Königsdorfer Catenaccio
Konstanter Angriff und gnadenlose Verteidigung

Mit zehn Siegen in zwölf Partien und nur78 Gegentoren in der gesamten Saison sicherten sich die E-Jugend-Handballerinnen des TuS „Blau-Weiß“ Königsdorf die Kreismeisterschaft.
  • Mit zehn Siegen in zwölf Partien und nur78 Gegentoren in der gesamten Saison sicherten sich die E-Jugend-Handballerinnen des TuS „Blau-Weiß“ Königsdorf die Kreismeisterschaft.
  • Foto: K. Piela

„Das war ein rundum gelungener Abschluss einer tollen Saison“ freute sich Trainerin Mia Ostermann über den souveränen 15:8 Heimsieg ihrer E-Mädels des TuS Königsdorf gegen die TuS Opladen am letzten Spieltag der Handballsaison 2021/2022.

Frechen-Königsdorf. Auch wenn das Team bereits vor dem Spiel schon als Kreismeister feststand, feierten die Spielerinnen der Jahrgänge 2011 und 2012 ihren 10. Sieg im 12. Spiel bei nur einer Niederlage und einem Unentschieden. „Defense wins Championships“, lautete dann auch das zufriedene Fazit von Mit-Trainerin Selina Scheer, die ihrerseits als gelernte Torhüterin im A-Jugend-Bundesliga-Team der TuS einen Fokus auf starke Abwehrarbeit legt. Gerade einmal 78 Gegentore ließen die jungen Königsdorferinnen über die gesamte Spielzeit zu - und damit 45 Gegentore weniger als Vizemeister HSG Refrath/Hand. Doch auch offensiv zeigten die TuS-Nachwuchsspielerinnen konstante Saisonleistungen und trafen in fast allen Spielen zweistellig. Und auch beim Saisonabschluss erschien der neuerliche Sieg nie wirklich gefährdet. So stand es bereits zur Halbzeit 8:2 und da nahezu zum ersten Mal während der ganzen Saison alle Spielerinnen fit waren, konnte das TuS-Trainerduo mit vielen Wechseln allen Spielerinnen nochmal Spielzeit geben.

Nach der Übergabe der von den Eltern gesponserten Meistershirts sowie der Kreismeister-Urkunde und Siegermedaillen durch den stellvertretenden. Vorsitzenden Thomas Ostermann von Handballkreis Köln/Rheinberg, ließen die Mädels die Saison dann mit Pizza und Faßbrause würdig ausklingen. Für einen Großteil des Teams geht es dann in der kommenden Saison eine Altersklasse höher in die D-Jugend. Dort freut sich dann Trainerin Carina Steinert, die zugleich als „Trainerin“ der beiden jungen E-Jugend-Trainerinnen fungierte auf viele junge Talente aus dem diesjährigen Kreismeisterteam. Zunächst geht es aber in die wohlverdiente Osterpause nach einer erfolgreichen Saison unter Pandemiebedingungen.

Redakteur:

Lars Kindermann aus Rhein-Erft

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.