Ausstellung in der Redoute
„Über die Schönheit der Landschaft“

Fritz Engelhardt stellt bis zum 23. Januar einen Querschnitt seiner auf Grund eines Aufenthaltes in New Mexico und Arizona entstandenen großformatigen Landschaftsbilder aus.
  • Fritz Engelhardt stellt bis zum 23. Januar einen Querschnitt seiner auf Grund eines Aufenthaltes in New Mexico und Arizona entstandenen großformatigen Landschaftsbilder aus.
  • Foto: AS

Bad Godesberg (as). Eine besonders interessante Kunstausstellung von Fritz Engelhardt ist noch bis zum 23. Januar im Haus an der Redoute an der Kurfürstenallee zu sehen.

Engelhardt zeigt Ölbilder unter dem Thema „Impressionen aus New Mexico und Arizona“. Der im hessischen Korbach geborene und seit Jahrzehnten in Bad Godesberg lebende Landschaftsmaler hielt dazu Naturerlebnisse und Eindrücke von Landschaften in Skizzen, in Aquarellstudien oder einer Fotografie fest oder erstellte die Kunstwerke vor Ort in Freiluftmalerei. In seinem Bad Godesberger Atelier entstanden aus seinen Aufzeichnungen Interpretation der Landschaft – überwiegend in Aquarell, Öl und Pastell.

Mehr als 40 dieser Werke sind das Ergebnis eines siebenwöchigen Studienaufenthalts des Malers in New Mexico und Arizona im Jahr 2015. „Nicht ein Plan treibt mich zum Malen, sondern die Lust und der Wille, etwas entstehen zu lassen, in der Erwartung, dass ein Bild entsteht, das über die Schönheit der Landschaft und das Naturerlebnis berichtet“, so Fritz Engelhardt über seine künstlerische Motivation. Der Aufenthalt in der Natur und die Malerei gehören seit seiner Kindheit zu seinen wichtigsten Aktivitäten. „Während der Berufsausbildung zum Schaufenstergestalter in Kassel zwischen 1950 und 1953 besuchte ich die Werkkunstschule und arbeitete anschließend zwei Jahre in einer Werbeagentur. 1956 wurde ich zur Bundeswehr nach Andernach eingezogen.“ Seit über 50 Jahren orientiert sich Engelhardt an professionellen Künstlern. Viele große Künstler haben seine Arbeit beeinflusst, allen voran mehrere große Alpenmaler. Sein Arbeitsprozess verbindet zwei seiner größten Leidenschaften - eine Wertschätzung der Natur und die Malerei. „Ich bin immer noch tief beeindruckt von der Größe, den Farben und dem Licht des amerikanischen Südwestens“ äußert der Künstler zu seinem USA-Aufenthalt vor knapp sieben Jahren.

Jeweils von Mittwoch bis Sonntag ist die Ausstellung der interessanten Werke von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Dazu gilt für Besucherinnen und Besucher wegen der Corona-Pandemie weiterhin, die Hände zu desinfizieren, den Abstand zu halten und eine medizinische Maske zu tragen. Zudem gilt für Personen ab 16 Jahren aktuell die 2G-Regel (geimpft oder genesen). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Redakteur:

Alfred Schmelzeisen aus Bad Godesberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.