Fairtrade-Städte
Vize-Bürgermeisterin überreicht Urkunde

Stolz auf die Auszeichnung: Vize-Bürgermeisterin Helga Auerswald, GTC-Geschäftsführerin Susanne Roll, Sven Oliver Rüsche, Ingrid Dreher (Fairtrade-Steuerungsgruppe) und Regina Schulte. 
  • Stolz auf die Auszeichnung: Vize-Bürgermeisterin Helga Auerswald, GTC-Geschäftsführerin Susanne Roll, Sven Oliver Rüsche, Ingrid Dreher (Fairtrade-Steuerungsgruppe) und Regina Schulte. 
  • Foto: Beatrix Schmittgen
  • hochgeladen von RAG - Redaktion

Gummersbach - Vor vier Jahren schloss sich die Stadt Gummersbach der weltweiten
Kampagne „Fairtrade-Städte“ an. „Ziel ist es, in allen
gesellschaftlichen Bereichen der Stadt einen Prozess in Gang zu
setzen, fair gehandelte Produkte zu verwenden, um dadurch für bessere
Lebens- und Arbeitsbedingungen der Kleinproduzenten in den
Entwicklungsländern zu sorgen“, erklärte Ingrid Dreher, Mitglied
der Fairtrade-Steuerungsgrupe.

Viele Gespräche und Aktionen der Steuerungsgruppe führten zur
Erfüllung der Mindestanforderungen und Gummersbach erhielt 2013 den
Titel „Fairtrade-Stadt“. Die Teilnehmer der Aktion „Gummersbach
fair-ändert sich“, wie Vereine, Gastronomen und Einzelhändler,
haben sich dazu verpflichtet, fair gehandelte Produkte zu verwenden
oder anzubieten.
Dazu hat sich auch das Gründer- und TechnologieCentrum (GTC) in
Gummersbach verpflichtet und wurde nun als 50. Mitglied von der
stellvertretenden Bürgermeister Helga Auerswald begrüßt.

Gleichzeitig wurden zwei weitere neue Mitglieder willkommen geheißen.
Zwei im GTC beheimatete Unternehmen schlossen sich ebenfalls dem
Fairtrade-Netzwerk an. Helga Auerswald überreichte Urkunden und
Aufkleber.

 

- Beatrix Schmittgen

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.