Dreikönigstreffen der FDP Rhein-Sieg
Aufbruchstimmung

Einen fruchtigen Gruß aus dem Vorgebirge erhielt Christian Lindner (mit Obstkorb) beim FDP-Dreikönigstreffen in Bornheim. Mit im Bild (von links): Karl-Heinz Lamberty, Jürgen Peter, Nicole Westig, Bernd Stelter und Jörn Freynick.
  • Einen fruchtigen Gruß aus dem Vorgebirge erhielt Christian Lindner (mit Obstkorb) beim FDP-Dreikönigstreffen in Bornheim. Mit im Bild (von links): Karl-Heinz Lamberty, Jürgen Peter, Nicole Westig, Bernd Stelter und Jörn Freynick.
  • Foto: Frank Engel-Strebel
  • hochgeladen von RAG - Redaktion

Bornheim - (fes). Aufbruchstimmung bei den Liberalen: Proppenvoll war der
Ratssaal im Bornheimer Rathaus zum Dreikönigstreffen der FDP
Rhein-Sieg.

Der Kreisvorsitzende Jürgen Peter freute sich neben der
Bundestagskandidatin Nicole Westig, Landtagskandidat Jörn Freynick
sowie dem Kreistagsvorsitzenden Karl-Heinz Lamberty auch den
FDP-Bundesvorsitzenden Christian Lindner als Gast begrüßen zu
dürfen. Für das Superwahljahr 2017 hoffen die Liberalen vor allem
auf den Wiedereinzug in den deutschen Bundestag.

Dabei gehe es nicht primär um die FDP, sondern um „unser Land", wie
Lindner betonte: „Wir wollen nach drei Jahren des Zusehens die
Republik nicht mehr alleine lassen, wir wollen eine lebendige
Debatte", forderte der 38-jährige FDP-Bundestagsspitzenkandidat in
seiner Rede.

Traditionell sammeln die Liberalen während ihres Dreikönigstreffens
Spenden ein, um eine gemeinnützige Stiftung zu unterstützen. In
diesem Jahr war die Bornheimer Bürgerstiftung „Unsere Kinder –
unsere Zukunft" an der Reihe, die der in Hersel lebende Comedian Bernd
Stelter 2007 ins Leben rief. Stelter freute sich, dass die Stiftung
nun weitere 1.467,27 Euro erhält.

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.