Naturschönheit Rheinufer schützen
Originelle Schilder rufen zur Rücksichtnahme auf

Die neuen Schilder am Rheinufer auf Bornheimer Stadtgebiet rufen auf originelle Weise zur Rücksichtnahme auf.
2Bilder
  • Die neuen Schilder am Rheinufer auf Bornheimer Stadtgebiet rufen auf originelle Weise zur Rücksichtnahme auf.
  • Foto: Stadt Bornheim
  • hochgeladen von RAG - Redaktion

Bornheim - (red). Das Bornheimer Rheinufer ist eine Naturschönheit – und
das soll es auch bleiben. Gerade im Sommer genießen viele Menschen
die schöne Flusslandschaft, um spazieren zu gehen, zu joggen, Rad zu
fahren oder einfach am Ufer zu sitzen.

Vor allem aber bietet das Rheinufer vielen Tieren und Pflanzen einen
Lebensraum und gilt deshalb als Landschaftsschutzgebiet. Daher
appelliert die Bornheimer Stadtverwaltung an alle Erholungssuchenden,
Rücksicht zu nehmen und das Rheinufer sauber zu halten. Dazu gehört
vor allem, dass man stets seine gesamten Abfälle mitnimmt und Autos
nur auf Parkplätzen abstellt. Feuer machen und Grillen sind wegen der
Rauchbelästigung und vor allem wegen der Brandgefahr nicht erlaubt.
Bei den aktuellen heißen Temperaturen kann schon eine weggeworfene
Zigarettenkippe ein Feuer auslösen.

Zelten ist grundsätzlich verboten und vom Baden wird ebenfalls
dringend abgeraten, da es wegen der Strömungen im Rhein viel zu
gefährlich ist und man leichtfertig sein Leben aufs Spiel setzt. Um
die Tiere, aber auch die Mitmenschen nicht zu stören, darf man keine
laute Musik oder anderen Lärm machen.

Und natürlich ist die Natur zu schonen, das heißt, es dürfen weder
Äste abgebrochen, noch andere Pflanzen beschädigt werden. Kurzum:
Man hat alles so zu hinterlassen, wie man es selbst vorfinden möchte.

Wer sich nicht an die Verhaltensregeln hält, muss mit Bußgeldern
rechnen, die je nach Vergehen sehr hoch ausfallen können. Der
Ordnungsaußendienst der Stadt kontrolliert das Rheinufer regelmäßig
und bei gutem Wetter verstärkt.

Um freundlich, aber wirkungsvoll darauf aufmerksam zu machen, hat die
Stadt Bornheim nun sechs Schilder am Rheinufer aufgestellt, die auf
originelle Weise für Rücksichtnahme plädieren. Denn ein Wasservogel
selbst fordert in einer Sprechblase die Besucher auf, seinen
Lebensraum zu schützen und die Schönheit des Rheinufers zu erhalten.

Die neuen Schilder am Rheinufer auf Bornheimer Stadtgebiet rufen auf originelle Weise zur Rücksichtnahme auf.
Eins der sechs Schilder steht an der Bootsrampe in Hersel.
Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.