Einbrecher Unterwegs
Ganoven suchen Schutz in der Dunkelheit

Im Schutz der Finsternis verschaffen sich Kriminelle Zugang zu Häusern und Wohnungen, insbesondere dann, wenn keine Sicherheitsmaßnahmen zu erkennen oder Zeichen der Abwesenheit sichtbar sind.
  • Im Schutz der Finsternis verschaffen sich Kriminelle Zugang zu Häusern und Wohnungen, insbesondere dann, wenn keine Sicherheitsmaßnahmen zu erkennen oder Zeichen der Abwesenheit sichtbar sind.
  • Foto: Polizei
  • hochgeladen von Jan L. Dahmen

Am Montag, 27.12.2021, waren Tageswohnungseinbrecher in Bonn-Oberkassel unterwegs. In der Zeit von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr hebelten sie die Balkontüre einer Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses an der Adrianstaße auf. Anschließend wurde die Wohnung betreten und nach Wertgegenständen und Bargeld durchsucht. Bei ihrer Rückkehr stellten die Bewohner den Einbruch und den Diebstahl von Bargeld und Schmuck fest. Die Polizei hat die Ermittlungen zu den bislang unbekannten Einbrechern aufgenommen. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen nehmen die Ermittler des Kriminalkommissariats 13 unter der Rufnummer 0228/150 entgegen.
Im Zusammenhang mit diesem Einbruch weist die Bonner Polizei darauf hin, dass Einbrecher gerade in diesen Wochen vermehrt die früh einsetzende Abenddämmerung zur Tatbegehung ausnutzen.
Im Schutz der Finsternis verschaffen sich Kriminelle Zugang zu Häusern und Wohnungen, insbesondere dann, wenn keine Sicherheitsmaßnahmen zu erkennen oder Zeichen der Abwesenheit sichtbar sind. So ist es für die Täter leicht zu erkennen, dass niemand zu Hause ist.

Die Polizei gibt deshalb erneut folgende Empfehlungen zum Schutz vor Wohnungseinbrechern:

  • Fenster schließen und Terrassen- und Balkontüren versperren, auch wenn man nur kurz weggeht.
  • Zeitschaltuhren und Bewegungsmelder für die Innen- und Außenbeleuchtung verwenden.
  • Leitern, Gartenmöbel und frei herumliegendes Werkzeug können praktische Helfer für Einbrecher sein. Sie sollten versperrt im Inneren des Hauses aufbewahrt werden.
  • Achten Sie auf verdächtige Personen und Situationen.
  • Rufen Sie im Verdachtsfall sofort die Polizei über 110.

Lassen sie sich neutral und kostenlos von Ihrer Polizei zum Einbruchschutz beraten. Informationen und Terminvereinbarungen: 0228 15-7676 oder per Mail an Einbruchschutz.Bonn@polizei.nrw.de

Redakteur:

Jan L. Dahmen aus Bonn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.