Ständchen für Frank
Hymne der "Reds" für das Geburtstagskind

Mit Masken und Abstand brachte der Gebärdenchor Frank Wilhelm, der im Rollstuhl sitzt, ein Ständchen. 
  • Mit Masken und Abstand brachte der Gebärdenchor Frank Wilhelm, der im Rollstuhl sitzt, ein Ständchen. 
  • Foto: Gebärdenchor
  • hochgeladen von Martina Thiele-Effertz

Elsdorf - Ein Geburtstagsständchen in Zeiten von Corona ist „anders“ -
ganz besonders, wenn das Geburtstagskind in einer Wohnanlage für
Senioren und Behinderte lebt, wo zu diesem Zeitpunkt noch das Besuchs-
und Betretungsverbot galt.

So wurde Frank Wilhelms zu seinem 50. Geburtstag mit dem Rollstuhl in
den Außenbereich der Wohnanlage „An Gut Ohndorf“ gerollt, um sich
dort mit dem gebotenen Abstand ein Lied zu seinem Ehrentag
„anzuschauen“, denn nicht nur der Rahmen, auch das Ständchen an
sich war „anders“. Der Gebärdenchor „Imagine“ setzte für das
Geburtstagskind die Hymne des FC Liverpool, „You‘ll never walk
alone“, in Bewegung und Gebärdensprache um. Frank Wilhelms sitzt
seit einem Schlaganfall im Jahr 2016 im Rollstuhl. Rob Davis, Gründer
des Gebärdenchors, ist vor 20 Jahren durch eine Infektion gehörlos
geworden. Kennen gelernt haben sich beide Männer in der Wohnanlage,
wo Rob Davis als Betreuungsassistent arbeitet. Zwei Männer, zwei
verschiedene Schicksale, die das Leben von Grund auf verändert haben
- und viele Parellelen. Beide lieben den FC Liverpool und so kam die
Hymne der „Reds“ als Geburtstagsgruß nicht von ungefähr. Ein
besonderes Lied, mit einer besonderen Botschaft.

„Jeder von uns geht irgendwann durch stürmische Zeiten. Wenn man
den Kopf hoch hält und die Hoffnung im Herzen trägt, dann wird es
eine Lösung geben. Für mich und Frank ist das Lied ein Symbol für
eine Freundschaft, die aus Schicksalen entstanden ist“, erläutert
Rob Davis. Rob ist Dozent für Gebärdensprache und übersetzt die
Lieder in Deutsche Gebärdensprache. Frank nutzt als Chormitglied die
Gebärdensprache um seine kognitiven Fähigkeiten zu trainieren.
„Letztendlich muss Frank auch seine Gesichtsmuskeln traineiren, um
Mimik zeigen zu können“, erklärt Rob Davis.   

Redakteur:

Martina Thiele-Effertz aus Elsdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.