Großtagespflegestellen sollen Quote anheben
Keine städtischen Kita-Neubauten

Gegenüber dem Georgshof wird bis 2024 eine viergruppige Kita (links, wo jetzt die Baucontainer stehen) entstehen.
  • Gegenüber dem Georgshof wird bis 2024 eine viergruppige Kita (links, wo jetzt die Baucontainer stehen) entstehen.
  • Foto: Brand
  • hochgeladen von Angelika Koenig

Kölner Norden (hub). Der angekündigte dreigruppige Kita-Neubau in der Friedrich-Otto-Schott-Straße (Ernst-Abbe-Straße) in Merkenich für das Kitajahr 2022/23 ist in der aktuellen Übersicht der neuen Kitas vom Dezember 2021 nicht mehr aufgeführt. Der Hintergrund sei, dass der Investor sich aktuell nicht in der Lage sehe, dieses Neubauvorhaben wie geplant umsetzen zu können, erklärt Stadtsprecherin Nicole Trum. Das Amt für Kinder, Jugend und Familie stehe weiterhin in regelmäßigem Kontakt mit dem Investor, um eine zeitnahe Wiederaufnahme der Planungsarbeiten zu forcieren.
Aufgrund des Ausbaubedarfes an Kinderbetreuungsplätzen im Stadtteil Merkenich arbeiten alle Beteiligten daran, die Situation zu verbessern. Die Betreuungsquote bleibt somit weiterhin extrem niedrig. Die geplante Versorgungssituation zum Ende des Kindergartenjahres 2021/22 ergibt für Kinder unter drei Jahren (U3) eine Quote für den Stadtbezirk Chorweiler von 33 Prozent zu einer gesamtstädtischen Quote von 48 Prozent, für Kinder von drei bis unter sechs Jahren (Ü3) 84 Prozent zu 97 Prozent.
2015 wurde eine geplante betriebsnahe Kita in Feldkassel aus baurechtlichen Gründen von der Stadtverwaltung verhindert. Die beiden letzten Kita-Neubauten wurden in Worringen in Betrieb genommen. Bezirksvertreter Klaus Roth bemängelte im September 2021, dass im Bezirk 6 bis 2030 kein Neubau einer Kita geplant sei. Er sieht einen Zusammenhang zwischen der hohen Zahl an erwerbslosen Alleinerziehenden und den fehlenden Kitaplätzen im Bezirk. Das städtische Wohnungsunternehmen GAG Immobilien AG plant in den fünf Bauprojekten im Stadtbezirk Chorweiler zwei Kita-Neubauten. In Weiler entsteht bis 2024 eine viergruppige Kindertagesstätte im Bauprojekt „Damiansweg“ und in Roggendorf/Thenhoven werden bis Herbst 2026 im Bauprojekt „Südlich Baptiststraße“ drei Gruppen angesiedelt.
„Die Zielsetzung der Verwaltung ist eine möglichst nahe Anpassung aller Stadtteile und Bezirke an eine bedarfsgerechte und gleichmäßige Versorgung. Dies ist allerdings vor allem auf Grund fehlender geeigneter Grundstücke für die Realisierung einer Kita nicht immer umzusetzen. Gut versorgte Stadtteile müssen daher weiterhin zur Bedarfsdeckung in weniger gut versorgten Nachbarstadtteilen beitragen“, erklärte Trum. Um die Versorgungsquote im U3-Bereich kurzzeitig zum Beispiel im Stadtteil Merkenich anzuheben, soll ein Großtagespflegeträger nach geeigneten Immobilien suchen und dort Großtagespflegestellen einrichten

Redakteur:

Angelika Koenig aus Leichlingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.