Klänge der Stadt
Virtuose Kammermusik mit zwei jungen musikalischen Stars

Marco Sanna.
2Bilder

Bergisch Gladbach - (vsch) Die musikalische Sommerpause von „Klänge der Stadt“ ist
bald vorbei: Am Freitag, 14. und Samstag, 15. September steht
„Virtuose Kammermusik aus Deutschland und Frankreich“ auf dem
Spielplan.

Die beiden sehr engagierten, noch in den Twenties befindlichen jungen
Musiker stimmen mit ihrem Farbenklang in den Herbst ein. Die
schwedischen Tänze von Gladbachs Ehrenbürger Max Bruch erfreuen mit
folkloristischen Passagen und entsprechen ganz besonders der
Zielführung der Musikreihe. Auch alle anderen Kompositionen bieten
ein anspruchsvolles kammermusikalisches Programm mit Einführung der
Werke durch die Musiker.

Zwei Termine und zwei Veranstaltungsorte stehen zur Auswahl: am
Freitag, 14. September die intime Hauskonzert-Atmosphäre bei
Gastgeberin Wilma Schnell in der Mutzer Straße in Hebborn; am
Samstag, 15. September der große Raumklang im Rathaus Bensberg.

Die Künstler:

Marco Sanna hat sich als Solist und als Pianist für Kammerorchester
in vielen großen Konzerthäusern Europas einen Namen gemacht. Mit
Bassist Orazio Ferrari nimmt er seit 2014 auch CDs auf.

Judith Stapf erhielt 2015 den Nachwuchsförderpreis Musik des Landes
NRW. Als Solistin spielt sie unter anderem mit der Polnischen
Kammerphilharmonie und dem WDR-Sinfonieorchester.

Der Eintritt ist frei, Spende erwünscht. Eine Spendenquittung kann
ausgestellt werden. Sitzplatzreservierung ist möglich, verbunden mit
einer Spende von 15 Euro an Wir für Bergisch Gladbach e.V., IBAN DE24
3706 2600 3642 0260 10. Bei der Überweisung sollte der
Verwendungszweck „Kammerkonzert“ und die E-Mail-Adresse des
Absenders zur Bestätigung der Reservierung angegeben sein.

Marco Sanna.
Judith Stapf.
Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.