„Arbeitssieg“ des TVR
Am Samstag gegen den Tabellenzweiten

Jamal Oudriss (Foto) trat für den verletzten Emilo Schulz an. 
Foto: Jörg Fuhrmann
  • Jamal Oudriss (Foto) trat für den verletzten Emilo Schulz an.
    Foto: Jörg Fuhrmann
  • hochgeladen von Angelika Koenig

Refrath. Beim Auswärtsspiel in Fröndenberg, gelang den Tischtennisspielern des TV Refrath 1893 e.V. bei den abstiegsgefährdeten Gastgebern der nächste Erfolg. „Wir sind sehr zufrieden mit dem Sieg“, lobte Jakob Eberhardt seine Mannschaft, „die Mannschaft aus Fröndenberg ist immer gefährlich, gerade bei einem Heimspiel“. Für den verletzten Emilo Schulz sprang der nächste Refrather Youngster in die Bresche. Jamal Oudriss machte seine Sache, trotz der zwei Einzelniederlagen, sehr ordentlich. „Jamal hat ein super Doppel gespielt“, lobte Trainer Julian Peters das Eigengewächs, „zudem hätte er im Einzel gegen zwei sehr schwierige Spielsysteme auch zweimal gewinnen können.Also insgesamt eine super Leistung“.
Neben den zwei Einzelniederlagen von Jamal verlor Jakob Eberhardt gegen Ali Sajjad Faisal. Die übrigen Einzel und Doppel entschieden die Refrather alle für sich und gewannen somit 7:3. Marcus Steinfeld siegte gegen Faisal und Unkhoff sowie Eberhardt gegen Unkhoff. Christian Wipper gewann gegen Kautz und Ostendarp. Die beiden Doppel zu Beginn des Spiels gingen ebenfalls an den TVR (Eberhardt/Oudriss gegen Faisal/Unkhoff und Steinfeld/Wipper gegen Kautz/Ostendarp). Damit sind Marcus Steinfeld und Christian Wipper, genauso wie der derzeit verletzte Emilo Schulz, noch ohne Einzelniederlage in der Rückrunde.
In der nächsten Oberligapartie geht es für die Refrather in heimischer Halle gegen den Ligafavoriten und derzeitigen Tabellenzweiten, den TTC Waldniel. Als Tabellenvierter hat die Mannschaft um Kapitän Jakob Eberhardt derzeit nur einen Zähler Rückstand, allerdings auch noch die Erlebnisse aus dem Hinspiel im Kopf. „Im Hinspiel hatten wir ebenfalls eine knappe Tabellensituation und sind dann in hitziger Atmosphäre mit einem 0:10 nach Refrath zurückgefahren“, so Eberhardt. Das möchten die Refrather dieses Mal besser machen und hoffen auf einen großen Zuschauerzuspruch. „Natürlich möchten wir unsere Heimatmosphäre nutzen und den Gästen alles abverlangen“, freut sich Eberhardt auf das Spiel. Los geht es am 20. Februar, um 14 Uhr, in der Sporthalle Schwerfelstraße.

Redakteur:

Angelika Koenig aus Leichlingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.