BENNEMANNs BLOG
Blinken, Hupen und Partyhupen

Ich hab mich wieder mal auf meiner Verkehrsinsel eingefunden. Anders krieg ich das zur Zeit nicht in den Griff, das mit der dings. Im Hier und Jetzt sein kann ich am allerbesten hier und jetzt auf meiner Verkehrsinsel! Und schwuppdiwupp, schon der erste Gedanke - Was ich schon bemerkt habe, dass diese Briefe an die Eigentümer zwecks Verkauf ihrer Immobilie, dass die sich schon unterscheiden. BSR Immobilien zum Beispiel schreibt einfach nur "An die Eigentümer des Hauses" und IREA Immobilien macht sich immerhin die Mühe, "An die Eigentümer Lissaboner Str. 21" zu schreiben. Was das mit mir macht, anderes Thema. -

Das Werbeblättchen meines Lieblingsdiscounters bietet Hemdjacken feil. Früher haben wir einfach nur über dem T-Shirt das Hemd offen gelassen und die Ärmel hoch gekrempelt. - Pfannen- oder Geschirrschutz für die Schublade brauche ich immer noch nicht, aber was ich noch viel weniger brauche sind Topfwächter. Hab ich nachgeschaut, weil ich nicht wusste, worüber der Wächter wacht: Der Topfwächter wird zwischen Topf und Topfdeckel gelegt, so dass ein Abstand entsteht und der Wasserdampf entweichen kann. Die Topfwächter haben eine "Beinbreite" von ca. 0,8 cm und sind somit nicht geeignet für Töpfe mit besonders breiten oder gebogenen Kanten. -

Wo ich hier gerade inmitten von Autos stehe und viele Autofahrer ihre Autos an der roten Ampel abwürgen. Was sie natürlich nicht machen, weiß ich, soll so. Seit November haben wir ja ein neues Autochen. Bis ich da mal ans Fahren komme, bis ich da mal losfahren kann. Weil, zunächst muss ich IMMER, jedes Mal muss ich die Sicherheitsdings mit OK bestätigen. Dann der Knopfdruck auf Off, damit der Motor an der Ampel nicht ausgeht. Ich weiß, das soll so, aber mich alte Frau irritiert das so was von. Zu meiner Zeit bedeutete das nichts Gutes, wenn das passierte! Gut, könnte frau sagen, reg dich ab, geh mit der Zeit, ist halt so. Aber neulich dann, und da hört der Spaß jetzt wirklich auf! Als ob mir einer dermaßen ins Lenkrad greift. Ich hab mir das dann erklären lassen, trotzdem, geht gar nicht! Da bin ich über eine längere Zeit auf der Autobahn gefahren, wo noch Fahrbahnmarkierungen von anderen temporären Fahrspuren auf der Fahrbahn klebten, die Baustelle aber schon längst nicht mehr da war. Und die haben meinen - hallo, da kann der doch nicht einfach rüberziehen. Diese alten Fahrbahnmarkierungen haben meinen, oder sagen wir passender, den des Autos, also haben den Spurhalterassistenten so was von irritiert. Hallo, ich bin natürlich vollkommen zu Recht innerhalb der jetzt wieder aktuellen Fahrstreifen gefahren. Weil ich gehört hatte, dass man mit Blinken den ausstellt, habe ich den Blinker gesetzt. Aber fahr du mal gefühlt Minuten lang auf der Autobahn mit Blinker. Da machst du dir viele Freunde. Mein Traummann hat mir dann erklärt, wie ich den ausschalten kann. Leider immer nur für jede einzelne Fahrt, weil der immer per Default eingeschaltet sei, hat mein Traummann mir erklärt. Und ich habe dann nur noch schnell nachgeschaut, was das heißt, per Default. Es heißt per Voreinstellung. Und so schraube ich, bevor ich losfahre, an drei Köpfen herum und schwuppdiwupp, eh du dich versiehst, kanns auch schon losgehen.

Das Parken in Bonn soll ja demnächst teurer werden, wenn ich da meinem SCHAUFENSTER Glauben schenken darf. Da hieß es, ab 1. Juli steigen die Parkgebühren auf bis zu 4 Euro pro Stunde. Und ich las, dass die derzeit geltende Regelung für das kostenfreie Parken von Elektrofahrzeugen bis zum 31. Dezember 2022 befristet ist, E-Fahrzeuge aber weiterhin während des Ladevorgangs kostenlos parken dürfen. Kein Witz, genau so stand es in meinem SCHAUFENSTER. Mensch, dachte ich spontan, toll, jetzt haben wir gleichgezogen mit Köln. Ja, ich hab im Internet geschaut: Die Parkgebühren in Köln variieren zwischen den verschiedenen Parkzonen. Generell kostet das Parken in der Innenstadt 4 € pro Stunde und in allen anderen Vierteln 2 € pro Stunde. Toll, wir brauchen den Vergleich nicht zu scheuen, was die Parkgebühren anbelangt. Zumindest was die Höhe der Parkgebühren anbelangt können wir es mit Köln aufnehmen. Wie es um die Attraktivität unserer Stadt im Vergleich bestellt ist, ist ein anderes Thema. Aber wenn die Höhe der Parkgebühren ein Indikator für eine Metropole ist, dann sind wir ab dem 1. Juli eine Metropole.

So, wieder genügend dings auf der Verkehrsinsel getankt und ab nach Hause und bei einem Aperol mein SCHAUFENSTER studiert! Da lese ich unter den Lettern "Zensus 2022: Interviewer fehlen" Folgendes. Die Stadt Bonn sucht noch 50 Erhebungsbeauftragte, die von Mai bis August 2022 bei der Befragung von Haushalten und Wohneinheiten im Rahmen des Zensus 2022 mitarbeiten möchten. Mit dem Zensus ermitteln die statistischen Bundes- und Landesämter, wie viele Menschen in Deutschland leben, wie sie wohnen und arbeiten. Volljährige interessierte Bürger können sich melden unter der Telefonnummer … Da sollte ich mich wirklich melden! Da hätte ich dann so was von die Möglichkeit, unter dem Deckmäntelchen Statistik gleichzeitig auch einmal die ein oder anderen Dinge zu erfragen, die mich persönlich interessieren. Von wegen "Kaufe Ihre Immobilie und auch gleich Ihr Auto dazu. Sie setzen sich doch in Ihrem Alter nicht etwa noch selbst hinters Steuer?" Wer denn auch ständig solch Briefe im Briefkasten findet. Da könnte ich einmal meine eigene Statistik erstellen. In dem Zusammenhang könnte ich auch herausfinden, wie viele Menschen solch Topfwächter gekauft haben und tatsächlich benutzen.

Wo ich gerade bei Autos war. Beim Blinken und Hupen. Dysfunktionale Partyhupe. So nannte in einem Beitrag ein Sohn seine Mutter. Was für ein Wort, oder? Ich ahne, dass es nicht wirklich als Kompliment gemeint war.

Leserreporter:

Adelheid Bennemann aus Bonn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.