"Bibliothek der Dinge"
Nicht nur Medien werden in Burscheid verliehen

Büchereileiterin Yulia Farbischewski (von links), Eva Scholand, Vorsitzende des Fördervereins Stadtbücherei, Verwaltungsleiter Dirk Runge und Elke Reichert, Vorsitzende LEADER Bergisches Wasserland, vor dem Schrank „Bibliothek der Dinge“
  • Büchereileiterin Yulia Farbischewski (von links), Eva Scholand, Vorsitzende des Fördervereins Stadtbücherei, Verwaltungsleiter Dirk Runge und Elke Reichert, Vorsitzende LEADER Bergisches Wasserland, vor dem Schrank „Bibliothek der Dinge“
  • Foto: Stadt Burscheid

Burscheid. Frei nach dem Grundsatz „Leihen statt Besitzen“ hat die Stadtbücherei Burscheid ihr neuestes Leih-Angebot „Bibliothek der Dinge“ gestartet. Wer kennt das nicht: Manche nützlichen Gegenstände braucht man nur ganz selten oder nur zu einer bestimmten Gelegenheit. Manche Dinge möchte man erst testen bevor man sie kauft. Um Ressourcen und Umwelt zu schonen, kann man jetzt Alltagsgegenstände ausleihen und dabei Geld und Platz sparen.

Ab sofort können in der Stadtbücherei kostenfrei etwa technisches Equipment wie ein Beamer, ein Soundsystem, aber auch Spiel- und Sportgeräte oder

Motiv-Backformen – insgesamt zurzeit 25 verschiedene Gegenstände – für eine Woche (gegebenenfalls mit Verlängerung) ausgeliehen werden. Dazu sind nur ein gültiger Bibliotheksausweis (ab 18 Jahre) und die schriftliche Anerkennung der Benutzungsregeln notwendig. Bei einem höheren Sachwert des ausgeliehenen Gegenstandes wird eine Kaution hinterlegt, die bei ordnungsgemäßer Rückgabe wieder ausgezahlt wird.

„Wir sind sehr gespannt, wie das Angebot ankommt und welche Dinge besonders gefragt sind. Eine Erweiterung der ausleihbaren Dinge können wir uns sehr gut vorstellen. Dabei werden wir uns auch an den Wünschen unserer NutzerInnen orientieren “, kündigt Büchereileiterin Yulia Farbischewski an.

Umgesetzt werden konnte die Idee „Bibliothek der Dinge“ mit einer 80-Prozent-Förderung durch das Regionalprogramm von LEADER Bergisches Wasserland und mit finanzieller Unterstützung des Fördervereins der Stadtbücherei.

Büchereileiterin Yulia Farbischewski: „Öffentliche Büchereien sind Profis im Verleihen. Daher lag es nahe, im Interesse der Nachhaltigkeit auch Dinge, die man nur selten oder fast nie braucht oder die man gerne mal ausprobieren möchte, in unser Angebot aufzunehmen.“ Im Bestand warten schon jetzt viele nützliche, ganz verschiedene Gegenstände. Natürlich können es zukünftig noch mehr werden.“

Eine Gesamtliste der „Bibliothek der Dinge“ gibt es im Online-Katalog (OPAC) und als PDF-Datei auf der Webseite www.burscheid.de / Rubrik Bildung & Soziales/Bücherei. Auch die Benutzungsordnung kann hier eingesehen werden.

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.