Bürgerverein hatte Fläche vorgeschlagen
Hundewiese mit Quartierspark

Die sechsjährige Hündin Camilla freut sich schon auf den zukünftigen Auslauf. Hier mit Besitzerin Anja Schmidt-Bartsch und Sohn Max Schmidt sowie Bruno Klais vom Bürgerverein Merkenich.
  • Die sechsjährige Hündin Camilla freut sich schon auf den zukünftigen Auslauf. Hier mit Besitzerin Anja Schmidt-Bartsch und Sohn Max Schmidt sowie Bruno Klais vom Bürgerverein Merkenich.
  • Foto: Brand
  • hochgeladen von Angelika Koenig

Merkenich (hub). Die Bezirksvertretung Chorweiler hat der Einrichtung einer Hundefreilauffläche auf einem rund 4,5 Hektar großen Gelände nördlich der Autobahnbrücke zugestimmt. Des Weiteren beteiligt sie sich an den Kosten zur Herrichtung der Fläche im Rahmen des Stadtverschönerung-Programms.
„Das ist genau die Idee, die wir dem Grünflächenamt gegenüber bereits vor zwei Jahren geäußert haben. Damals hieß es allerdings, dass das leider nicht möglich wäre“, erklärt Bruno Klais vom Bürgerverein. Im Herbst 2019 veranstaltete der Bürgerverein eine Bürgerinformationsveranstaltung zum Pflege- und Entwicklungsplan; damals konnte die Verwaltung jedoch keine Fläche für eine Hundewiese finden, weshalb sie vom Bürgerverein auf das Karree an der Schlettstadter Straße zwischen Alte Römerstraße und Kolmarer Straße hingewiesen wurde. Klais freut sich auch darüber, dass die gesamte Fläche nicht nur für Hunde freigehalten wird, sondern dass auch ein Quartierspark entstehen soll.
Im April 2016 war bei der Sitzung des Ausschusses Umwelt und Grün der Pflege- und Entwicklungsplan 2014 (PEPL) für die beiden Naturschutzgebiete N1 (Rheinaue Langel bis Merkenich) und N4 (Rheinaue Worringen bis Langel) beschlossen worden. Da Hunde in Naturschutzgebieten grundsätzlich angeleint sein müssen, wurde die Verwaltung auf Wunsch der Bezirksvertretung Chorweiler beauftragt zu prüfen, wo ortsnah Hundefreilaufflächen außerhalb der Naturschutzgebiete eingerichtet werden können.
Der aktuelle PEPL sieht auch die Einrichtung einer Hundefreilauffläche im Landschaftsschutzgebiet L4 (Rhein und Rheinauen Worringen bis Merkenich) westlich der Fähranlegestelle in Langel vor. Diese ist bis heute nicht eingerichtet.

Redakteur:

Angelika Koenig aus Leichlingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.