Schwimmen, rutschen, chillen:
Freibad-Saison beginnt

Noch ist das Bergneustädter Freibad leer, doch das wird sich ab Donnerstag ändern.
  • Noch ist das Bergneustädter Freibad leer, doch das wird sich ab Donnerstag ändern.
  • Foto: Nanette Mai
  • hochgeladen von Beate Pack

Bergneustadt. 85 Meter lange Riesenrutsche, 50-Meter-Becken, Sprungtürme, Spielplatz, Kiosk: Das Freibad Bergneustadt, vom Verein liebevoll das „ kleine Naherholungsgebiet Bergneustadt“ genannt, eröffnet Himmelfahrt, Donnerstag, 26. Mai, um 9 Uhr die Badesaison.
Nach zwei Jahren mit Einschränkungen durch die Pandemie, hofft der betreibende Förderverein auf eine normale und gut ausgelastete Badesaison.
Neu sind die drei festen Außenumkleiden, die die Gäste zusätzlich zu den Damen- und Herrenumkleiden nutzen können. So entzerrt sich die Personenzahl in den geschlossenen Räumen.
Der Verein wird versuchen, in dieser Saison das Wasser im Freizeitbecken ausschließlich mit Solarenergie zu heizen.
Eine Zuheizung soll nur im Notfall erfolgen - wenn die Wassertemperatur unter 21 Grad sinkt.
Schade für die Kleinsten: Ein kurzfristig eingetretener Wasserschaden hat im Kleinkinderbecken die Elektronik und zwei Pumpen so stark beschädigt, dass das Planschbecken zur Eröffnung nicht zur Verfügung stehen wird. Der Förderverein bedauert dies sehr und hat bereits alles in die Wege geleitet, um den jüngsten Badegästen schnellstmöglich wieder Badespaß zu ermöglichen.
Der im vergangenen Jahr erweiterte Spielplatz jedoch bietet eine gute Alternative, auch die jüngsten Badegäste zu beschäftigen.
Der Verein braucht noch Unterstützung für diese Saison: Wer Interesse an einem Job als Ret-
tungsschwimmer*in hat, melde sich bei Stephan Büser Tel. 01 71/ 7 55 90 13.
Wer sich im Kassen- oder Reinigungsteam engagieren möchte, melde sich ebenfalls unter dieser Nummer oder unter Vorstand@freibad-bergneustadt.de

Kontakt:
Freibad Bergneustadt, Kölner Straße 397, Tel. 0 22 61/4 26 95

Öffnungszeiten:

montags bis freitags von 11 bis 19 Uhr, samstags, sonntags, an Feiertagen und in den Ferien von 9 bis 19 Uhr. Es können Liegen gemietet werden.
Bei anhaltend schlechtem Wetter kann das Freibad deutlich früher geschlossen werden; die Entscheidung darüber trifft der Förderverein in Absprache mit den Schwimm- und Bademeistern.

Redakteur:

Beate Pack aus Oberberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.