Realschüler packen mit an
Realschule unterstützt die Spendenannahestelle

Der Handy-App sei Dank: Die Kartons wurden alle auf Ukrainisch beschriftet.
3Bilder
  • Der Handy-App sei Dank: Die Kartons wurden alle auf Ukrainisch beschriftet.
  • Foto: Realschule

Erftstadt. Mit anpacken, wo Hilfe benötigt wird - das haben die Schülerinne und Schüler der 9c der Realschule gemacht. In der zentralen Spendenannahmestelle im ehemaligen RKG-Gebäude werden für verschiedene Organisationen Spenden gesammelt und anschließend nach Polen und in die Ukraine gebracht. „Mit unserer Hilfe wollten wir uns sozial engagieren und die Menschen in der Urkaine unterstützen“, schreiben die Schülerinnen und Schüler in ihrem Bericht. Die Aufgabe bestand darin, die Spenden anzunehmen, zu sortieren und die Kartons zu beschriften. Per Handy-App wurden die einzelnen Begriffe für die Beschriftung ins Ukraiinische übersetzt. Verpackt wurden vor allen Dingen Bettwäsche, Kissen, Decken, Essen und medizinische Dinge. Aber auch Babynahrung und Hygieneartikel.

Einige aus der Klasse zogen mit einem Einkaufswagen los, und holten eine Matratze samt Klappbett ab. Beides hatte eine Frau aus Lechenich gespendet.

Und am Ende des Tages blieb auch noch Zeit, Baustoffspenden für Flutopfer zu sortieren. Auch diese Spenden werden im gleichen Gebäude gesammelt.

Schülerinnen und Schüler der 9b und der 10a waren zeitgleich in der Schule aktiv um hier Spenden zu sortieren und zur zentralen Sammelstelle nach Lechenich zu bringen.

Redakteur:

Ulf-Stefan Dahmen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.