlich tätige Hennefer im Foyer des Hennefer Rathauses zum „Internationen Tag des Ehrenamtes“.
  • Foto: Yasari
  • hochgeladen von RAG - Redaktion

Hennef - Es gehört zur guten Tradition der Stadt Hennef, am „Internationalen
Tag des Ehrenamtes“, Menschen der Stadt zu würdigen. Aus diesem
Grund lud Bürgermeister Klaus Pipke ehrenamtlich engagierte Hennefer
in das Foyer des Rathauses ein. Im letzten Jahr wurden Ehrenamtler aus
dem Bereich der Seniorenarbeit bedacht, 2014 Menschen, die sich für
Integration einsetzen. Seit dem Jahr 2000 ehrt die Stadt, anlässlich
des von der UN initiierten weltweiten Aktionstages Menschen, die sich
ehrenamtlich engagieren und dies mit jährlich wechselndem
thematischem Fokus.

„In diesem Jahr richten wir unseren Blick auf Kunst und Kultur“,
sagte Klaus Pipke. „Denn auch die Kultur lebt entscheidend vom
Ehrenamt“, betonte er und „ohne das Engagement der vielen Menschen
in Chören, Musikvereinen, Kunst- und Literaturinitiativen wäre unser
Leben in Hennef nicht nur ärmer, es wäre langweiliger, eintöniger
und im Grunde recht traurig“.
Pipke dankte den 40 Gästen, die sich im Bereich Kunst und Kultur,
speziell Musik, Literatur und bildende Kunst verdient gemacht haben.
Dafür stellte er sie und ihre Arbeit namentlich vor und überreichte
ein kleines Präsent aus dem Kunstautomaten, der im Foyer des
Rathauses steht und kleine Kunstwerke enthält.

„Wir freuen uns, dass die Stadt heute an diesem Abend, trotz vieler
großer politischer Themen, die Zeit gefunden hat, die Künstler in
den Mittelpunkt zu stellen“, sagte Karin Kunczik-Rüdiger von der
Initiative Kunst Hennef. „Toll ist auch, dass die Stadt Hennef
überhaupt so viele engagierte Menschen hat, die in der Kultur tätig
sind“, betonte auch Margret Zimpel, ebenfalls im Vorstand der
Initiative Kunst.

- Aysegül Yasari

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.